Wie funktioniert's mit einem nicht eindeutig zuzuordnendem Namen...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von barbro 18.02.11 - 11:19 Uhr

Hallo!

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen! Nachdem wir uns für einen Namen für unser Baby entschieden hatten, habe ich diesen noch ein wenig gegoogelt :)

Auf einer Seite erschien dieser Name als für beider Geschlechter zulässig (überall sonst als eindeutig weiblich).

Nun meine Frage: Lässt sich im Vorfeld irgendwie mit dem Standesamt klären, ob wir den Namen ohne Zweitnamen nehmen können, oder müssen wir damit bis zur Anmeldung des dann schon geborenen Kindes warten?


Danke für Eure Antworten :)

barbro

Beitrag von mineos 18.02.11 - 11:21 Uhr

Nee, ruf doch einfach mal bei eurem zuständigen Standesamt an und frag nach, die können dir bestimmt helfen!

LG

Beitrag von thoch 18.02.11 - 11:21 Uhr

Wie ist denn der Name? *neugierig bin*

Beitrag von nilitis 18.02.11 - 11:31 Uhr

Hallo,
unser Sohn hat einen Vornamen, den es bis jetzt als Vornamen nicht gab. Da mussten wir in Leipzig bei der zuständigen Behörde um Erlaubnis bitten.
Als Antwort bekamen wir, das wir den selbst "ausgedachten" Vornamen registrieren dürfen, aber da es nach Meinung der Behörde nicht eindeutig genug das Geschlecht bestimme, gab es die Voraussetzung, dass ein Zweitname das das Geschlecht eindeutig identifiziere hinzugefügt werden muss. Das haben wir dann auch gemacht, dieser zweite Vorname wird bei uns im Alltag aber überhaupt nicht benutzt, steht halt nur in den Papieren.

Hoffe konnte Dir weiterhelfen,
Nilitis

Beitrag von die.kleine.hexe 19.02.11 - 15:29 Uhr

hallo,

jetzt hast du mich aber neugierig gemacht ! wie heißt er denn ? #schein

lg, hexe
mit einem robin ohne 2.namen.......damals ging das noch ;-)

Beitrag von knuffiii 18.02.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

ein kurzer Anruf bei dem zuständigen Standesamt müsste die Sache problemlos klären.
Haben wir auch so gemacht weil ich auf keinen Fall einen 2. Namen für mein Kind wollte. So hätten wir noch genug Zeit gehabt uns einen anderen zu überlegen.

LG