Hilfe!!! Bühne, Singen, Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maily 18.02.11 - 12:54 Uhr

Hallo liebe Urbianerinnen,

ich habe schon überall im Netz gesucht, aber ich finde keine Informationen zu diesem Thema.
Ich bin Sängerin einer Partyband und mit den Jungs in ganz Deutschland auf großen Festen vertreten.
Nun stellt sich mir die Frage, was passiert wenn ich schwanger bin.
Kennt sich jemand hier damit aus oder was meint ihr?
Wie lange (welcher Monat) kann ich den Job noch machen?
Kann es dem Baby schaden?

Lg maily #herzlich

Beitrag von fundevogel 18.02.11 - 13:07 Uhr

Würde mich da an die normalen Mutterschutzregeln halten.
Natürlich darfst du nicht mit helfen beim aufbauen.

Das Singen an sich (auch bei lauter Lautstärke) schadet dem Baby nicht. Im Gegenteil, es hört deine Stimme und Musik beruhigt.
Ging mir in meiner SS auch so. Bin zwar nicht in einer Coverband, aber hatte zu dem Zeitpunkt auch viele Auftritte (Gospel, Soul, Klassik), klar Lautstärke wesentlich nidrieger, aber die Bauchdecken und das FW schützen vor zu lauten Tönen von außen.

Gruß
Kathi

Beitrag von maily 18.02.11 - 13:10 Uhr

Danke für deine Antwort, Kathi!
Du denkst also ich kann der Singerei, normal wie meiner Büroarbeit, bis zum Beginn des Mutterschutzes nachgehen?

Lg maily

Beitrag von aiko.baumi 18.02.11 - 13:16 Uhr

Hat man denn so lange überhaupt die Luft dazu?? Mir ist die relativ schnell ausgegangen ;-)

Beitrag von maily 18.02.11 - 13:22 Uhr

Naja, die Luft oder Kondition ist die eine Sache. Das kann ich ja einfach nur ausprobieren und vielleicht das ein oder andere Lied weniger singen am Abend. Mir geht es nur darum, ob das aus gesundheitlicher/ medzinischer Sicht wirklich in Ordnung ist, wenn ich während der Schwangerschaft auf der Bühne stehe. Bzw. wie lange es okay wäre.
;-)

Beitrag von butterfly110 18.02.11 - 13:42 Uhr

hallo maily!

eigentlich meine ich, man sollte sachen einfach so lange machen, wie man sich gut dabei fühlt.
wobei lärm nicht ganz ohne ist. ich bin textilingenieurin und gehe mehrmals täglich in die weberei in der firma - das sollte ich jetzt eigentlich nicht mehr. darauf hat mich mein chef hingewiesen.
und das steht auch im mutterschutzgesetz, lärm über 80 dB können zur ablösung der plazenta führen, sollte also gemieden werden.
wäre eben interessant zu wissen, wie laut es wirklich wird bei euren auftritten!

liebe grüße!
#herzlich