Ich brauche eine Lösung!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von georgina2011 17.02.11 - 23:14 Uhr

Habe mir ein Stubenwagen bestellt.

Ich habe jetzt den Eindruck das die Matratze zu dünn sein könnte.
Die Grösse der Matratze : 80x43, aber im I-net gibt es so eine Matratze in der Grösse nicht.

Gibt es eine Lösung?
Damit das Kind gemütlich liegt und nicht so hart?

Wäre für eure Lösungen dankbar.

Beitrag von femalix 18.02.11 - 00:30 Uhr

Hi,

zwei Matratzen?
Selbst eine Matratze aus festerem Schaumstoff/Kaltschaum zurechtschneiden??

Hatte bei der ersten aber auch einen Stubenwagen und da war auch nur eine dünne Matratze drin.... ging eigentlich.

und in die Hängematte kommt ja auch nur diese dünne Unterlage, superweich ist das auch nicht, hat Nr. 3 aber auch gerne drin geschlafen...

Im kinderwagen liegen diese Matratzen ja auch drin... und das ging auch immer gut....

Kann jetzt wirklich nicht sagen, ob es tatsächlich zu dünn ist - Babys schlafen ja auch auf dem Boden auf der Krabbeldecke und die ist ja nicht dicker.....

LG

femalix

Beitrag von zwei-erdmaennchen 18.02.11 - 07:14 Uhr

Hi,

die mitgelieferten Matratzen sind oft wirklicher Mist. Da würde ich mein Kind auch nicht dauerhaft drauflegen wollen.

Du kannst zwei Sachen machen...

Entweder du holst dir eine Matratze im Standardmaß 82x47cm, nimmst den Bezug ab und schneidest die paar cm ab (wenn überhaupt nötig, oft läßt sich das auch so reinlegen - muss man probieren).
http://www.amazon.de/Z%C3%B6llner-1310082470-Stubenwagenmatratze-Dream-Soft/dp/B001KUDLN2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=baby&qid=1298009352&sr=8-1

Oder du bestellst eine Sonderanfertigung. Gibt es relativ günstig bei Zöllner über den Babyfachhandel zu bestellen. Zwar etwas teurer als die Standardmaße aber kosten trotzdem kein Vermögen.

Generell sollte eine gute Kindermatratze aus hochwertigem Kaltschaum sein. Das hat die besten Liegeeigenschaften.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von pheobie.2 18.02.11 - 09:12 Uhr

Soweit ich weiß sollen Kinder hart liegen. Die Knochen sind wohl noch so weich, dass sie sich noch verformen können, daher wäre es ratsam möglichst nicht einsinken zu können, auch nicht ein bisschen.
Und in ein paar Monaten drehen sie sich vllt auf den Bauch und schaffen es auf einer weichen Matratze nicht zurück.
Ich weiß ja nicht wie hart deine Matratze ist, aber hart ist wohl absicht ;-)

Im KIWA schlafen sie ja auch und sind da recht hart gebettet, in den Klinikbettchen im übrigen auch.

Beitrag von kaka86 18.02.11 - 10:18 Uhr

So kenn ich das auch!!!


Auch die guten Babybettmatratzen sind sehr hart!

Das soll so sein!

LG
Carina

Beitrag von zwei-erdmaennchen 18.02.11 - 10:18 Uhr

Hi,

dass Babies (und auch Erwachsene) hart liegen sollen ist total veraltet, hält sich aber hartnäckig.

Gerade weil Kinderknochen noch so leicht formbar sind würden sie sich auf einer harten Matratze platt liegen.

Weiche Matratzen sind ebenso schlecht weil da das andere Extrem möglich ist.

Empfohlen werden heute Matratzen, die die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Form stützen. Diese Eigenschaften haben nur Wasser, Gel oder hochwertiger Kaltschaum. Kaltschaum fühlt sich übrigens auch sehr fest an, trotzdem kann man leicht einsinken (was eben Absicht ist).

Liebe Grüße
Ina #winke