Buggy nur mit "Leistengurt"???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von empa 17.02.11 - 22:33 Uhr

...hmmm... heißt das überhaupt so?? #hicks
eine bekannte würde mir ihren teutonia (ururalt, 12 jahre) geben... hmm... das ding ist stabil und auch mit dem häßlichen bezug (*schütttel*) könnte ich noch leben... nun hat dieser buggy aber nur einen gurt, der halt über die Leiste gezogen wird.... nichts von wegen 3-oder 5-Punktgurt...

ist das heutzutage überhaupt noch "akzeptabel" nach den aktuellen sicherheits"bestimmungen"? oder was meint ihr? zu gefährlich??

Lieben dank für eure Einschätzung...

VG
Empa

Beitrag von akti_mel 17.02.11 - 22:40 Uhr

Meine Tochter war im Kinderwagen nie angeschnallt. Von daher... Wir hatten aber auch nie einen Buggy und der Blick ging immer zu mir.

Beitrag von trieneh 17.02.11 - 22:41 Uhr

ich würde sagen,kommt drauf an,wie aktiv dein kind ist...wenns so ein kleiner turner ist,dann wird ein leistengurt nicht reichen...wenn das kind aber eher ruhig ist,dann würde ich den buggy nehmen..

glaub,es gibt da garkeine richtlinien,an die man sich halten MUSS.stell mir grad die polizei in der stadt mit kelle vor,wie sie mütter mit buggys kontrollieren ;-):-p

Beitrag von gisele 17.02.11 - 22:46 Uhr

hallo.
such mal bei ebay nach lauflerngurt,den kann man am wagen festmachen...
so einen hatte ich schon als kind am buggy;-)
wir haben den auch,weil mein nostalgiewagen nur den beckengurt hat und das wäre mir persönlich zu wenig.
l.g.