Beikost einführung, wie gehts nochmal?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von malix81 17.02.11 - 22:12 Uhr

Oh man, habe es schon wieder vergessen, dabei ist es erst 2,5Jahre her...

Also,ich habe meiner Dickmadame einfach mal Karotte angeboten, weil sie uns immer so neugierig beim Essen zusieht und fast ihre Hände auflutscht...Sie bekam davon (glaube ich) Ausschlag auf dem ganzen Bauch, habe dann gewechselt auf Kürbis. Sie findet es auch toll. Aber wie gehts denn nochmal weiter? Erst einige Tage ein Gemüse testen, dann ein anderes uns so weiter...Oder als nächstes schon Kartoffel zum Kürbis, dann Fleisch? Und erst nach nem "vollen"Gericht ein neues Gemüse einführen? Wisst ihr, was ich meine #kratz?

lg Malix

Beitrag von nadineriemer 17.02.11 - 22:48 Uhr

Hallo,
sag mal sind deine Zwerge erst 3 Monate alt?
Das ist viel zu früh!

Nadine

Beitrag von malix81 18.02.11 - 20:02 Uhr

Hallo!

Die Zwerge sind 17,5 Wochen alt! Weiss auch, dass man nicht vor dem 5.Monat anfängt, Finn wird auch noch gar nichts bekommen, da er absolut kein Interesse zeigt. Bei Svea sieht das gaaaanz anders aus!

Mareike

Beitrag von mause1981 17.02.11 - 23:01 Uhr

Hallo,

wir sind mit 4 1/2 Monaten angefangen, und das hat nicht so doll geklappt. Ich persoenlich wuerde zunaechst bei einem Gemuese bleiben, dann Kartoffeln, dann Fleisch, dann Oel hinzufuegen und die paar Loeffel Obstbrei zum Nachtisch.

Erst dann wuerde ich ein anderes Gemuese austesten. Babies brauchen nicht viel Abwechslung.

LG
Tanja