erster FA-Termin nach FG - war irgendwie gut

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von claudia-claudia 18.02.11 - 10:47 Uhr

Hallo Mädels,

ich hatte heute meinen ersten Termin zur Nachkontrolle beim FA nach meinem Komplettabort mit Nachcurettage am 11.02.11. Habe erwartet, dass ich wieder heule wie ein Schlosshund, aber irgendwie war der FA so toll, dass ich gar nicht weinen musste und es mir jetzt irgendwie richtig gut geht.

Er meinte, es würde ihm schrecklich leid tun, und seine Frau hätte zwischen dem 1. und 2. Kind auch eine Fehlgeburt in der 10. SSW gehabt. Man könne da häufig einfach nix machen und findet auch keine Ursache...

Er meinte, nähere Untersuchungen wären erst mal mal nicht nötig, dadurch, dass ich gleich beim "1. Versuch" schwanger geworden bin, kann man Schilddrüse und Gelbkörperhormonmangel ausschließen, bei der nächsten SS will er mir zur Sicherheit aber trotzdem gleich Progesteron verschreiben. Ich soll noch den nächsten Zyklus abwarten und dann dürfen wir wieder ran ;) Na mal schauen, ob ich dann so weit bin.

Wollte euch einfach nur sagen: Es geht ab heute wirklich bergauf, nachdem ich mich gestern nacht noch in den Schlaf geheult hab.

Habt ein schönes Wochenende!
Claudia

Beitrag von _sunny29_ 18.02.11 - 10:56 Uhr

mensch, das klingt doch super.
schön. ich freu mich mit dir

Beitrag von raevunge 18.02.11 - 12:11 Uhr

Klingt doch gut :-D

Ich war nach dem Kontrolltermin auch total beruhigt und der hat mich auch ein ganzes Stück weitergebracht, was die seelische Verarbeitung der FG betrifft.

Wünsche dir alles Gute!

Beitrag von sephi 18.02.11 - 12:19 Uhr

Hallo!
Ich finde auch, dass die Art wie man nach einer fg behandelt wird sehr viel ausmacht.
Meine Ärztin war mitfühlend und gleichzeitig hat sie mich immer wieder motiviert nicht aufzugeben.
Lg und viel Glück,
Sephi

Beitrag von sonea83 18.02.11 - 12:22 Uhr

Hey,

schön zu hören das du dich so gut aufgehoben fühlst! #freu

Wozu ist Progesteron gut?

Beitrag von claudia-claudia 18.02.11 - 12:39 Uhr

Progesteron ist einfach der lat. Begriff für Gelbkörperhormone, die für die Entstehung und Aufrechterhaltung einer SS wichtig sind. Kann man einfach zur Unterstützung geben, vor einer FG ist man aber trotzdem nicht gefeit.

Beitrag von sonea83 18.02.11 - 12:45 Uhr

Also einfach genauso vorbeugend und unterstützend wie Folsäure. OK, ich danke dir für die Info :-)

Beitrag von trinachen 18.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo Claudi

Das hört sich doch gut an das freud mich #huepf

Das schöne ist aber das du wieder Positiv denkst das macht mir auch Mut....
Du wirst sehen bald bist du wieder #schwanger und hälst dann ein#schrei
in den armen....

Glg Trina#winke

Beitrag von karotta78 20.02.11 - 12:21 Uhr

Mir ging's total schlecht nach dem Kontrolltermin beim FA. Allein schon die ganzen schwangeren Frauen und Mütter in der Praxis. Und dann meine leer Gebärmutter auf dem Ultraschall. Als mir dann die Tränen kamen, meinte mein Frauenarzt, ich solle doch endlich einen Schlusstrich ziehen (knapp 2 Wochen nachdem ich es erfahren hatte und eine Woche nach der AS), das Kind hätte ja eh was gehabt und soll schnell wieder schwanger werden.