Baby und Termine

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mylittleangel 18.02.11 - 12:22 Uhr

huhu#winke

ich habe mal eine frage an euch.. habe schon so unterschiedliches gehört..wie handhabt ihr das mit euren kleinen, wenn ihr termine habt und sie schlafen grade??
also ich wecke meine kleine ungern dann, wenn sie tief und fest in ihrem bettchen schläft- ich wecke sie nur, wenn es um wichtige termine geht.. bsp. ärzte, krabbelgruppe,babyschwimmen.. aber diese termine hab ich meistens immer vormittags, so dass sie immer wach ist oder im auto einschläft (was sie eigentlich immer macht)
es geht um termine bei freunden etc.. nehmt ihr das denn in kauf etwas später zu kommen und bescheid zu sagen oder weckt ihr die kleinen auch auf..
meine hebamme meinte, die kinder müssen sich nach den eltern richten nd nicht umgedreht, aber ich hab so ein schlechtes gewissen, wenn ich sie dann für meine belange aus dem schlaf reiße.. zumal sie manchmal dann auch quackig ist.. :-(

grüße von uns beiden, die schon wieder pennt, obwohl mama ihre arbeitskollegen im 12:30 kurz zum hallo sagen besuchen wollte...:-(

Beitrag von jiny84 18.02.11 - 12:25 Uhr

Also wir wollen zb nachher zu einer bekannten,mein kleiner liegt jetzt im bett und macht mittagsschlaf,so ca. 2 stunden.
Wenn ich zu freunden will,mach ich keine uhrzeit aus,ich sag dann einfach wie heute,nachmittags und ruf dann kurz vorher an.

Wecke ihn sehr ungern,weil er dann sehr knatschig ist,klar wenns nen wichtiger termin ist,dann schon,aber nur zu freunden,neeee.

Beitrag von binipuh 18.02.11 - 12:41 Uhr

Hallo!

Wenn wir nichts vorhaben, dann richte ich mich nach dem Kleinen.
Ich muß ja nicht zwingend mit ihm spazieren oder einkaufen gehen, wenn er gerade schläft.

Wenn wir Termine haben und er gerade schläft, dann setze ich ihm vorsichtig sein Mützchen auf und setze ihn in den Maxi Cosi.
Aufs Jackeanziehen verzichte ich dann.
Im MC ist ein Fußsack, so daß er dann auf dem Weg vom Haus zum Auto nicht friert.
Meistens guckt er nur einmal kurz und schläft dann weiter.
Allerdings ist er auch erst 11 Wochen alt. Dafür aber sehr ausgeglichen und eigentlich immer gut zufrieden.

Ich finde es ne gute Möglichkeit Termine ungefähr auszumachen und dann aber vorher nochmal anzurufen und Bescheid zu sagen, ob es klappt oder ob man später kommt.

Bini

Beitrag von chani79 18.02.11 - 12:47 Uhr

Huhuuu,

bei wichtigen Terminen weck ich meinen Zwerg.
Ansonsten leg ich die Termine so das er wach ist (wir haben aber auch schon einen sehr guten Rhythmus).
Falls er doch länger schläft, schau ich wie er drauf ist. Wenn er nur noch "oberflächlich" schläft, reicht es wenn ich ins Zimmer geh und er wacht dann auf. Sollte er noch tief und fest schlafen, geh ich nach 10-15 Minuten nochmal rein.
Den einzigen den wir wirklich warten lassen, ist der Papa oder wenn der Zwerg krank ist. Dann darf er solange und wann immer er will schlafen.

Lg Meli

Beitrag von wespse 18.02.11 - 13:36 Uhr

Ich hab das "Glück" dass Hanna eh immer nur 30 min. schläft. Und ich kenne ihre Schlafzeiten tagsüber, so dass ich die Termine dementsprechend legen kann.
Wenn sie dann wider erwarten doch mal anders schläft, gucke ich auf die Uhr und wenns fast 30 min waren wecke ich sie ganz vorsichtig. Ich weiß, dass es dann reicht. Klar ist sie dann kurzzeitig knartschig, aber das vergeht schnell.

Wenn ich nur zu Freunden gehe, melde ich mich eh immer an mit "in etwa um...Uhr".

Beitrag von nani-78 18.02.11 - 23:45 Uhr

Wecken tu ich meinen Zwerg auch äußerst ungern,genau genommen also auch nur,wenn wir wichtige,zeitlich festgesetzte Termine haben(Arzttermine,und Therapie meiner Tochter).
Alles andere wie einkaufen/shoppen und Treffen/Besuche passe ich ab,wenn der kurze nicht schläft.Alles andere find ich fieß,zu sagen,
"die Kinder müssen sich nach den Eltern richten,nicht andersrum" denn die
kleinen verstehen doch noch nicht,was los ist.
Da meiner zB vormittags immer lange schläft,mache ich alle Termine lieber Nachmittags,denn dann schläft er ja nicht ewig und durchgehend lang