Hallo? Gehts noch? Silopp

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von alexma1978 17.02.11 - 21:10 Uhr

Hallo,

hab hier schon öfter gepostet, dass ich mir Sorgen um meinen Großen mache, da er so winzig und zart ist. Messen lässt er sich nicht. Schätze ihn aber auf max. 95/96 cm. Im SChlafanzug und mit Socken wog er heute 13,5 kg.
Samstag nach dem Baden allerdings 12,5. Der Schlafi wird wohn nicht 1kg wiegen?

Aber egal. Heute stand er mit der Tochter meiner Freundin auf dem Topf. Die Kleine ist 25 Monate alt und leider nur ca. 5cm kleiner als mein Sohn.

Dann bleibt eine fremde Fraun mit ihrem Hund stehen und quatscht die Kinder voll. War eigentlich auch ganz nett.
Dann sagt sie, dass die Kinder wohl gleichalt seien. Hallo? Mein Sohn wird im Mai vier. Entweder sieht er wirklich aus wie ein Baby oder die Frau hAT Keine Ahnung.

Sorrx fürs #bla aber ich bin jetzt total verunsichert.

LG,

Alexandra

Beitrag von alexma1978 17.02.11 - 21:11 Uhr

Natürlich auf dem Hof. Peinlich. Auf dem Topf, ha ha.

Glaub, ich bekomme Migräne. Dann bin ich immer so verwirrt.

Beitrag von susanne85 17.02.11 - 21:14 Uhr

Hallo

vielleicht sieht die kleine auch älter aus als sie ist.

ich kenne das ganze auch von meiner tochter...
sie war mit 4 etwa ähnlich groß und hat jetzt innerhalb von 6 Monaten 10 cm aufgeholt...

auch das gibt es und selbst wenn nicht.... lass dich nicht beeindrucken.

einer ist klein einer ist klug der andere groß

Beitrag von shakira0619 17.02.11 - 21:15 Uhr

Hey,

lass Dir mal ein dickeres Fell wachsen.

Ein Freund von mir ist 2,13 m und hat eine Tochter. Er hat schon einen Tag nach der Geburt gesagt: "Hoffentlich wird sie nicht so groß."

So ist halt jeder Mensch anders.

Mein Sohn ist einen Kopf größer als ein Freund von ihm. Sein Freund ist aber genau ein Jahr älter.

Na und?

Lieber klein und zart als frech oder doof. ;-)

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von anyca 17.02.11 - 21:19 Uhr

Was sagt denn der Kinderarzt dazu? Mit knapp 4 und 95 cm wäre er ja schon am unteren Rand der Wachstumskurve. Hat man da mal die Wachstumshormone gecheckt o.ä.?

"Entweder sieht er wirklich aus wie ein Baby oder die Frau hat Keine Ahnung."

Nimm das doch nicht so persönlich. Es ist nun mal so, daß man das Alter von Kindern in erster Linie nach der Größe schätzt. Ich muß mich selber immer wieder dran erinnern, daß mein Neffe - der wenige cm größer ist als meine knapp zweijährige Tochter - schon fast vier ist und nur aufgrund seiner genetischen Kleinwüchsigkeit jünger wirkt. Und ich WEISS ja sein Alter - wie soll denn da eine Fremde ein relativ kleines Kind nach wenigen Minuten richtig einschätzen?

Beitrag von alexma1978 17.02.11 - 21:22 Uhr

Hallo,

danke für die Antworten. Wir haben schon den Handknochen vermessen und Hormonwerte testen lassen.

War alles in Ordnung. Mein Mann ist auch nur 1,73m und ich 1,66 m. Also kleine Riesen.

Die genaue Große werde ich auch erst bei der U 8 erfahren.

Beitrag von alexma1978 17.02.11 - 21:24 Uhr

Ich muss glaub ich ins Bett. Keine Riesen, nicht kleine Riesen. Langsam reicht es mit mir:-)

Beitrag von bensu1 17.02.11 - 21:28 Uhr

liebe alexma,

danke für deine postings, ich hab mich köstlich amüsiert. #rofl

ich hatte unlängst auch so einen tag. morgen geht's wieder. ;-)

lg
karin

Beitrag von abo55 17.02.11 - 21:31 Uhr

da kann ich nur zustimmen....#freu
#rofl

Beitrag von alexma1978 17.02.11 - 21:33 Uhr

Gute Nacht! Ich geh jetzt wirklich schlafen, bevor ich mich noch mehr blamiere:-)

Topf und kleine Riesen:-)

Beitrag von bensu1 17.02.11 - 21:40 Uhr

#rofl

gute nacht! #winke

Beitrag von hedda.gabler 17.02.11 - 21:38 Uhr

Hey.

Ich fand jetzt "kleine Riesen" ganz charmant ... ich dachte noch, was für ein hübsches Wortspiel ... zwar klein, aber trotzdem ganz groß;-)

Gruß von der Hedda.

Beitrag von jujo79 17.02.11 - 21:26 Uhr

Aber dann würde ich mir nicht so Sorgen machen. Es gibt einfach auch kleinere und zartere Kinder und bei euren Maßen kann ja nun mal kein Riese rauskommen ;-).
Unser Sohn wird im Mai 5 und ist auch nur 1m groß und wiegt 14,5kg. Aber wir sind beide auch "nur" 1,70m.
Unsere Tochter ist natürlich auch kein Riese...
Grüße JUJO

Beitrag von kathrincat 17.02.11 - 21:35 Uhr

naja, meine ist 3 wird aber auf 4-5 geschätzt, auch nicht immer witzig, aber was solls

Beitrag von silbermond65 17.02.11 - 21:41 Uhr

Meine Tochter wird Ende April 4,ist ca. 107 cm groß.In ihre Kiga-Gruppe geht ein Mädchen,das im Sommer in die Schule kommt.Die Kleine ist auch nicht größer.
Jedes Kind ist eben anders.Du solltest dich nicht so verunsichern lassen.
Kann doch sein,daß dein Sohn in ein paar Monaten einen riesigen Sprung nach oben macht.

Beitrag von manu10.04.76 17.02.11 - 22:15 Uhr

Hallöchen ;-)

Ich kenn beide Varianten... zu klein und zu groß ;-)
Ich bin nur 1,57m und mein Mann 1,98m.
Unsere Kleine die vor ein paar Tagen erst 4 Jahre wurde ist schon 1,10m. Ich glaub ich war damals nicht mal so groß als ich in die Schule kam ;-)
Zumindest vergleiche ich hin und wieder Bilder von früher. Es war damals sehr schlimm für mich weil jeder mich belächelt hatte bevor ich in die Schule kam. Der Schulranzen ist doch viel zu groß für dich, du brauchst Stützräder dafür usw... Und es war tatsächlich so, die Schulranzen waren alle viel zu groß :-( Ich bekam nur so ein Rucksackähnliches Teil weil alles nicht gepasst hatte. Zum Glück gibts Heute mehr Auswahl.

Meine Kleine ist so groß, dass viele sie älter schätzen. Das ist auch nicht immer schön da sie viel zu viel von ihr erwarten.
Das fing mit dem Kinderwagen an, warum so ein großes Mädchen noch im Kinderwagen mitfahren muss. Dabei war sie noch gar kein "großes" Mädchen. Dann ging über die Windel weiter, dann mit dem Guten-Tag-sagen müssen und setzt sich immer weiter so fort. Jeder macht das Alter an der Größe fest. Ich geb einfach kurz kontra und gut ist. Allerdings ist es glaub einfacher kontra in meinem Fall zu geben.
Denn ich weis aus Erfahrung wenn man klein ist belastet das einen viel mehr wenn einer etwas sagt.

Ich bekomm mittlerweile die Krise wenn ich daran denke, nur noch 50cm dann ist meine Kleine schon größer als ich #schock
Ich bin ja schon gespannt wann das sein wird #schwitz
Mometan geht sie mir ja schon zur Brust. Das sieht so komisch aus. Im Prinzip ist sie noch so ein kleines Mädchen und schon so groß #schock #verliebt

LG Manu

Beitrag von gingerbun 17.02.11 - 22:16 Uhr

Ich versteh jetzt Deine Aufregung nicht. Unsere Tochter wird mitunter auch jünger geschätzt da sie so zart ist. UND? Den Leuten unterstelle ich doch nicht dass sie keine Ahnung haben. Ist mir schlichtweg egal. Ist Dein Kind fit? Das wäre ja wohl die Hauptsache. Nicht alle Menschen sind gleich gross und gleich schwer.. #aha
Britta

Beitrag von waldwuffel 18.02.11 - 02:46 Uhr

Hallo,

alles halb so wild. Meine Tochter ist 5 und 124cm.In ihrer Klasse sind ein paar Kinder, die einen Kopf kleiner sind.Zwei Kinder sind aber auch einen Kopf größer.Also völlig normal.

LG waldwuffel

Beitrag von schneefrau28 18.02.11 - 06:21 Uhr

Hallo,

auch ich verstehe deine Aufregung nicht #kratz Ich grinse darüber, wenn jemand Fremdes das Alter von meinem Sohn falsch abschätzt. Viele tippen ihn auf 4 oder sogar 5. Was kein Wunder ist. Er ist für sein Alter (geb. Juni 2007) sehr groß (111 cm).

Kopf hoch und locker bleiben. Das wirst du in Zukunft oft gebrauchen.

Gruß
schneefrau

Beitrag von biene21083 18.02.11 - 07:55 Uhr

Hallo,

was hat die Frau denn bitte schlimmes gemacht? Nichts.

Wenn deine Tochter fast so groß ist wie dein Sohn ist es doch normal, dass man beide für fast gleichalt hält.

Lenya wird im Juli auch 4 und ist gerade mal 97cm groß. Ihr Bruder war in dem Alter schon weit über 1m groß. Gibt halt große und kleine Kinder.

Solltest du dir Sorgen über die Größe machen, dann geh bitte zum Arzt, aber reg dich doch bitte nicht auf, wenn er für jünger gehalten wird. Gibt schlimmeres ;)

Lg Maja

Beitrag von alexma1978 18.02.11 - 08:42 Uhr

Guten Morgen,

bin heute noch verwirrter. Obwohl kleine Riesen ist echt ganz süss:-) Muss jetzt leider trotz hämmernder Kopfschmerzen arbeiten.

Danke für die Antworten. Natürlich ist das alles halb so wild, aber dass ich mich so ärgere, kann nur jemand verstehen, dessen Kind selbst so klein ist.
Ein großes Kind ist definitiv weniger schlimm. Gerade für einen Jungen ist es furchtbar, wenn er so winzig ist. Also ich habe in der Schule auch nur die großen Jungs angeschaut:-) Jetzt hab ich allerdings einen Kleinen. Und bin glücklich.

Auch als Mann ist es scheisse, wenn man unter 1,70 ist.

LG,

Alexandra

Beitrag von qayw 18.02.11 - 09:15 Uhr

Hallo,

solange der Kinderarzt nichts sagt, ist doch alles gut.

Meine Tochter ist mit knapp 4 1m groß und wiegt laut unserer Waage 14,5 kg, laut der beim KiA 16,9 kg. #kratz
Von daher würde ich der Waage nicht unbedingt trauen...

Bei meinem Sohn (14 Monate) bei der Tagesmutter ist ein Junge, der 3 Wochen jünger ist als meiner und von Fremden auf maximal 8 Monate geschätzt wird, weil er so klein und zierlich ist. #schock
Ich wurde mit 12 Jahren für 16 gehalten, mit den entsprechenden Erwartungen, weil ich da schon so groß war, wie heute. (Ich war nicht geschminkt oder sonstwie aufgedonnert.)

Auf das Gerede der Leute brauchst Du nichts geben. Spätestens, wenn Dein Sohn den Mund auf macht, merken die schon, daß er deutlich älter als 25 Monate sein muß. ;-)

LG
Heike

Beitrag von sunflower.1976 18.02.11 - 09:48 Uhr

Hallo!

Kinder werden meistens nach der Größe eingeschätzt. Fühl Dich doch nicht angegriffen, die Dame wollte wedder Dir noch Deiner Tochter etwas böses!

Mein kleiner Sohn (knapp 2 1/2) ist für sein Alter sehr zierlich und hat auch noch eher die dünnen Haare eines gerade ein Jahr alten Kindes. Daher wird er oft sehr viel jünger geschätzt. Ich werde z.T. angesprochen, wie ich denn ihn den gut 1km "langen" Weg zum KiGa laufen lassen kann. Mittlerweile geht´s, aber vor ein paar Monaten kam die Reaktion häufiger. Völlig erstaunt sind die Leute dann, wenn er was erzählt und das mit grammatikalisch richtigen 7-8-Wort Sätzen. Das passt dann für sie einfach nicht zusammen, einfach weil sie ihn für ein Jahr alt schätzen. Na und?
Mein großer Sohn war in dem Alter sehr groß (fiel ganz aus der Perzentilenkurve heraus). Dazu kam, dass er eine Sprachentwicklungsverzögerung hat. Er konnte mit knapp vier Jahren beispielsweise noch nicht "Danke" an der Wursttheke sagen. Die Reaktion war entsprechend weil er da schon für fünf Jahre und unfreundlich eingeschätzt wurde. Er bekam teilweise gesagt, dass er beim nächsten Mal "Danke" sagen muss und ansonsten keien Wurst mehr bekommt. Solche Erlebnisse haben meinen Sohn natürlich sehr gekränkt und ich musste sehr viel Aufklärungsarbeit leisten (ohne ihn, denn sonst hätte es ihn noch mehr getroffen). Dass er so groß war, hat es ihm nicht erleichtert - im Gegenteil!

Dein Sohn ist wirklich nicht groß und schwer. Da kann man sich schon mal vertun. Solange gesundheitlich alles okay ist, nimm es einfach so hin und gib Deinem Sohn Selbstwertgefühl, damit er lernt, freundlich aber bestimmt zu reagieren.

LG Silvia

Beitrag von familyportrait 18.02.11 - 09:54 Uhr

Ich habe eineiige Zwillinge. Wurde und werde noch regelmäßig, also bestimmt einmal pro Woche, gefragt, ob das Zwillinge sind. Äh... nee, die sind 3 Monate auseinander... oder wie?

Ich glaube, das ist häufig einfach nur Konversation. Wissen nicht, was sie sonst reden sollen :-)

Beitrag von twins 18.02.11 - 10:15 Uhr

Hi,
unsere Tochter wurde Ende Nov. 5 Jahre alt und wird immer auf Schulkind geschätzt...mindestens 1. Klasse, wenn nicht sogar zweite. Sie ist 120cm groß und wirkt schon recht reif.

Und da wir Zwillinge haben, und unser Junior ausschaut wie Harry Potter....spricht mich jeder drauf an....was solls....

Alter schätzen ist super schwer....

Grüße
Lisa

  • 1
  • 2