Ab welcher Woche Brei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von buddylein 18.02.11 - 09:18 Uhr

Meiner wird nun 12 Wochen. begint doch ab der 13 Woche der 4. Monat, oder= Dann darf er doch brei bekommen? Er ist nämlich immer total aufgeregt, wenn seine Schwester Brei ist.#winke

Beitrag von kullerkeks2010 18.02.11 - 09:23 Uhr

Man rechnet nicht nach wochen sondern nach richtigen Monaten...Also mein Kleiner ist am 27.07. geboren also dürfte er die gläschen, wo draufsteht nach dem 4. monat, am 27.11. bekommen...

Das auf den gläschen heißt nämlich 4 vollendete Monate...

Wann ist denn dein Kleiner geboren?

LG Janine

Beitrag von buddylein 20.02.11 - 17:51 Uhr

Deine Daten sind echt lustig. der 27.07 ist mein geburtstag, der 27.11 von meinem Sohn.#rofl

Beitrag von qrupa 18.02.11 - 10:08 Uhr

Hallo

zum einen wird in ganzen Monaten gerechnet zum anderen heißt es nicht ab dem 4. Monat sondern NACH dem 4. Monat. Wobei auch das in aller Regel viel zu früh ist und man lieber auf Beikostreife achten sollte als auf ein Datum, wenn einem Magen und Darm seines Babys lieb ist.

Beitrag von mini79 18.02.11 - 11:00 Uhr

Ich würde warten, bis dein Kleiner mind. 5 Monate alt ist, eher noch 6.
Mit 4 Monaten finde ich pers. zu früh, auch wenn die Gläschenhersteller das anders sehen.
Und nur weil er aufgeregt ist, wenn Schwester Brei isst, heißt das noch lange nicht, dass auch seine Verdauung dafür bereit ist.
Oder gibt es sonst einen Grund warum du so verfrüht schon Brei füttern musst?

mini79

Beitrag von lilly7686 18.02.11 - 13:16 Uhr

Hallo!

1. steht auf Gläschchen und Co. drauf, NACH DEM 4. Monat. Das heißt übersetzt: wenn dein Kind genau 4 Monate alt ist. Wenn er also am 1.1. geboren ist, dann ist er am 1.5. genau 4 Monate alt.

2. sollte man mit Beikost beginnen, wenn das Kind beikostreif ist. Heißt: wenn dein Kind mit Unterstützung sitzen kann, wenn dein Kind sich selbst Essen nehmen und in den Mund stecken kann und wenn der Zungenstreckreflex weg ist.

3. ist KEIN Kind mit 12 Wochen beikostreif. Also pack die Gläschchen erst mal weg und tu deinem Kind einen Gefallen indem du ihm weiter das zu essen gibst, was ein Säugling braucht: Milch.

Lg

Beitrag von kaekae 18.02.11 - 13:25 Uhr

Er ist sicher auf "total aufgeregt", wenn ihr gemeinsam am Tisch strickt, oder? Bewerte das mal nicht über und lese mal über Zeichen der Beikostreife nach.
Ich kann Dir das Buch von G. Eugster dazu empfehlen.

Und vor allem: Die REIFE des Darms für Beikost findest Du in keinem Kalender. Da ist der vierte Monat viel viel viel zu früh.