Mit dem Auto in die Schule?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von magierin79 18.02.11 - 12:21 Uhr

Mal ne Frage:

Bringt ihr eure kleinen mit dem Auto in die Schule oder in den Kiga?
Wie weit habt ihr denn da zu fahren?
Gibt es noch Eltern, die mit den Kindern die Strecke laufen, obwohl das Auto vor der Tür steht?

Sonja

Beitrag von juki 18.02.11 - 12:31 Uhr

Huhu...

ich fahre Kim mit dem Auto....es sind 7km über eine Landstrasse, da wäre laufen blöd;-)
Sie könnte mit dem Bus fahren, aber der ist mit zu überfüllt....und ihr auch;-)
Die Kids aus Kims Klasse die zur Schule laufen können tun dies zumindest wenn es morgens hell ist allein ohne Eltern oder werden gebracht mal zu fuß und mal per auot...

Beitrag von zaubertroll1972 18.02.11 - 12:31 Uhr

Hallo,

zum Kindergarten habe ich meinen Sohn meist gefahren. Manchmal sind wir mit dem Rad gefahren. Aber ehrlich gesagt finde ich es immer so langweilig den Weg dann aleine zu gehen :-)
Jetzt wo mein Sohn zur Schule geht bringe ich ihn zu Fuß bis zu seinem Freund und dann laufen sie den Rest zusammen. Beim Abholen ist es das gleiche.
Mit dem Auto fahre ich nur selten. Entweder es regnet sehr oder ich muß anschließend noch weg. Dann bringe ich ihn auch wieder bis zu seinem Freund und sie laufen dann zusammen weiter.
Ich denke im Schulalter ist es schon wichtig daß sie im Verkehr klarkommen und sicher werden.
LG Z.

Beitrag von juki 18.02.11 - 12:31 Uhr

Ich entschuldige mich für alle die Fehler im Text...bin heute nicht fähig zu schreiben...

Beitrag von brotli 18.02.11 - 12:39 Uhr

hallo,

ich fahre nur, wenn ich krank bin und mich einfach ins auto setzen möchte und nicht raus mag oder kann,

sonst geh ich mit zufuß zur schule jeden morgen.
wir wohnen aber auch nah an der schule.

zum kindergarten bin ich gefahren , wäre zufuß auch machbar gewesen, aber einfacher war es mit dem auto und so sind wir gefahren.

l.g.

Beitrag von nochmal 18.02.11 - 12:46 Uhr

Hallo,

mein Mann bringt die Jungs morgens mit dem Auto, da er direkt danach zur Arbeit weiter fährt.
Ich hole sie ebenfalls mit dem Auto ab, da ich von Arbeit komme.

Wir müssten 2,5 km laufen.

Gruß

Beitrag von frauke131 18.02.11 - 13:20 Uhr

Hallo,


zum Kindergarten (ca. 2 km) sind wir mit dem Fahrrad gefahren, erst mit dem Hänger und dann sind die Kinder selbst gefahren.

Zur Schule sind es jetzt knapp 600-700m, da wird gelaufen (z.B. bei Glatteis) oder mit dem Rad gefahren. Ich habe die Kinder vielleicht 3-4 Mal mit dem Auto gebracht: Da hats dann Katzen geregnet und ich habe das Auto sowieso gebraucht!

Es ist gut, wenn die Kinder sich vor der Schule wenigstens kurz an der frischen Luft bewegen.

Gruß

frauke131

Beitrag von ayshe 18.02.11 - 13:25 Uhr

In den Kiga war es bei uns so, ja, man fährt gut 20 Minuten durch die ganze Stadt, zu Fuß für ein Kigakind nicht machbar.

Wenn es schön war, fuhren wir mit dem Rad als die Kleine so weit war, daß es klappte.


Zur Schule geht es nur zu Fuß, man braucht keine 10 Minuten, eher 5 Minuten.
Mit dem Auto wäre es allein schon von der Straßenführung ein irrer Umweg und völlig verrückt.

Beitrag von frech1995 18.02.11 - 13:28 Uhr

In den Kindergarten mussten meine Zwei immer laufen. Wir hatten eine Strecke von 300 MEtern. Allerdings gab es auch Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zum Kindergarten brachten und danach wieder heimfuhren.

Zur SChule laufen geht nciht, zu weit weg. Allerdings werden sie auch nicht von uns gefahren. Es gibt Schulbusse, und das tut keinem Kind einen Abbruch.

Beitrag von buzzelmaus 18.02.11 - 14:01 Uhr

Hallo Sonja,

wir sind in 10 Minuten zum Kindergarten gelaufen, dennoch bringe ich Emily morgens immer mit dem Auto, da ich berufstätig bin und gleich weiter muss.

Sie wird dann auch mit dem Auto abgeholt, da ich direkt von der Arbeit komme. Manchmal schaffe ich es, erst nach hause zu fahren, mich umzuziehen und sie dann mit dem Rad zu holen.

Wenn sie in die Schule kommt, weiß ich noch nicht, wie es aussehen wird. Die Schule ist ca. 20 Geh-Minuten entfernt und ich weiß, dass sich einige Schüler am Kindergarten treffen und dann gemeinsam hinlaufen (dann noch 10 Minuten zu laufen). Das wäre für mich die optimale Lösung.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von bezzi 18.02.11 - 14:07 Uhr

Ich fahre die Kinder jeden Tag hin und hole sie auch wieder ab.
Es sind immerhin fast 400 Meter (einfach).
Wir haben ein neues Auto (SUV) und das will ja auch bewegt werden, wozu also laufen.
Parkplatzprobleme gibt es bei mir übrigens nicht.
Auf dem Zebrastreifen ist immer noch ein Platz frei.

Beitrag von claudia1500 18.02.11 - 14:32 Uhr

Spaßvogel :-)

Beitrag von h-m 18.02.11 - 14:24 Uhr

Ja, wir fahren mit dem Auto. Weder damals die Kita, noch jetzt die Grundschule sind in dem Stadtteil, in dem wir wohnen.

Die Kita lag dafür schräg gegenüber meiner Arbeitsstelle. Die Entfernung zur Wohnung beträgt ca. 4 km. Oft sind wir auch direkt im Anschluss noch zum Einkaufen oder ins Schwimmbad oder so gefahren. Der Nachmittag ist dann ja eh nicht mehr lang, da will ich nicht noch auf einen Bus warten oder eine knappe Stunde zu Fuß nach Hause laufen.

Die Schule befindet sich auch in einem anderen Stadtteil, auch so 3,5 oder 4 km von unserer Wohnung entfernt. Meine Tochter fährt mit der Nachbarin hin und ich hole sie nach der Arbeit dort von der Betreuung ab.
Mit dem Bus müsste sie zuerst zum Bahnhof und dort umsteigen, das traue ich meiner Erstklässlerin dann doch noch nicht zu, ganz abgesehen vom Zeitfaktor...

Hier in NRW haben wir freie Grundschulwahl. Viele Kinder gehen daher nicht mehr auf die nächstgelegene Grundschule, sondern haben weitere Wege in andere Stadtteile.

Ich hoffe auf's Gymnasium, :-) da haben wir eins gleich um die Ecke, da könnte sie in 3 Min. zu Fuß sein.

Beitrag von sohnemann_max 18.02.11 - 14:51 Uhr

Hi,

ja, unsere Kleine wird mit dem Auto in die Krippe gebracht. Ist zu Fuss nicht erreichbar und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zwar gut erreichbar, aber mit dem Auto einfach bequemer.

Unser Großer geht in die 1te Klasse und wird mit dem Bus vor der Eingangstür abgeholt und mittags wieder vor der Tür abgesetzt.

Würde es keinen Fahrdienst geben, würde ich ihn fahren und auch abholen. Zu Fuss wäre machbar, dauert trotzdem gut 25 Minuten.

Wir toben zwar viel im Garten und allgemein draußen rum - Einkäufe oder in die Stadt fahren wir trotzdem immer mit dem Auto.

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara 22 Monate

Beitrag von gr202 18.02.11 - 17:57 Uhr

Wir fahren, denn 3 1/2 km durch den Wald sind nicht so der Hit. Aber wir ziehen in 2 Wochen um und dann kann mein Kind alleine gehen - ca 800 m.

Gruß
GR

Beitrag von haarerauf 18.02.11 - 18:47 Uhr

Ich habe zwei Kinder und noch nie eines davon in die Schule gefahren.

Abgeholt 2 mal weil es sehr pressiert hat und wir weiter mußten.

Der Schulweg beträgt etwa 20 Minuten.
Das größere Kind geht mittlerweile aufs Gymnasium zu dem sie mit der U-Bahn fährt.

Weglänge weiß ich nicht, müßte ich googeln, bin aber grad zu faul.

Haarerauf

Beitrag von loonis 18.02.11 - 19:19 Uhr




Wir gehen zu 99% zu Fuß ...Schule ist viell. 7 min weit weg ,KiTa knapp 10 min....

Parken ist dort eh Horror ...
Bis ich das Auto aus d. Tiefgarage gefahren habe ,bin ich schon
zu Fuß an d.Schule...

Also ...wir sind FUßGÄNGER....

LG Kerstin

Beitrag von sarahg0709 20.02.11 - 13:59 Uhr

Hallo Sonja,

bei uns ist Laufen nicht möglich. Die Sprengelschule meiner Tochter (an die sie nicht geht) wäre 1/2 Stunde Fußweg entfernt. Zum Kindergarten, in den sie gegangen ist, musste ich sogar 20 Minuten mit dem Auto fahren.


Liebe Grüße

Sarah