frisches blut besser als braunes???

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von unipsycho 17.02.11 - 19:55 Uhr

Hallo Mädels

ich bin im 3. ÜZ nach der Ausschabung schwanger geworden. Der Abgang hatte sich damals durch ne braune schmierblutung bemerkbar gemacht.
ich hatte kaum schwangerschaftssymptome.

jetzt hab ich auch kaum schwangerschaftssymptome. Kreislaufprobleme und Hunger, Hunger, Hunger #mampf
ich hatte am sonntag ne minileichte blutung (frisches blut). sind auf der gartenmesse in leipzig gewesen und viel gelaufen, hab sohnemann(17,2kg) auch viel getragen.
Heute hab ich eine etwas stärkere blutung, auch frisches blut. ich bin mit sohnemann zum zug gerannt und habe ihn dabei getragen.

ich bin mit dem klopapier ein bisschen in die scheide gegangen, da war nichts dran, also ne einmalige blutung.

bei dem Abort war es so, dass der schleim die ganze zeit über braun war - bis zur AS eben.

ich geh morgen früh zum FA. Ich hab ne wahnsinnige Angst. Hab nie und nimmer gedacht, dass mir das noch mal passiert, da die vorherige SS nen Windei war, da war einfach kein Embryo angelegt. Ich dachte sowas kommt nicht noch mal vor, es lag nciht an mir, sondern einfach an ner fehlerhaften zellteilung...

die schwangerschaft mit meinem sohn verlief komplikationslos. Und er hatte in der FrühSS wesentlich mehr auszuhalten, als die jetzige Schwangerschaft.

Beitrag von muttidiezweite 17.02.11 - 20:01 Uhr

ich verstehe dich auch nicht wieso man dann ein 12kg kind trägt, da würde ich ja noch vorsichtiger wenn ich schon eine FG habe, da kann ich echt nur mit dem kopfschütteln dass kann ja echt nicht sein.

Übrigens ich habe meine FG auch ohne ss anzeichen in der 11ssw gehabt und mit braunen blut aber ich kenne auch genug die mit frischem blut eine Fg hatten.

wieso gehst du morgen erst zum arzt???

wieso nicht jetzt ins KH du hast nerven.


alles gute

Beitrag von marion2 17.02.11 - 20:29 Uhr

Hallo,

wenn sie ihren Sohn vorher schon regelmäßig getragen hat, kann sie ihn auch in der Schwangerschaft tragen. Das macht gar nichts.

Gruß Marion

Beitrag von marion0689 17.02.11 - 22:05 Uhr

Oh man was sollen denn die Vorwürfe??

Weist du, nicht jede Mutter hat jemanden, der sich um die älteren Kinder kümmert und sie in die KiTa usw bringt.
Und so muss eine schwangere Mutter leider oftmals heben. Wie soll sie denn sonst den Alltag bewältigen??

Aber hauptsache und Punkt und Komma dahermotzen.....( und das im wahrsten SInne des Wortes.... )

Beitrag von anne2112.86 18.02.11 - 08:14 Uhr

Ich hatte auch eine FG, und trage meinen Sohn trotzdem ab und zu kleine Strecken...WARUM??Weil wir die Woche über alleine sind und er halt manchmal gern von Mama getragen wird!!:-p

Beitrag von claudia-claudia 17.02.11 - 20:08 Uhr

#nanana Jetzt mal nicht so vorwurfsvoll hier, davon wird's auch nicht besser.

Also bei mir hatte die FG auch mit braunen Schmierblutungen begonnen, noch am selben Tag hatte ich dann den Spontanabort (8.SSW).

Es kann alles und nichts bedeuten. Bei meiner nächsten SSW würde ich jedenfalls nicht gleich ins KH oder zum FA, da die ohnehin nichts machen können. Hinlegen und schonen, mehr geht eigentlich am Anfang nicht.

Und Sohnmann tragen würde ich wirklich lieber sein lassen, dadurch können Hämathome in der GM entstehe und die Blutungen können den Fötus mitreißen.

Drück dir die Daumen, dass alles gut geht.

GLG
Claudia

Beitrag von unipsycho 17.02.11 - 20:20 Uhr

eben, ich denke auch, dass man ja eh nichts machen könnte... schonen tu ich mich jetzt auch... sofern die SS noch bestehen sollte mach ich GAR nichts mehr, kein joggen, kein kind tragen, keine ewiglangen spaziergänge.

es war in der SS mit meinem sohn so, dass ich davon erst in der 8.ssw erfahren habe. ich habe mit Rindern gearbeitet, da hatte ich nicht nur schwer zu heben, bzw das ein, oder andere mal ne Auseinandersetzung mit ner 500kg-Kuh, sondern da hatte ich auch 4mal wöchentlich mit Prostaglantin und anderen Fruchtbarkeitshormonen zu tun. wir haben zwar handschuhe angezogen beim spritzen, aber nach 1-2h war da trotzdem mal ein loch drin, oder man ist mal abgerutscht, etc.

deswegen bin ich eigentlich der meinung, dass eine schwangerschaft belastungen, wie joggen, oder mal schwer heben aushalten muss, sonst ist sie ja nicht gesund... #kratz

Beitrag von marion2 17.02.11 - 20:30 Uhr

deswegen bin ich eigentlich der meinung, dass eine schwangerschaft belastungen, wie joggen, oder mal schwer heben aushalten muss, sonst ist sie ja nicht gesund...

RICHTIG

Beitrag von schlingelchen 17.02.11 - 22:27 Uhr

Najaaa,so ganz konform kann ich mit der Meinung leider auch nicht gehen. Es gibt eben durchaus Situationen wo auch eine grundsätzlich gesunde Schwangerschaft gefährdet werden kann z.B.durch Hämatome in der Gebärmutter.Das hatte ich leider auch schon einige Male-ein Glück ist es meist gut gegangen.
Drück dir für morgen früh die Daumen!

LG,Anja

Beitrag von unipsycho 18.02.11 - 11:32 Uhr

ich war beim FA.
Mini ist zu klein für mitte 6.ssw. Aber eventuell könnte der Eisprung auch später gewesen sein, wie vermutet.

die fruchthülle ist 4mm groß #aerger
ich bekomme utrogest und soll mich schonen.

Am mittwoch erfahr ich mehr, aber viel Hoffnung hab ich nicht.

Beitrag von muttidiezweite 18.02.11 - 12:39 Uhr

schön dass du da warst, genau so war es bei mir auch ich war lauf letzter mens in der 11ssw und laut ultraschal nur in der 8ssw bei mir ist es leider schief gegangen,

ich hoffe aber dass es bei dir gut geht und dein krümel alles nachholt, und lege dich hien und ruh dich aus.

wünsche dir alles gut und dass die ss weiter und gut zu ende geht

Beitrag von leonie-emily 20.02.11 - 20:57 Uhr

Meine 4 FG waren mit frischem Blut.