Bei Krankheit zum Hausarzt oder Frauenarzt???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die_schwangere 17.02.11 - 20:53 Uhr

Nabend Kugelis

frage steht ja schon oben
geht man bei erkältung in der schwangerschaft zum frauenarzt oder hausarzt oder ist das schnuppe??????


danke für antwort

Beitrag von saskia33 17.02.11 - 20:55 Uhr

Wegen einer Erkältung würde ich jetzt nicht zu HA gehen,meistens sind die etwas überfordert da Schwangere so gut wie keine normalen Medikamente nehmen dürfen!!

Ich würde zum FA gehen,der kann dir auch sagen was du nehmen kannst oder nicht!

lg

Beitrag von nikon3000 17.02.11 - 20:56 Uhr

wie weit biste denn??

Ich war inder SSW 5 + x erkältet und beimHA , wurd ne Woche Krangeschriebn

Beitrag von die_schwangere 17.02.11 - 20:59 Uhr

18. woche bin ich

Beitrag von nikon3000 17.02.11 - 21:05 Uhr

ich weiß in der Frühschwangerschaft darf man absolut nix einnehmen, aber in der 18 .Woche bestimmt irgendwas, ich denke , da biste beim FA besser aufgehoben

Beitrag von hexe12-17 17.02.11 - 21:11 Uhr

Hi

mit Erkältung kenn ich mich langsam echt aus :-)
Geh damit zum Hausarzt, weil man ja eh nix nehmen soll. Zumindest ist mein Hausarzt so eingestellt und der FA ist auch nicht begeistert von Medikamenten. Mach daher alle möglichen Hausmittelchen durch.

LG Hexe12-17

Beitrag von charlet-101 17.02.11 - 21:16 Uhr

huhu..
hab ich gerade durch..

meine FA wollte das ich zur HA gehe. die wissen was sie verschreiben können..
meine HA war etwas überfordert mit mir.. hab ihr gesagt das meine FA mich schickt.. sie sagte nur das sie nichts machen könne.. und WOLLE!!!

tage später musste ich zum hno weil meine erkältung so ausgeufert ist das ich dann ANTIBIOTIKA nehmen MUSSTE.. und noch immer auf dem linken ohr fast taub bin..

wie du es letztendlich handhaben wirst, ist demnach wohl eher "egal"..

ggf. RUM TELEFONIEREN!!!

alles gute

;-)

Beitrag von blackpanther32 17.02.11 - 22:04 Uhr

...ich bin ganz einfach zum Apotheker, weil man die Grippemittel eh selber zahlen darf und der kennt sich auch aus, was man nehmen darf und was nicht. Die wollten mir netmal Kopfschmerztabletten verkaufen, bis ich gesagt hab das die nicht für mich sondern meinen Mann sind und der nicht schwanger ist.

Gute Besserung #winke