Magen-Darm-Virus, wie bekomm ich meine Tochter wieder auf die Beine?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sandra2305 17.02.11 - 19:02 Uhr

hallo!

meine tochter (3 jahre) hat seit anfang der woche einen magen darm virus (zum ersten mal in ihrem leben). sie hat mir fast nix getrunken und geht auch nur einmal am tag pipi machen. das ist ja ein zeichen das sie zu wenig flüssigkeit in sich hat.

heute hat sie wieder mehr getrunken, war trotzdem aber nur einmal auf dem wc.

jetzt ist sie aber ganz schwach. sie will nur liegen und schläft auf der couch ein (hat sie in den ganzen 3 jahren noch nie gemacht). essen will sie auch nicht.

was kann ich machen, daß sie wieder zu kräften kommt?

sitzte seit sonntag nacht fast rund um die uhr bei ihr und versuch alles das es ihr besser geht aber irgenwie hilft nix.

vielleicht kann mir ja von euch jemand helfen.

vielen dank und

#herzlich gruß sandra

Beitrag von vanessa1983 17.02.11 - 19:25 Uhr

Hallo Sandra!
Besorge am besten eine Elektrolyt-Glucose Lösung aus der Apo. Gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Solange sie keinen Durchfall oder erbrechen hat, ist das schon ok wenn sie nur einmal pippi macht. Trinken sollte sie aber ruhig etwas mehr. Löffelweise Tee. Essen ist nebensächlich... Und wenn dann etwas Zwieback. Keine Suppe oder Bananen! Bananen schleimen im Darm und machen Blähungen...
Wenn sie apathisch wirkt ab zum Arzt! Ansonsten noch viel Ruhe und schlaf :-)

Gute Besserung deiner Kleinen!

LG

Beitrag von anjastein 17.02.11 - 20:02 Uhr

Guten Abend sandra

Meine maus hat leider schon sehr oft MD Vieren gehabt. Versuch ihr so viel es geht ruh zu lassen mach ruhig auch mal ein Spaziergang an der frischen luft mit ihr im kiwa und Tee oder Wasser zur Not löffelweise verabreichen. Essen tut sie von allein wenn der apetiet wiederkommt. Wenn du dir wegen austrocknen gedanken machst überprüf es an ihrem Bauch oder arm. Die Haut zwischen die Finger und leicht hoch ziehn ,soll ja nicht weh tun, als wenn du sie kneifen wolltest. Bleibt die hautfalte stehen geh bitte zum Arzt oder kinderklinik, kannst es zur Sicherheit bei dir selber überprüfen.
Das dauert schon eine Weile bis sie wieder fit ist. Bei uns meist ca 14tage hängt aber sicherlich auch vom Kind ab.
Ich wünsch euch gute Besserung
Lg Anja

Beitrag von cori0815 17.02.11 - 21:20 Uhr

hi Sandra!

Erbricht sie denn immer noch nach einer Woche oder hat sie noch Durchfall? In dem Fall würde ich doch noch mal mit ihr zum Arzt gehen...

Ansonsten hilft nur Flüssigkeitszufuhr: ich stelle immer die Eieruhr auf 5 Min. und dann machen meine kranken Kinder und ich alle 5 Min. Trinkpause. Wenn es drin bleiben sollte (sie also nicht mehr erbricht), sollte sie alle 5 Min. 1-2 Schluck trinken. Lass sie schlafen, so viel sie will. Aber wenn sie wach ist, wird wieder der Wecker gestellt und alle 5 Minuten "Trinkpause" gemacht.

Als Getränk würde ich entweder Elektrolytlösung aus der Apo anbieten oder aber einfach dünnen (ausgezogenen) schwarzen Tee oder Fencheltee mit einer Prise Salz und 1-2 Löffel Traubenzucker.

Die Kleinen sind tatsächlich auch manchmal noch lange nach dem Abklingen von Erbrechen und Durchfall noch matt und schläfrig. Aber dass sie genug trinkt, ist eine Grundvoraussetzung zur Erholung. Sollte sie auf Dauer nicht mehr trinken wollen, dann würde ich mit ihr wahrscheinlich auch noch mal zum Arzt gehen.

Gib ihr Zeit und lass sie sich einfach ausruhen. Aber beobachte ihr Trinkverhalten. Solltest du ihr Verhalten als lethargisch bezeichnen: ab zum Arzt!

Lg
cori