Nackenmessung ja oder nein??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tusari85 17.02.11 - 20:44 Uhr

Was meint ihr ??

Kann der normale FA der ein 3d US Gerät hat Auffälligkeiten erkennen??

PS: Wir haben es nicht machen lassen.

lg
tusari

Beitrag von mamavonyannick 17.02.11 - 20:45 Uhr

Ja,ich denke erfahrene Ärzte können Auffälligkeiten erkennen,

Wir haben es machen lassen und sind dafür extra nach Berlin gefahren.

vg, m.

Beitrag von ladyphoenix 17.02.11 - 20:47 Uhr

Nö ich habs auch nicht machen lassen und würds auch ohne triftigen Grund nie machen lassen weil die Diagnosen sowieso nur ungenaue Wahrscheinlichkeiten sind, die einen dann nur verunsichern...Den Stress muss ich mir nicht geben...

LG
LP

Beitrag von sonnen.kind.79 17.02.11 - 20:48 Uhr

Hallo #winke

wir haben ihn auch nicht machen lassen, weil wir das kind ohnehin annehmen würden, so wie's kommen mag!

Mein FA hat aber bei der letzten Untersuchung beim US kurz mal "vorbeigeschaut" und die Falte gemessen und da war alles superbestens! ausserdem bekommst du ja ohnehin nur einen prozentsatz und was sagt der schon aus? im "schlimmsten" fall machst du dir die ganze ss über sorgen und dann ist eh alles ok mit dem kleinen zwerg! und du hast dich umsonst gesorgt!

alles gute noch und schöne kugelzeit!
#liebdrueck

Beitrag von jenny133 17.02.11 - 20:48 Uhr

Hallo

so wie sich dein Thread liest stellt sich die Frage bei euch nicht mehr, ob ihr es machen lasst oder nicht?! Ihr habts nicht machen lassen?

Also wir/ich auch nicht. Wenn bei der NFM rauskommt, das weitere Untersuchungen nötig sind zieht das eine Fruchtwasseruntersuchung nach sich. Die ist nicht unbedingt ungefährlich für das Ungeborene und zwar auch dann, wenn das Baby kerngesund wäre. Und das ist der Grund, warum ich die Nackenfaltenmessung nicht hab machen lassen. Würde was rauskommen, würde ich mir die restliche SS Gedanken drüber machen. Zu einer Fruchtwasserpunktion könnte ich mich trotzdem nicht entscheiden. So vertraue ich einfach mal meinem Körper!

LG
Melanie (21+4)

Beitrag von cloud09 17.02.11 - 20:49 Uhr

Hallo,

meine FÄ hat mir zu Beginn der SS von der Untersuchung erzählt, meinte aber auch, dass sie bei einem normalen (muß kein 3D sein) US auf jeden Fall sehen würde, wenn etwas nicht in Ordnung ist.
Wenn ein Arzt soetwas übersehen würde, wäre er blind, meinte sie.

Hab die Untersuchung also nicht machen lassen, da nichts auffällig war.

LG
Cloud