Urinwerte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von redblackrose 17.02.11 - 19:01 Uhr

Hallo,

ich war letzte Woche Freitag bei meiner FÄ. Es wurde festgestellt Eiweiß 30mg und Zucker: Spuren.
Blutdruck war auch zu hoch. Bin danach noch zu meiner Hebamme, die mir erklärt hat, das es in Richtung Gestose gehen kann.

Heute war ich bei der Hebamme und jetzt habe ich:
Eiweiß: ++
Zucker: +
Nitrit: +
Blut: +++

Sie meinte deutet auf Infekt. Dachte auch schon die ganze Zeit, dass ich wieder eine Blasenentzündung bekomme.
Jetzt bin ich aber total beunruhigt. Bei meiner 1. SS hatte ich nie was mit dem Urin.
Zudem kommt, dass wir in einer Woche auswandern und ich dann einfach Angst habe, dort zu sein und dann nicht die nötige Hilfe habe, die ich brauche. Muss mir ja erst Arzt etc. suchen.
Fliegen wird mir auch abgeraten. Ich bin ganz durcheinander....

Kann einer von euch mir auch noch sagen, was die Werte event. als Konsequenz haben könnten

Vielen Dank im Vorraus.

Lg

redblackrose ( 19. SSW)

Beitrag von chrisdrea24 17.02.11 - 19:07 Uhr

Das Nitrit und Blut deuten auf einen Harnwegsinfekt.... FOLGE: Zum Beispiel Nierenaufstau und nierenbeckenentzündung. Eigentlich müßte es da auf jedenfall Antibiose geben.
Das Eiweiß in Verbindung mit nem hohen Blutdruck und Wassereinlagerungen deutet auf eine EPH Gestose... FOLGE: Schwangerschaftsvergiftung. Wurde deshalb in der 1. SS eingeleitet. Kann gefährlich für Mama und Kind sein.
Zucker im Urin kann bedeuten, daß Du Zucker hast. Hast Du mal nen Glucosetoleranztest machen lassen?
ANDREA

Beitrag von redblackrose 17.02.11 - 19:12 Uhr

Hi,

nein Glucosetoleranztest wurde nicht gemacht. Ich wurde da auch nicht drauf angesprochen.

Merkt man denn Nierenaufstau oder eine Nierenbeckenentzündung? Ich habe nämlich so nichts, was ich merke. Es geht mir eigentlich gut, bis auf die Übelkeit und das Gefühl dauernd auf die Toilette zu müssen.

Lg

Beitrag von wartemama 17.02.11 - 19:10 Uhr

Ich kann Dir nur sagen, daß es mir ähnlich geht. Ich habe jeden Monat bis auf Nitrit alles im Urin. Beim letzten Mal sah es so aus:

Eiweiß ++
Zucker +++
Blut ++

Niemand weiß, warum das so ist. Zwei Blutzuckerbelastungstests waren total unauffällig; nächste Woche habe ich den nächsten. Ich war beim Internisten, auch alles total unauffällig. Kein Infekt o.ä..

Nach der SS soll ich laut meiner FÄ meine Nieren mal überprüfen lassen - wirkliche Sorgen mache ich mir nicht, aber ich frage mich auch immer, woher diese Werte kommen. #gruebel

LG wartemama

Beitrag von redblackrose 17.02.11 - 19:15 Uhr

Hmm schon komisch....

Bei mir hat die Ärztin Blut entnommen, um nach Leber und Niere zu gucken.
Das Problem ist einfach nur, dass ich ja nicht mehr lange in Deutschland bin. Hier weiß ich, dass ich gut versorgt wäre....

Lg

Beitrag von fallingstar19 17.02.11 - 19:16 Uhr

Hey,

kannst vielleicht nochmal vor dem Auswandern hier zum Arzt gehen? Vielleicht auch zu einem Internisten damit er mal nach den Nieren schaut und der Blase?
Würde auch nochmal bei dem FA auflassen, weil chrisdrea hat schon Recht mit dem was passieren kann.

Einen Nierenaufstau und Nierenentzündung merkt man oft an ständigem Drang Wasserzulassen, aber es kommt nix, Blut im Urin, Schmerzen in der Nierengegend, manchmal auch Fieber usw.

Ist ja schon blöde, dass man dir den OGTT nicht vorgeschlagen hat.

Liebe Grüße

Beitrag von redblackrose 17.02.11 - 19:19 Uhr

Hi,

ich habe am Dienstag noch einen Termin bei der FÄ. Bin mal gespannt, was die Blutwerte sagen. Hat ja auf Leber- und Nierenwerte kontrollieren lassen.

Ich bin echt am Überlegen, ob ich nicht Mann und Kind vorschicke und dann nachkomme, wenn ich etwas mehr Sicherheit habe.

Lg

Beitrag von fallingstar19 17.02.11 - 19:27 Uhr

Hey,

ist ja schonmal gut dass sie dir Blutwerte abgenommen hat. Da sieht man auch ob mit der Niere alles ok ist, und Leberwerte wegen Gestose.

Kannst ja mal probieren viel zu trinken, ca. 1,5 -2l/d, warmen Tee oder so um die Niere und Blase zu spülen.

Hoffe es wird alles gut!

Beitrag von redblackrose 17.02.11 - 21:36 Uhr

Danke für deine Antwort :)

Jetzt weiß ich auch wofür die Leberwerte kontrolliert werden.

Trinke mittlerweile sehr viel, weil ich einfach merke, dass es mit dem Harndrang dann besser ist. Werde mal mehr Tee trinken.

Lg