Hausmittel gegen Schnupfen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kruemmelteefee 18.02.11 - 13:24 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Die Wurst ist heute morgen mit einer dicken Rotznase aufgewacht. Nun sind aber unsere Nasentropfen letzte Woche abgelaufen#aerger und ich hab leider keine Möglichkeit vorm Wochenende neue zu besorgen. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Hausmittel verraten?
Vor allem interessiert mich das Mischungsverhältnis für Kochsalzlösung. 1 Teelöffel Salz auf einen Liter Wasser? Ist das richtig?

Vielen Dank schon mal im Voraus#danke

MfG KTF

Beitrag von schullek 18.02.11 - 13:31 Uhr

hallo,

hol dir beim arzt ein rezept fpür nen parboy oder leih dir selber einen in der apotheke und dann mit natriumchloridlösung inhalieren. gibts von braun in 0,9% für 5 euro mehrere ampullen.
dann kannst du eine zwiebel aufschneiden und ins zimmer zum schlafen in einem socken hängen, befreit sehr gut. ausserdem hilft engewurzsalbe aus der bahnhofsapotheke ganz gut.

dann meerwassernasenspray mehrmals täglich udn wenn dein kind es mitmacht nasenspülungen. mit meinem hab ich damit angefangen als er 3 war. erst mi bestechung in der badewanne und ab da dann auch so. klappt super udn manchmal verlangt er sich das sogar selber, wenn er eine verstopfte nase hat. das holt wirklich alles raus.

auch wenn das nasenspray ne woche überlagert ist, ist es nicht gleich schlecht. ich würde mir da nicht solche gedanken machen. vor 8 tagen hättest du es noch benutzt, jetzt abe nicht mehr., ist doch quatsch.

aber wenn ihr es ohne nasenspray hinbekommt, um so besser.

ausserdem gibts für kinder sinupretsaft. ich nehme immer sinupret tropfen oder tabletten udn die helfen mir sehr gut. wenn der saft ähnlich arbeitet, dann kann ich ihn empfehlen.

lg

Beitrag von kruemmelteefee 18.02.11 - 13:43 Uhr

Wie schon gesagt, ich komm leider vorm WE nicht mehr zum Arzt oder in eine Apotheke. Und so schlimm, dass er "sterben" muss ist's ja zum Glück noch nicht. Würd ihm halt nur gern die Nase was freimachen zum Schlafen heut abend.
Das Nasenspray war auch schon offen, da lass ich's lieber weg. Wenns noch original verpackt wär, wär ich da auch nicht so kleinlich....
Trotzdem vielen Dank für deine Antwort
#winke

Beitrag von koerci 18.02.11 - 14:45 Uhr

Schau mal hier: http://www.mama-tipps.de/tipp/Kochsalzloesung-Nase.html

Die Nasentropfen würde ich noch benutzen, auch wenn sie schon offen waren.
Solange sie nicht seit Jahrzehnten abgelaufen sind, macht das nix.

Gute Besserung #klee