Schwimmen oder Fitnesstudio?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von snowwhite1974 17.02.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

ich möchte etwas für meine Gesundheit tun und 20 kg abnehmen.

Mehr als 2x Sport pro Woche ziehe ich erfahrungsgemäß nicht durch.

Jetzt weiß ich nicht, was effektiver wäre: Fitnesstudio oder Schwimmen.

Schwimmen finde ich eigentlich gut weil man dabei abschalten kann auch wenn es anstrengend ist und Wasser mag ich auch sehr gern- nervig finde ich nur das drumherum, also Anfahrt, Duschen, Umziehen etc.

Sportstudio hat den Vorteil, dass es bei mir um die Ecke ist. Hier nervt mich aber der Geräuschpegel: Stereoanlage, zudem flimmern die Bildschirme der Fernseher (ohne Ton), die Geräte sind auch nicht grad leise (Laufband, Crosstrainer etc.)

Ich war schon öfter Studiomitglied, davon allerdings die meiste Zeit Karteileiche. Das Beste am Studio war für mich, wenn das TRaining vorbei war und ich es "durchgezogen" habe.

Kann man den mit Schwimmen genauso gut fit werden und/oder abnehmen? Eventuell könnte ich noch 1x Laufen dazu kombinieren, da ich gern draußen bin.

Was meint ihr?

Gruß und Dank snowwhite

Beitrag von daisy80 17.02.11 - 20:57 Uhr

Naja, in erster Linie ist es wichtig, dass Du überhaupt Sport machst. Am besten den, der Dir mehr Spaß macht, damit Du nicht aufgibst.

Wenn Du jetzt beim Schwimmen eine Stunde vor dich hin brustschwimmst, ist das sicherlich vom Kalorienverbrauch weniger effektiv und weniger ganzheitlich, als wenn Du dich im Studio die gleiche Zeit auf den Ellipsentrainer stellst.
Außerdem machst Du ja im Studio auch Krafttraining, was zusätzlich energieverbrennende Muskeln aufbaut. Die reine Gewichtsabnahme wird dadurch wahrscheinlich langsamer, da Muskeln ja schwerer sind als Fett, aber im Endeffekt ist Studio mit allem Drum und dran sicher effektiver.

Macht aber keinen Sinn, wenn Du dich nur hinquälst.

Ich möchte nicht so indiskret sein und Dich nach Deinem Gewicht fragen ;-) , aber vielleicht ist da NordicWalking als Ergänzung auch gelenkschonender als Joggen. Außerdem auch wieder ganzheitlicher.

Beitrag von bokatis 17.02.11 - 21:01 Uhr

Hallo,

ich gehe joggen. Kann man immer und überall machen, und wenn du gern draussen bist, PERFEKT. Mit den richtigen Schuhen läuft es sich super. UNd natürlich schön langsam anfangen. Ich laufe teilweise echt lahme-Ente-Style. Und habe aber schon 5 Kilo abgenommen und vor 10 Jahren schonmal 20 damit :-). Nebenbei mach ich grad noch SIS, klappt klasse und ich hab kaum Hunger!
K.

Beitrag von binnurich 18.02.11 - 08:56 Uhr

schwimmen ist nicht meins.
Aber ich gehe joggen und ins Studio.

Beim Studio ist wichtig, dass es möglichst lange Öffnungszeiten hat, dann hat man weniger Ausreden, warum man nicht gehen kann.
Deshalb hab ich mich für mcfit entschieden...bei 17 Euro im Monat ist es finanziell nicht so dramatisch, wenn man mal einen Monat nicht geht.
Außerdem ist 24 Stunden an 365 Tagen Training möglich.

Wenn du schwimmen magst, dann mach doch 1 x schwimmen und 1 x Studio pro Woche. Fürs Schwimmen einen Verein oder eine 10er Karte und im Studio den Vertrag

Beitrag von poo-tee-weet 18.02.11 - 11:58 Uhr

schwimmen ist sehr gut! es werden alle muskelgruppen des körpers angesprochen, es ist ausdauersport, es geht nicht auf die gelenke...
und wenn du das gerne machst dann würde ich es jederzeit dem fitnesstudio vorziehen. fit werden und abnehmen kann man damit sehr gut. besonders wenn du es tatsächlich schaffst noch ab und zu laufen zu gehen.

ich möchte dir nur raten nicht nur brust zu schwimmen, das ist nämlich nicht der günstigste schwmimmstil, rein anatomisch gesehen (kann auf die knie gehen und auf den nacken, besonders wenn man sen kopf aus dem wasser hält). kraulschwimmen (und rücken denke ich auch) hat meiner erfahrung nach auch den besten effekt auf die tallie durch die leichten drehbewegungen.

also um schlank und fit zu werden ist schwimmen absolut nicht verkehrt. das wichtigste ist jedoch, dass du das machst, was du am ehesten regelmäßig durchziehst. teste doch mal schwimmen (wenn du da gefühlsmäßig eher hin tendierst) und wenn du nach 1 monat merkst, dass du es durch die "begleitumstände" öfter mal sein lässt, dann kannst du es mit fitnesstudio probieren.

viel spaß beim sporteln

Beitrag von cat_t 18.02.11 - 14:43 Uhr

Hallo #blume

Deinen Ausführungen nach zu urteilen, wirst Du nicht ins Fitnessstudio gehen, weils Dir nicht gefällt.

Schwimmen wirst Du auch nicht gehen, weil Dich das Drumherum so nervt, daß Du erst gar nicht hingehst. Letzteres könnte man als notwendigs Übel ansehen, drüberstehem und es trotzdem machen, aber das liegt an Dir.

Vielleicht beziehst Du noch mehr sportliche Alternativen in Deine Überlegung mit ein? Sport sollte ja in erster Linie Spaß machen.:-D

Magst Du Joggen? Oder Walking? Wie wäre es dann damit? Oder ist ein Sportverein in der Nähe, der Kurse anbietet, die Dir gefallen?

Oder eine schöne Kombi aus Joggen/Walken und schwimmen...

#liebdrueck
Sanne #sonne


Beitrag von schmackebacke 18.02.11 - 22:54 Uhr

Kauf dir einen gebrauchten Ipod, ein wasserdichtes Case dazu und schwimm damit!

Das mache ich seit einer halben Ewigkeit und es gibt nix tolleres, als 2 bis 3 km in 40 min bis 60 min durch das Schwimmbad zu brusten!

Ich hatte in meiner Schwangerschaft 24 Kilo zugenommen und nach 2 Monaten meinen Waschbrettbauch wieder (hab ich mich vorhin schonmal für entschuldigt weil es so arrogant klingt, aber es ist Tatsache). Es liegt daran, dass ich mein ganzes Leben lang schon schwimmen gehe. Selbst die Ärzte sprechen mich immer wieder auf meine Bauchmuskulatur an und ich habe außer im Schulunterricht noch nie einen Sit Up gemacht.

Es gibt KEINEN Sport, der alle Muskeln gleichzeitig trainiert ... nur Schwimmen!


Warum hopse ich denn in einem stinkenden, lauten, nervigen Fitnesstudio rum, das mir das Geld aus der Tasche zieht und mich zwingt weiterzubezahlen, wenn ich schon nicht mehr hingehe. Unter aller Sau solche Verträge!!!
Geh schwimmen!!!

Beitrag von snowwhite1974 18.02.11 - 23:04 Uhr

Das klingt gut. Ich glaub ich hab mich schon fürs Schwimmen entschieden -in KOmbination mit Laufen. Morgen früh is aber schwimmen dran...

Gruß snowwhite

Beitrag von joulins 18.02.11 - 23:09 Uhr

Schwimmen ist toll. Und hat dazu den Vorteil, dass die Gelenke geschont werden.

Ich habe in den letzten drei Jahren auch stark abgenommen, allerdings aus anderen Gründen. Ich habe das Schwimmen wieder aufgenommen (viele Jahre Schwimmverein, mit der ersten Schwangerschaft ausgestiegen), um den Körper wieder zu definieren, und ich finde, dass es wirklich gut funktioniert hat.

Bestimmte Stellen werden allerdings nie wieder so werden wie "damals", die Oberarme zum Beispiel. Aber der schmale Gesamteindruck ist mit Schwimmen gut herzustellen/zu halten.

Ich gehe zweimal in der Woche schwimmen: zeitgleich mit den Kids, die in der Zeit im Schwimmverein in der Wettkampfhalle trainieren, während ich oben in der öffentlichen Halle Omas scheuche. #schein

Also, Daumen hoch für Schwimmen. #pro Der optimale Abnehmsport, und so viel lustiger als Fitnesstudio.

#winke
Joulins