Ich liebe einen anderen Mann

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von liebeeinenanderen 18.02.11 - 10:05 Uhr

Guten morgen, geb erstmal ne Runde Kaffee #tasse aus.

Nun zu meinem Problem:

Ich bin verheiratet habe ein kleines Kind und könnte eigentlich die glücklichste Ehefrau/Mutter auf Erden sein, bin es aber nicht.
Mein Mann würde alles für mich machen , man kann mit ihm gut reden und er ist sehr zuverlässig. Im Bett läuft es nicht so gut und das schon nach wenigen Jahren Ehe, aber es kann ja nicht alles gut laufen.

Mich zieht es seit einiger Zeit zu einem anderen Mann und zwar war das mal eine Jugendliebe von mir, wir haben uns nach vielen Jahren wieder mal getroffen und ich hätte nicht gedacht, dass ich immer noch etwas für ihn empfinde. Ich hab ihn gesehen und....weg war ich.
Er hat mich in der ganzen Zeit nie vergessen, hat sogar mein Geburtsdatum auf seinem Fußballtrikot, so süß #verliebt als wir uns eine Weile unterhielten, fragte er mich, ob ich am Hals immernoch meine Erogene Zone hätte#schock, ich war so geschockt, dass er es noch wußte, da mein Mann sich für meine "Erogene Zonen" nicht interessiert, geschweige denn überhaupt weiß, wo sie sich befinden.
Ich fühle mich zu diesem Mann so wahnsinnig hingezogen, das ist echt krass!!!!
Es kam dann bei diesem Treffen auch zu einem Kuss, mehr ist aber nicht gelaufen. Habe dann, weil ich ein schlechtes Gewissen hatte, alles meinem Mann gebeichtet und ihm versprochen nie wieder Kontakt zu meinem Ex-Lover aufzunehmen.
Hat auch über 1 Jahr geklappt, obwohl ich fast jeden Tag an ihn denken muß (er wohnt zum Glück auch 6 Stunden von mir entfernt), aber seit etwa 3 Wochen ist das Gefühl wieder so stark und ich kann nichts dagegen tun. Ich vermisse ihn und fühl mich so zu ihm hingezogen das ist der wahnsinn!

Was würdet ihr tun?
Hätte ich kein Kind, würde ich mich glaub von meinem Mann trennen.
Aber mit Kind ist das ganze etwas schieriger.#heul

Beitrag von TräumesindSchäume 18.02.11 - 10:22 Uhr

Hallo,

fahr hin, spring mit ihm in die Kiste und bring Dich von einer beknackten Situation in die nächste!!!

Oder:
Betrachte ihn als Deinen Dreamlover. Träum von ihm, aber mach Dir klar, dass er VERGANGENHEIT ist.

Du hast ein Jahr keinen Kontakt zu ihm gehabt. Hat ER sich in dieser Zeit bei Dir gemeldet???

Beitrag von liebeeinenanderen 18.02.11 - 10:33 Uhr

nein, er hat sich nicht gemeldet das war aber auch so vereinbart.
Er hat sich die ganzen Jahre nicht bei mir gemeldet und ich nicht bei ihm.

Beitrag von TräumesindSchäume 18.02.11 - 10:44 Uhr

Warum habt Ihr das so abgemacht?

Weisst Du, ich weiss wovon ich rede. Ich bin selber verheiratet und habe mich in einen anderen verliebt.

Aber ich habe nicht die Nähe des anderen gesucht sondern nach den Defiziten in meiner Ehe. Wir haben sie aufgedeckt und daran gearbeitet.

Diese Schmetterlinge, die mir der andere gezaubert hatte, sind wunderschön und ich denke oft an ihn. Gerate von Zeit zu Zeit in Versuchung ihn zu kontaktieren.

Aber dieses warme Gefühl von "hier gehörst Du hin", Geborgenheit und Sicherheit ohne einzuengen, das finde ich bei meinem Mann.

Schmetterlinge entzünden sich leicht, und sind super schwer zu bekämpfen, wenn sie an schönen Erinnerungen hängen.
Aber es klappt nicht oft, sie in Liebe und oben beschriebene Gefühle in einer Ehe umzuwandeln. Insbesondere wenn man das Glück versucht auf dem Unglück vieler anderer aufzubauen.

Ist er vergeben?

Beitrag von liebeeinenanderen 18.02.11 - 11:26 Uhr

Wir haben das so abgemacht, damit ich ihn vergessen kann und sozusagen weiß wo ich hingehöre.
Aber ich zweifle irgendwie daran dass mein Mann der "richtige" ist.
Ist es denn ein schönes Leben, wenn man mit einem Mann verheiratet ist und ständig an einen anderen denken muss? Ich versuche wirklich alles um unsere Ehe zu retten, aber Gefühle kann man doch nicht einfach abstellen, oder?

Beitrag von TräumesindSchäume 18.02.11 - 11:31 Uhr

Aber warum habt Ihr Euch denn damals getrennt?
So wie ich das verstanden habe, ist er Deine Jugendliebe, aus der Zeit vor Deinem Mann?

Nein, es ist kein schönes Leben. Es tut weh und Gefühle kann man nicht abstellen. Man kann sie nur verarbeiten, einschlafen lassen oder so ähnlich.

Aber das geht nicht, wenn Du Kontakt zu ihm hast.

Überlege Dir, was Du willst.
Willst Du ihn? Eine Zukunft mit ihm? Was will er?

Bist Du bereit alles was Du aufgebaut hast aufzugeben?

Beitrag von geliebteratte 18.02.11 - 10:41 Uhr

Hallo,

wenn du magst schreibe mich doch mal per PN an. Diese Situation kennen viele, außer die perfekten Frauen, die hier anscheinend zu Hauf zu finden sind!

Vielleicht kann ich dir helfen, mir geht es ähnlich....

LG #liebdrueck

Beitrag von TräumesindSchäume 18.02.11 - 10:45 Uhr

Meinst Du mich?

NE, ich bin nicht perfekt. Ich weiss nur, wie so etwas enden kann. Und es tut weh!!!!!

Beitrag von geliebteratte 18.02.11 - 11:11 Uhr

Nein, ich habe nicht dich gemeint! Aber ich kenne einige Meinungen in diesem Forum und ich finde sie sehr Engstirnig...

Wir sind alles Menschen, ja und Menschen machen Fehler...
... manchmal muss man einfach Fehler machen um aus ihnen zu lernen.

Nehmt ihr alle gut-gemeinten Ratschläge an? Oder lernt ihr auch durch eigene Erfahrungen?

LG

Beitrag von TräumesindSchäume 18.02.11 - 11:21 Uhr

"Nehmt ihr alle gut-gemeinten Ratschläge an? Oder lernt ihr auch durch eigene Erfahrungen?"

Ich denke, wenn die TE hier nach Meinungen fragt, und diese erhält muss sie für sich selber daraus ziehen, was passt/ ihr hilft / wie auch immer.

Moralapostel gibt es hier, genauso wie das krasse Gegenteil.

Wir können nur Hinweise geben, aus der eigenen Erfahrung sprechen und am Ende muss sie selber entscheiden. Klare Sache.

Aber wer nach Ratschlägen fragt, muss auch mit den Antworten klar kommen. Auch wenn es im Zweifelsfall der "Moralmopp" übernimmt, und sie in Grund und Boden stampfen will.

#winke

Beitrag von Kia2011 18.02.11 - 11:01 Uhr

Hallo,

die Sehnsucht nach dem anderen kann ich gut verstehen.

aber stell dir vor, ihr habt nochmal Sex. Was dann?
Es wäre sicher sehr gut und du willst mehr und mehr...

Dann gerätst du immer weiter in den Teufelskreis.

Bei deinem Ehemann weißt du was du hast. Ob eine Beziehung mit dem anderen funktioniert? In diese Beziehung wird genauso Routine und Alltag reinkommen wie in deine jetzige.

Heutzutage ertragen viele Frauen den eigenen Mann nicht mehr und ich frage mich woran das liegt. Ich bin selber nicht unschuldig :-(
Ich dachte immer, Männer sind die Treulosen. In meinem Bekanntenkreis jedoch haben alle Frauen bis auf eine schon mal den Ehemann betrogen.

Gib deiner Ehe eine Chance. Sehe den anderen nicht als Konkurrenz zu deinem Mann, sondern als einen netten Zeitvertreib, der dich momentan zum schweben bringt.

Beitrag von TräumesindSchäume 18.02.11 - 11:10 Uhr

So meinte ich das auch....

Nur in der Kurzform;-)

Beitrag von Kia2011 18.02.11 - 11:20 Uhr

Ich habe den Fehler gemacht und bin mit dem anderen einmal im Bet gelandet.

Und jetzt? wir haben vornherein gesagt, einmal und danach auch keine Beziehung.

Mein Verstand sagt: mein Mann.

Mein Herz ruft rund um die Uhr nach dem anderen. Er wohnt zum Glück auch weiter weg und ich werde es abhaken müssen. Es ist sehr schwer!
Hätte ich nie gedacht.

Ich bereue es nicht, aber man zahlt den Preis für das bisschen Spaß.
Angst, dass es rauskommt, Liebeskummer, Sehnsucht, noch mehr Unzufriedenheit in der Ehe. Das alles zu verarbeiten ist nicht schön.

Beitrag von TräumesindSchäume 18.02.11 - 11:24 Uhr

"Ich bereue es nicht, aber man zahlt den Preis für das bisschen Spaß.
Angst, dass es rauskommt, Liebeskummer, Sehnsucht, noch mehr Unzufriedenheit in der Ehe. Das alles zu verarbeiten ist nicht schön."

Ich kenne das... leider nur zu gut:-(

#liebdrueck

Beitrag von fizzer84 18.02.11 - 15:24 Uhr

Was mich interessiert ist was denn in dem Jahr alles war wo du keinen Kontakt mit ihm hattest? Wie lief deine Beziehung zu deinem Partner? Irgendwas muss ja nicht laufen wenn du immer an den anderen denkst?