Wie eng seht ihr es mit der Ernährung? Salami, Kaffee & co. ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von binemaja84 18.02.11 - 11:21 Uhr

Hallo,

in meiner letzten Schwangerschaft habe ich auf alles verzichtet. Keinen Kaffee, niemals Salami, keine Leberwurst etc. .. nur Bio-Obst und Gemüse!!

Jetzt rücklblickend finde ich das schon ein wenig übertrieben... Vielleicht weil es meine erste SS war.

Ich bin jetzt in der 12. Woche und frage mich z.B. ob ich nicht mal ausnahmsweise Salami essen könnte.... Ist die abgepackte, eingeschweißte wirklich so gefährlich?

Wieviel Kaffee trinkt ihr so am Tag? Eine Tasse wird ja wohl nicht schaden oder?

Jetzt wo ich ein kleines Kind zuhause habe klappt es auch mit dem Kochen nicht mehr so optimal. Der Kleine bekommt seinen Brei und ich bleibe meistens auf der Strecke. Damals habe ich jeden Tag frisch gekocht...

Ich muss sagen ein bißchen plagt mich schon das schlechte Gewissen...
Wie sieht das bei euch aus? Wie ernst nehmt ihr die gesunde Ernährung?

Lg
Bine (12. SSW & Julian, 10 Monate #verliebt)
#winke

Beitrag von kitti27 18.02.11 - 11:22 Uhr

Hallo,

also ich esse Leberwurst, weil ich sie liebe! Salami bis jetzt noch nicht! Kaffee jeden Tag 2 grosse Tassen! Ansonsten kein rohes Fleisch, keinen rohen Fisch, kein Alkohol, und keine Zigaretten!!!

Lg
Kitti, 18. SSW

Beitrag von eisblume84 18.02.11 - 11:24 Uhr

Hallo,

also ich esse kein rohes Steak und kein Mett.

Bisher habe ich auch auf Frühstückseier verzichtet, habe aber mal wieder richtig Hunger auf ein leckeres flüssiges Frühstücksei, hart schmecken sie mir nicht.

Sonst verzichte ich auf nichtst, auch nicht auf Räucherschinke/ lachs.

Trinke auch Kaffee und Cola, aber nicht übertrieben viel.

Musss aber jeder selber wissen, am Ende muss man selber damit leben.

LG Eisblume + Babyboy 20 SSW

Beitrag von vemaja 18.02.11 - 11:25 Uhr

Ich ess auch meine Salami, aber halt in Maßen,Kaffee trink ich 2 - 3 Tassen am Tag.
Dann zu jedem Essen ein Glas Multisaft ansonsten Wasser.
Ich achte nur darauf, dass das Fleisch ganz durch ist.

lg
vemaja
20.SSW mit Boy unterm #herzlich

Beitrag von mira24 18.02.11 - 11:25 Uhr

Ich trinke auch jeden Tag eine bis zwei Tassen Kaffee. Und ess mittlerweile auch ab und zu mal ne scheibe Salami. Zu Weihnachten habe ich auch ein kleines Stück Räucherlachs gegessen. Sonst verzichte ich aber auf rohes Fleisch wie Mett, Teewurst und auch Lachsschinken usw. Aber was spricht denn gegen Leberwurst? Die ist doch gekocht und enthält so wenig Leber. Ich esse die wenn ich Lust drauf habe.
Was ganz klar ist- KEIN ALKOHOL und KEINE ZIGARETTEN.

LG Nadine

Beitrag von pegsi 18.02.11 - 11:26 Uhr

Salami wird schon ziemlich lange nicht mehr als schädlich eingestuft. Wenn ich wollte, würde ich sie essen, ist mir aber zu geschmacksintensiv in der Schwangerschaft.

Ich ernähre mich (auch unschwanger) nicht nur von Bio-Produkten, aber ich gebe ihnen immer den Vorzug. Ist doch nett, wenn man auf ein paar Giftstoffe verzichten kann. Trotzdem esse ich auch mal eine Schokolade oder so etwas, worauf ich Lust habe. Bin überhaupt kein Öko-Typ.

Kaffee mit Koffein trinke ich sowieso nicht. Wenn der Körper das nicht gewöhnt ist, dann wehrt er sich dagegen. Auch Cola und so ein Mist steht prinzipiell nicht auf meinem Speiseplan. Soweit ich weiß, gelten geringe Mengen als unbedenklich, Du solltest aber bedenken, daß Dein Kind das Koffein wesentlich schlechter und langsamer abbaut als Du.

Wenn Dein Zwerg 10 Monate alt ist, dann kannst Du dem doch schon fast alles geben, was Du kochst. Gerade in dem Alter habe ich angefangen, richtig regelmäßig zu kochen. Ich finde es schon wichtig, auch für mich zu sorgen. Je besser es mir geht, desto mehr Kraft habe ich für meine Kinder.

Beitrag von netti000 18.02.11 - 11:27 Uhr

Also wenn ich mal Lust auf Salsmi habe dann esse ich sie auch. Esse nur kein rohes Mett oder blutiges Steak.
Leberwurst esse ich auch, spricht ja auch nichts dagegen! In Leberwurst ist nur ein Bruchteil Leber enthalten.

Das mit dem Kaffee hat sich, genau wie in meiner 1. SS von selbst erledigt! Der geht absolut gar nicht mehr an mich.

Also gesünder könnte ich schon essen, Problem im Moment sind nur meine Gelüste, und Abneigungen. Viele Sachen kann ich nicht mal mehr riechen. Aber ich esse Obst und Spinat geht auch immer. Und ich esse auch einiges an Rohkost. Aber ich habe auch oft Heißhunger auf weniger gesundes wie Burger und Pizza, dem geb ich mich auch schon mal hin ;-)

LG Netti, 9.ssw

Beitrag von corry275 18.02.11 - 11:28 Uhr

Hi.

Also meine Tasse Kaffe am morgen lasse ich mir überhaupt nicht nehmen und die Diskussion mit der Salami find ich langsam auch übertrieben. Die Dioxin verseuchten Eier und das Fleisch haben mir da mehr Kopf zerbrechen gemacht.

Alles in Maßen genossen sollte meiner Meinung nach kein Problem sein. Davon geht denke ich mal weniger Gefahr für das Kind aus, als wenn ich mich jeden Tag mit Chips, Schokolade, Eis, Cola und was sonst noch alles vollstopfe (Kinderdiabetes Typ I lässt grüssen).

Einziges was ich weglasse ist Leber/Leberwurst und damit hab ich nicht so das Problem, weil ich sie nicht sonderlich mag.

Lg Corry

Beitrag von knipke 18.02.11 - 11:54 Uhr


Hallo

Diabetes Typ 1 kommt nicht vom übermäßigen Verzehr von Zucker.#kratz


lg Knipke

Beitrag von emily.und.trine 18.02.11 - 11:29 Uhr

ich esse das worauf ich auch hunger habe! ich finde es sehr übertrieben...
man soll doch seine ss geniessen, wie soll das denn gehen wenn ich immer darauf achten muss was ich esse und trinke! worauf man verzichten sollte ist rohes fleich und fisch, alk und zig!

Beitrag von borstie2000 18.02.11 - 11:29 Uhr

Ich sehe das auch nicht so streng.

Ganz klare Tabus sind für mich:

- keine Zigaretten
- keinen Alkohol
- keine rohen Eier
- keinen gefährlichen Sport

Ansonsten esse ich schon Leberwurst...Salami schmeckt mir seit der SS nicht, sogar der Geruch stößt mich ab.

Da ich schon Toxoplasmen habe, muss ich jetzt bei rohem Fleisch (z.B. Carpaccio) nicht aufpassen.

Borstie

Beitrag von barbro 18.02.11 - 11:30 Uhr

Hallo!

Ich versuche schon, mich bewusst zu ernähren und dazu gehört für mich, sowohl auf Lebensmittel zu verzichten, die nachgewiesener Weise schaden können, als auch darauf zu achten, dass ich einigermaßen gesund esse, also z.B. auf mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag komme etc.
Mir geht's soweit gut dabei, ich hoffe dem Baby auch...und für ein paar Monate auf einige Lebensmittel zu verzichten ist zumindest für mich persönlich wirklich auszuhalten und keine unendliche Pein ;)

LG!!

Beitrag von krisziska 18.02.11 - 11:30 Uhr

Hi Bine,

vor einem Jahr hab ich noch allein tgl 1 Kanne Kaffee getrunken,
in den ersten SSWen dann meist noch 1-2 Tassen (aber immer öfter ist mehr als 1/2 stehen geblieben :-o ) mittlerweile trinke ich gar keinen Kaffee mehr (ich mag ihn halt zur Zeit nicht).

Ansonsten ess ich nur selten mal ne Scheibe Salami oder roh Schinken und Leberwurst.

Frisch kochen tu ich wegen Berufstätigkeit auch meist nur am Wochenende ... aber mein Appetit auf Gemüse / Salat ist zur Zeit recht groß, daher fällt es mir auch nicht allzu schwer.

LG Tina

Beitrag von 17876 18.02.11 - 11:33 Uhr

Ich esse bis auf rohes Fleisch, Mett alles!! Natürlich KEIN Alkohol, und KEINE Zigaretten!

LG

Beitrag von repumuck 18.02.11 - 11:41 Uhr

Also die 1. SS hab ich mir wegen allem und jedem ständig Vorwürfe gemacht und mir ein schlechtes Gewissen eingeredet.

Bis ich eingesehen habe, das ich "nur" Schwanger bin und nicht krank und ich deshalb auch keine Diät machen muss und mir alles verbieten.

Jetzt werde ich gewisse Sachen zurückstellen, nicht einstellen und Essen und Trinken was mir Spaß macht.

Zigartten und Alkohol gibts bei mir eh nicht, od eben nur sooooooo selten das es mir nicht schwer fällt das 9 Monate ganz sein zu lassen.

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 18.02.11 - 11:43 Uhr

Ist mein erstes Kind.
Ich rauche nicht (hab ich noch nie), trinke nicht (tat ich vorher auch fast nie), ernähre mich gesund (viel Obst und Gemüse, allerdings nicht komplett Bio, auch wenn mal Bio dabei ist), esse keine Salami und schon gar kein rohes Fleisch oder Rohmilch(produkte), was ich aber auch vorher nicht tat (Bin eh nicht so der Wurst- und Fleischfan, auch wenn ich schon mal ein Schnitzel esse).
Ich muss zugeben, dass ich aber schon rohen Fisch (1x) in meiner SS gegessen habe. Ich liebe einfach Einmarinierten Hering. Ich hab zu viel schlechtes Gewissen es zu wiederholen, aber andererseits so Lust drauf...

Tja, das ist ärgerlich, aber ich werde mich erst mal mit gebratenem Fisch vergnügen und vermutlich erst nach der SS wieder mein Lieblingsessen essen.

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 18.02.11 - 11:45 Uhr

Hab vergessen. Eier esse ich zur Zeit garnicht und wenn dann nur gebraten oder im Kuchen oder sowas.
Kaffe trinke ich ganz selten mal (hälfte Kaffee, hälfte Mich), aber das war auch schon vor meiner SS so und Cola & Co. ist sowiso nicht mein Geschmack.

Beitrag von stern1581 18.02.11 - 12:23 Uhr

Meine FÄ hat mir einen Zettel mit Verhaltensregeln gegeben und da steht auch drauf bis zu 3 Tassen Kaffee am Tag darf man beruhigend trinken.
Ich trinke meinen Kaffee mit viiiel H-Milch und so dass ich eigentlich mehr Milch als Kaffee in der Tasse habe, somit sättige ich mein Verlangen nach Kaffee und nehme gleichzeitig was gesundes zu mir :-)
Ich esse keine salami, rohes Fleisch auch nicht, aber die Leberwurst und den Leberkäse esse ich trotzdem ab und zu, denn auch die FÄ meinte, dass eigentlich die heutigen Leberwurst wenig was mit Leber zu tun hat.

LG Anja

Beitrag von tragemama 18.02.11 - 12:14 Uhr

Ich hab konsequent weggelassen:

Alkohol
Nikotin (vorher schon)
Rohfleisch- und Rohmilchprodukte
Koffein

Kauf halt Kochsalami, die kannst Du bedenkenlos essen...

Andrea

Beitrag von yvonne-1982 18.02.11 - 12:58 Uhr

Ganz ehrlich?
Ich habe das schon bei meiner ersten Schwangerschaft locker gesehen.
Ich esse alles worauf ich Lust habe. Mett mochte ich noch nie - bäh, das fällt also eh weg.
Ich liebe Lachs, also esse ich den auch. Genauso wenig verzichte ich auf Rohmilchprodukte. Die Milch gibts bei uns frisch ausm Tank direkt von der Kuh, holen wir uns bei unseren Nachbarn. Lecker! Da kommt leider keine Supermarktmilch mit.
In fortgeschrittener Schwangerschaft trinke ich wenn wir eingeladen sind auch mal ein kleines Glas Wein zum Essen. Und wenn der Hochsommer wieder kommt trinke ich auch schonmal abends nach getaner Gartenarbeit ein Glas eiskaltes Radler. Das kommt selten vor, aber es wäre gelogen wenn ich sagen würde dass das garnicht vorkäme.
Das Rauchen habe glücklicherweise schon lange aufgegeben.

Letztendlich muss das jeder selber wissen; und wer vorsichtig sein will der soll das um Gottes Willen auch tun. Ich möchte die Kirche im Dorf lassen.


LG
Yvonne