...Übelkeit die 1.000.000ste....wie war´s bei Euch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lavi16 17.02.11 - 21:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin zum 3. mal schwanger und das erste Mal total von Übelkeit geplagt...seit der 6. SSW ist mir Tag und Nacht übel und keine Besserung in Sicht, obwohl ich gehofft habe, es läßt nach der 12. SSW nach... Ist echt schwierig, meinen Alltag mit 2 kleinen Kinder zu bewältigen wenn einem immer speiübel ist...#augen

Nix hilft...habe alles mögliche probiert...

Wie war´s bei Euch? Wann hat´s nachgelassen?

Oder hat hier jemand einen Super-Tip für mich?

Liebe Grüße und ein #herzlich-es #danke,

Laura

Beitrag von hexe12-17 17.02.11 - 21:05 Uhr

Hi

kenne das zum Glück nicht aber habe schon gehört das Ingwer auch bei übelkeit hilft. Vielleicht einfach mal frischen Ingwertee machen.
Hoffe es geht bald besser. Ach ja, glaube Vomex soll auch ein gutes Mittelchen sein.

LG Hexe12-17

Beitrag von furbylinchen 17.02.11 - 21:05 Uhr

Bei mir ging es in der 7.SSW los und dauerte bis zur 15.SSW, ich habe mich jeden Morgen mindestens einmal übergeben und auch tagsüber immer wieder Übelkeit gehabt.

Ich hatte nur gegen das zusätzliche Sodrennen so Lutschtabletten vom Frauenarzt verschrieben bekommen und ansonsten hieß es Augen zu und durch.

Wünsche dir das es schnell vorbei geht.

Beitrag von phoenix1985 17.02.11 - 21:08 Uhr

Ich bin seit heute in der 40.SSW und warte immer noch vergeblich darauf das diese schreckliche Übelkeit nachlässt. :-[

Jeden morgen/abend beim Zähneputzen muss ich mich so zusammen reißen um mich nicht direkt übergeben zu müssen und Essen? Da gibts seit Beginn der SS keine Regelmäßigkeit mehr!

Einziger Pluspunkt, hab nichtmal 3kg zugenommen!

Tipps:
#pro Tee, Ruhe, Katroffeln, Nudeln, Brot, Zwieback, immer kleine Portionen
#contra scharf, sauer, Obst, zu viel auf einmal, zu spät abends

Beitrag von noahs-mama 17.02.11 - 21:09 Uhr

bin in der 9.SSW und mir is jeden Tag übel. Hab´s jetzt relativ im Griff indem ich früh noch vor dem aufstehen im Bett ein/zwei trockene Kekse (meist Butterkekse) langsam knabber..
Mein Mann meint hört sich an wie ein Kaninchen#rofl Aber es hilft

Beitrag von hexe12-17 17.02.11 - 21:21 Uhr

Hihi ja Butterkekse können das Leben retten :-)

Beitrag von littlehands 17.02.11 - 21:12 Uhr

Komisch,ich hatte auch erst jetzt in der 3.ss mit der Übelkeit zu tun.Zum Glück aber noch nicht so früh und auch nicht so stark,daß ich mich übergeben hätte.Meistens half,etwas Trockenes zu essen-ernährte mich also ziemlich einseitig.So kurz vor Ende des 3.Monats hat es dann auch wieder aufgehört.
LG littlehands

Beitrag von blumina 17.02.11 - 21:20 Uhr

Hallo.
ich hab das gleiche Problrm! Bin in der 9. SSW. Seit 2 Tagen esse ich morgens vor dem aufstehen im Bett 1-2 Zwieback und trinke etwas Tee dazu. Das hilft echt! Muss mich seitdem morgens nicht mehr übergeben.
Alles Gute für dich........