frage an alle die schon verheiratet sind!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sandra.h 18.02.11 - 10:23 Uhr

hallo

da meine hochzeit langsam näher rückt hab ich da mal eine ganz blöde frage.

wie habt ihr das mit dem toilettengang gemacht??

das kleid ist ja doch sehr groß und viel stoff dann noch der reifrock.

oje wie macht man das dann?#zitter


gruß sandra

Beitrag von misses_b 18.02.11 - 10:26 Uhr

Hallo!

Die beste Freundin oder die Mama mit aufs Klo nehmen!#rofl

Anders geht es leider nicht. Sonst hast Du den Reifrock um den Hals hängen!

Gruß

misses_b

Beitrag von sabienchen22 18.02.11 - 10:40 Uhr

HI!

Das war auch meine größte Sorge damals #hicks

Es ging aber dann besser als erwartet und ich konnte sogar alleine ohne Hilfe samt riesen Kleid und Reifrock aufs Klo gehen. Es war nur recht eng und ich musste immer rückwärts einfädeln #schein

alles liebe,
sabine

Beitrag von sandra.h 18.02.11 - 10:43 Uhr

konntest du alles alleine hochheben??

ich würd eigentlich schon gern alleine auf die toilette gehen da ich ehrlich gesagt nicht weiß ob ich aufs klo gehen kann wenn jemand neben mir steht das konnte ich noch nie leiden

oje

Beitrag von sabienchen22 18.02.11 - 12:50 Uhr

Ja, ich hab mir einfach alles samt Reifrock hochgerafft und mich dann aufs Klo gesetzt...ich dachte auch nicht, dass es funktioniert :-p
Klappte aber hervorragend! Und ich musste oft aufs Klo, da ich damals schon #schwanger war #schein

Beitrag von fiby25 18.02.11 - 10:41 Uhr

hallo sandra,

die angst hatte ich auch! :-D vorallem hatte ich meine nichte, die auch meine trauzeugin war gebeten mit mir mitzukommen und mir zu helfen...leider ging das dann doch nicht weil die wc-kabine sooo klein war das nur eine reinpasste. also musste ich da durch...und es ging erstaunlicherweise! ;-) kleid hochgeklappt, reifrock und 10000 meter stoff festgehalten und los! :-D solltest du eine schleppe haben, musst du allerdings aufpassen das sie dir nicht aus versehen ins klo hängt! wäre mir beinahe passiert! :-D

aber es klappt! und vielleicht geht es ja bei dir, bei eurer location das jemand mit dir mitgeht und halten hilft! ;-)

lieben gruß

dagmar

Beitrag von zwerghaserl 18.02.11 - 10:43 Uhr

Ich hab damals den Tipp bekommen, ein großes Tuch/Laken auf der Toilette zu deponieren und einfach kurz raus aus m Kleid und Reifrock (und das natürlich auf dem Tuch parken) und danach wieder anziehen...
Musst zwar auch immer jemand mit nehmen um das Kleid wieder zu schließen, aber hat super geklappt. Und war mir persönlich lieber als jedes Mal jemand mit in der engen Kabine zu haben... ;-)

Beitrag von marion0689 18.02.11 - 13:25 Uhr

Hallo!!

Das war auch eine meiner Sorgen.

Aber wie schon paar meiner Vorscheiberinnen:
Es hat eigentlich super geklappt. Und zwar allein :-)
Ich glaube kaum, dass ich hätte pinkeln können, wenn jemand neben mir steht :-D

Reifrock, viiiieeeel Stoff hochheben und los.

Ich hab danach nur immer meinen Mann gerufen, damit er die Stoffschichten wieder auseinanderwurstelt.

Achja, und ich durfte auf das Behindertenklo. Da ist die Kabine größer :-)
Und da außer uns niemand im Saal war, wusste ich, dass ich da drauf konnte.

LG

Beitrag von muckel1204 18.02.11 - 14:06 Uhr

Ich hatte zum Glück keinen Reifrock, aber alle die einen hatten sind einfach vorwärts auf die Toilette gegangen. In einer Location die man selbst ausgesucht hat, sollte es ja auch so sauber sein, das dies möglich ist, dann hat man auch keine Probleme mit evtl. Schleppen nd Schleiern ;-)

Beitrag von majleen 18.02.11 - 16:56 Uhr

Ich hatte keine Probleme allein auf die Toilette zu gehen. Hatte auch ein Kleid mit Reifrock und Schleppe. Es ist ganz einfach. Du gehst Rückwarts ins WC, dann nimmst du den Reifrock von unten hoch und steckst das Kleid in den Reifrock ( sieht dann zwar etwas komisch aus, sieht aber eh keiner) dann alles mit einer Hand festhalten und der Natur ihren Lauf lassen ;-)

Beitrag von sunny-1984 18.02.11 - 17:48 Uhr

Hallo,

ich hab zwar meine Mama mitgenommen aber die hab ich gar nicht wirklich gebraucht.

Meine Schleppe hab ich eh befestigt gehabt. Hab einfach das Kleid hinten hochgehoben, String runter und los gehts ;)
War einfacher als gedacht. Das einzige was ein bisschen ungewohnt war, waren die Strapse

Lg Sunny

Beitrag von karamalz 19.02.11 - 13:54 Uhr

hi,

ich lach grad über deine frage...

aber ist ja alles menschlich. was aber, wenn aus klein groß wird...#schock

eine tolle hochzeit, ohne pannen wünscht

k.

Beitrag von merline 21.02.11 - 11:45 Uhr

Ich konnte mit meinem Kleid (siehe VK) gott sei Dank allein zum Klo. Meine Freundin hatte 1993 so ein Buttercremetortenkleid, da bin ich immer mit zum Klo und habe es hochgehalten. Solange es nur ums Pinkeln geht, okay...........bei anderen Dingen fände ich das als Braut dann nicht so prickelnd, wenn da jemand mit drin ist. #hicks

LG Merline

Beitrag von erfurt1986 21.02.11 - 17:39 Uhr

Hallo sandra.h!!!


ich habe an dem Tag der Hochzeit viel getrunken und war so gut wie nicht auf der Toilette. Das war auch hart und habe circa 18 stunden ausgehalten. Ich war auch so abgelenkt und so happy an diesen Tag. Da hab ich nicht mal an Toilette gedacht :-D:-D:-D:-D:-D

Beitrag von clara1807 27.02.11 - 12:30 Uhr

Hallo,
hab auch meine beste Freundin mitgenommen und ich hatte das Glück dass es in der Lokalität ein Behindertenklo gab und die sind wesentlich geräumiger als die normalen.
Gruß
clara

Beitrag von sanni2105 04.03.11 - 15:51 Uhr

hi


ich hab meine mum mit zur toilette genommen....da die toilettenkabine sehr eng war musste meine mum vor der tür bleiben und hat so meinen reifrock und den stoff hochgehalten...sah mit sicherheit lustig aus und das war es auch. #freu