Letzes Jahr Op und jetzt schwanger, wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shanthi-dd 17.02.11 - 19:47 Uhr

Hallo Mädels,

bin letztes Jahr wegen der Vorstufe des Gebärmutterhalskrebses operiert worden und jetzt schwanger. Hat jemand Erfahrung und weiß ob es sich damit um eine Risikoschwangerschaft handelt?

Danke für eure Antwort

LG Shanthi

Beitrag von nadinesn 17.02.11 - 19:51 Uhr

Ich hatte vor der Schwangerschaft meiner Tochter auch so eine Konisation oder wie das heisst. Und bei mir gabs keine Probleme. Also mir ist auch nicht bewusst, dass es da irgendwelche Komplikationen geben müsste. Ich denke es kommt drauf an wieviel da weggeschnitten wurde.

Beitrag von winter2010 17.02.11 - 19:58 Uhr

Hatte letztes Jahr eine schwere Gyn. OP mit teilweiser Entfernung des Gebärmutterhalses und bin deshalb auch keine Risikoschwangere.

Beitrag von maigloeckchen83 17.02.11 - 20:00 Uhr

Ich hatte im Februar 2010 eine Konisation und bin nun in der 27. SSW mit Zwillingen.

Vom GMH fehlt bei mir halt ein kleines Stück, aber ich wurde nicht als Risikoschwangere eingestuft. Ist vielleicht auch von FA zu FA unterschiedlich.

Wegen der Zwillingsschwangerschaft hatte ich schon Probleme mit vorzeitigen Wehen und leicht verkürztem GMH, aber noch ist alles gut.

Wenn der GMH nicht halten sollte, wird meist eine Cerclage gelegt, die den MuMu verschließt. Pauschal kann man nicht sagen Konisation = Risiko. Eine Schwangerschaft kann trotzdem ganz normal verlaufen.

Alles Gute!