Pilz + Einnistung!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von flocke0878 18.02.11 - 09:05 Uhr

Guten morgen!

also mir bleibt auch nichts erspart! :-[
Jetzt habe ich doch tatsächlich einen Scheidenpilz bekommen und zwar von den Antibiotikas die ich gegen meine Angina nehmen musste. Und nu muss ich Zäpfchen nehmen vom FA. er meinte wenn das #ei tatsächlich gesprungen und befruchtet hat lassen dann würde der Pilz keinen Schaden anrichten wegen dem Pfropf. Bin jetzt ES +10.

Habe jetzt doch Angst dass es doch tatsächlich in diesem verkorkstem Monatszyklus geklappt hat und jetzt diese Medizin schaden anrichten kann obwohl mein Doc ja was anderes sagt.

habt ihr schom mal sowas gehabt? Oder meint ihr ich sollte mir keinen Kopf machen?

liebe Grüße
#winke#winke Flocke

Beitrag von tabeya70 18.02.11 - 10:26 Uhr

huhu, keine sorge. die pilzmedikamente schaden nicht! weder jetzt, noch in der schwangerschaft!
sieh zu, dass du den ollen pilz los wirst - ist für dich angenehmer. dem embryo ist es egal! so weit kommt das nicht hoch!

viel glück!

Beitrag von nonn 18.02.11 - 14:17 Uhr

Hallo Flocke,

aus einem anderen Forum kenne ich eine, die auch
kurz vor ES bis in die zweite ZH einen leichten Scheidenpilz
hatte und ganz unverhofft schwanger wurde.

#pro

Alles Gute!