Klammerphase mit fast 6?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nicole36 18.02.11 - 10:14 Uhr

Hallo liebe Mit-Muttis,
ich habe eine Frage bezüglich unserer Tochter. Sie wird im Juni 6 und geht dann zur Schule.
Sie ist fit, sportlich, hat viele Freunde, oft ein Frechdachs - also alles ganz normal. Sie geht seit zwei Jahren in den Kindergarten - leben in der Schweiz, da ist es etwas anders - und auch dort alles im grünen Bereich.

ABER seit einigen Monaten wird sie total panisch, wenn ich den Raum verlasse oder sie mich im Haus mal 1 Minute nicht sieht oder hört. Wir haben sie noch nie alleine gelassen, noch nie mal kurz "verloren" und auch sonst gibt es 0 Veränderungen bei uns in der Familie.
Ich kann momentan weder duschen, auf Toilette gehen, geschweige denn irgendetwas machen, ohne dass sie gleich ruft wo ich bin, ob ich weggehe oder sie alleine lasse.

Das ist aber nur zu Hause so, wenn wir alleine sind. Wenn sie bei Freunden ist oder Freunde hier sind, ist das nicht so. Auch wenn ich sie morgens am Kindergarten abgebe, möchte sie immer, dass ich am Tor stehen bleibe und sie alleine reingehen darf, da sie ja schon gross ist.

Langsam weiss ich nicht mehr, wie ich damit umgehen soll und in manchen Situationen bin ich kurz vorm in die Luft gehen.

Ist das ne Phase vor einem neuen Lebensabschnitt? (Also Schule).

Lieben Dank im voraus für eure Antwort,
Nicole

Beitrag von lenesiegel 18.02.11 - 11:10 Uhr

Frag doch mal im Kindergarten nach, ob irgendwas vorgefallen ist. Vielleicht wurde sie irgendwo "vergessen" und war plätzlich allein. Oder es kam eine Geschichte (erfunden, oder erlebt) zu Gespräch ? Ich bin der Meinung irgendwas muß "vorgefallen" sein, sei es auch nur in ihrer Phantasie. Oder im Fernsehen ?!?

Versuch heraus zufinden, welche Befürchtungen sie hat und wie sie darauf kommt. Vielleicht hat ihr auch jemand gedroht: "...dann läßt Deine Mama Dich allein !"

Liebe Grüße #winke

Beitrag von nicole36 18.02.11 - 13:05 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort.

Dein letzter Satz könnte der Schlüssel sein. Ich hab da schon so ne Idee. Super vielen Dank und schönes Wochenende,
Nicole

Beitrag von butzelemi 18.02.11 - 13:51 Uhr

Hallo Nicole!

So ähnlich ist das momentan auch bei uns ;-) Unsere kommt auch im Sommer in die Schule, wird auch im Juni 6 und phasenweise möchte man am liebsten in den Keller laufen und schreien........ich schwanke, ob es eine Trotzphase ist, da wir ständig Reibereien haben, aber auf der anderen Seite muß viel gekuschelt werden und im Turnen soll ich auf einmal dableiben #schwitz

Bei ihrem großen Bruder war es vor 2 Jahren ähnlich; als es hieß, jetzt geht´s im Kiga los mit dem Vorschulprogramm, hing plötzlich wieder in der ersten Zeit morgens im KiGa ein heulender Bub an mir, kannte ich garnicht von ihm............und ich musste mich zu Hause auch immer bei ihm abmelden, wenn ich nur mal in den Keller zur Waschmaschine bin #schock

Ich vermute, dass die Kids eben auf diese "Art" diesen doch neu auf sie zukommenden Lebensabschnitt verarbeiten; plötzlich hört man überall (Oma, Erzieher usw.) jetzt bist Du groß, kommst in die Schule, große Kinder machen dies und das nicht mehr.......da kann man ja eigentlich auch leicht panisch dabei werden #zitter

Ich denke, spätestens bis zum Sommer ist die Phase wieder überstanden #schwitz

LG von einer "Leidensgenossin"
Vanessa #blume

Beitrag von nicole36 18.02.11 - 14:23 Uhr

Hallo Vanessa,

Danke Dir für Deinen Zuspruch.

Wahrscheinlich ist es echt so, dass Emma dann doch Angst vor der eigenen Courage bekommt. Auf der einen Seite "Fast"schulkind und schon soooo gross und dann doch wieder die Zweifel und Ängste.

Kuscheln steht bei uns grad auch wieder ganz hoch im Kurs.
So scheinen wir beide durch die gleiche Phase zu gehen.

Liebe Grüsse,
Nicole