hier neu und gleich 2 fragen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von neslinisa 18.02.11 - 09:46 Uhr

hallo

war bis jetzt immer eine leise mitleserin jetzt hab ich mich getraut und schreib hier... hab eine wunderschöne tochter die gerade 13 monate alt geworden ist.... sie trinkt zu frühstück 100ml normale H-Milch... Morgens und abends gibt es die Beba 1er nahrung.. die flaschen trinkt sie noch zwar aber hab nicht soo gern kann ich ihr stattdessen morgens und abends auch die H-Milch geben? Wieviel ml dürfen die kleinen in den alter zu sich nehmen. hab mal was von unausgereifen nieren gehört das so viel eiweiß nicht so gut wäre stimmt das??? Wenn das stimmt wann können die kleinen so viel trinken wie sie möchten wann ist also ausgereift...

Meine zweite: Meine kleine und ich werden wenn nicht dazwischen kommt im juli in unsere heimstadt fliegen (Kapadokien/Türkei) was muss auf jedenfall ins medikamentkoffer ( ich hab an Paracetamol ggfs.Fiebersaft, Hustensaft, Vomex + Durchfall )
fehlt da was???? oder ist es ausreichend?
Glg Neslisah

Beitrag von bla. 18.02.11 - 10:03 Uhr

Hi... Ich denken, alles was du bis jetzt eingeplant hast an Medi´s ist vollkommen ausreichend. Von jedem ein bisschen aber nicht zuviel. Wenn sie Probleme mit Blähungen hat ,würd ich eventuell noch Sab einpacken und falls der Fall der Fälle wirklich eintritt und sie würde Fieber bekommen,dann noch ein Thermometer.

Zu deiner anderen Frage,Kleinkinder ab einem Jahr dürfen schon Milch trinken aber natürlich nicht in rauen Mengen.
Versuch es doch Morgens einfach mal mit einer Schnitte Stuten,Brot oder einem Stückchen Toast. Lenn hat das immer super gefallen und der frühstückt schon länger mit uns mit und futter auch alles,was auch wir essen und er wird Montag 15 Monate. Er nimmt zb garkeine Flasche mehr mit Nahrung und auch keine Gläschen mehr.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen...

Liebste Grüße bla.

Beitrag von caitlynn 18.02.11 - 11:35 Uhr

Mein Kleiner ist auch 13 Monate alt und trinkt noch keine H-Milch dafür noch gerne abends und nachts seine 1er. Vielleicht mag deine Maus morgens auch was festes frühstücken also brot oder Müsli?

Also an Medis würde ich einpacken:
- Nasentropfen für den Flug gegen den Druck
- Fieberzäpfchen
- Durchfallzäpfchen
- Sab gegen Blähungen und weil ich das einfach IMMER mitnehme ( das hat den grund dass sab simplex als gegengift fungiert sollte mein kleiner mal spüli trinken oder waschmittel odér was auch immer sich die kleinen so ausdenken)
- Wundcreme gegen wunden Po
- Fieberthermometer
- Pflaster und was zum desinfizieren



das müsste locker reichen :-)

lg cait mit john 13 mon

Beitrag von aggie69 18.02.11 - 13:09 Uhr

Mein Sohn hat noch nie "eingerührte Milch" getrunken.
Für ihn gans im ersten jahr nur Muttermilch und dann Muttermilch und !,5'er H-Milch.
Die Kinderärztin sagte, dáß er am tag 0,5l Milch braucht. Kann in Form von Muttermilch, H-Milch oder Joghurt sein.
Wieviel er dann wirklich getrunken hat, weiß ich nicht, denn ich habe kein Meßgerät an meiner Brust.

Für die Reiseapotheke laß Dich vom Arzt beraten (die haben manchmal Merkblätter) oder in der Apotheke.

Beitrag von neslinisa 19.02.11 - 12:11 Uhr

danke für die antworten...

glg