endometriose

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von chelsea1980 18.02.11 - 14:02 Uhr

hallo an alle :o)

mein freund und ich haben beschlossen, dass wir dieses jahr in die babyplanung gehen wollen #freu

ich hatte 1998 endom. und wurde auch operiert deswegen. seitdem habe ich immer die pille genommen. ich hab zwar schon mit meinem FA drüber gesprochen, aber der meinte, dass das risko noch immer da wäre, dass die edom. zurück kommt, selbst, wenn ich seit fast 12 jahren ruhe davor hab #schmoll
wir wollen im mai die pille absetzten und es einfach mal versuchen.
hat jemand von euch erfahrung darin und/oder hat sogar das gleiche problem? wenn ja, wie macht ihr das denn??

LG :o))

Beitrag von capri2008 18.02.11 - 14:10 Uhr

Hallo chelsea,

bei mir wurde 2006 auch Endometriose festgestellt. Es wurde unter Vollnarkose und Bauchspiegelung entfernt.
Ich wusste damals nichtmal was das überhaupt ist und der Arzt schmiss mir an den Kopf: Ach, das kann bei Frauen zum unerfüllte Kinderwunsch kommen.!
Ich war total geschockt und konnte mit der Situation nicht umgehen.
Hatte mich fest daruf eingestellt, das es bei uns dann schwierig sein könnte. Doch als der KIWU dann so ausgeprägt war, haben wir es einfach probiert und es hat im 2. ÜZ schon geklappt.
ICh kann die keine Tipps geben, nur den Rat, es einfach zu versuchen, den Kopf auszuschalten und das Glück seinen Lauf lassen.
Jetzt versuchen wir seid ca.7 Monaten ein 2. Kind zubekommen. Die Untersuchung hat keine Endom. ergeben, doch diesmal will es nicht so richtig klappen.

Ich drücke die ganz ganz fest die Daumen, dass bei dir alles gut wird und vorallem schnell klappt!
LG C.

Beitrag von dentatus77 18.02.11 - 15:15 Uhr

Hallo!
Bei mir ist 2006 eine Endometriosezyste per BS entfernt worden, außerdem noch ein paar Herde in der Bauchhöhle. Ich musste daraufhin auch die Pille nehmen, bis August 2008, da hab ich sie abgesetzt und bin gleich im 1. ÜZ SS geworden. Nach der Entbindung hab ich direkt wieder die Pille genommen, erst ne Stillpille, dann wieder meine alte Pille. Und jetzt versuch ich seit nem halben Jahr wieder SS zu werden (wie meine Vorschreiberin). Meine Frauenärztin will mich alle 3mon sehen, seit ich die Pille abgesetzt hab.
Klar besteht das Risiko, dass die Endometriose wieder aufflammt, aber ohne Absetzen der Pille funktioniert es nun einmal nicht.
Liebe Grüße!

Beitrag von chelsea1980 18.02.11 - 15:23 Uhr

hallo ihr beiden :-)

danke erst mal für eure antworten :-D

ich hatte auch die BS gemacht gekriegt und wie gesagt, ich hab seit 1998 immer die pille genommen. ich wollte zwar mal ne pause machen, hab sie aber dann doch wieder genommen. zu mir hat der arzt nämlich damals auch gesagt, dass ich durch die endo. viell. unfruchtbar werden könnte usw. #zitter
aber nun gut.... wenns bei euch auch sooo schnell geklappt hat, dann hoffe ich, dass es bei uns auch so schnell klappen wird. ich bin jetzt 31 jahre alt und wäre jetzt gerne mutter ;-)
wie alt seit ihr denn? und wie alt ward ihr bei euren ersten ss?

LG