Kryostart und MOE!! Antibiose?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von karina6886 18.02.11 - 14:29 Uhr

Hallo!

Seit gestern befinde ich mich im Kryozyklus mit Estrifam und dann kam doch glatt Ohrweh und mega Kopfweh dazu...#schock#nanana

Da ich im KH arbeite, hab ich gleich mal jemanden draufschauen lassen und der Doc meinte ich soll Antibiotikum nehmen. Er weiß natürlich nicht obs viral oder bakteriell ist. Hatte in letzter Zeit weder Schnupfen noch sonstwas!
Ich glaub Antibiotikum und Estrifam macht sich aber net so gut.....was soll ich machen?
Antibiose weglassen? Noch isses nicht so schlimm!
Will natürlich zum Transfer ne top GMSH vorweisen :-p

Jemand der sich auskennt?

LG

Beitrag von zoe1176 18.02.11 - 15:08 Uhr

Hallo Karina, #winke

ich hatte auch eine MOE und habe ein Antibiotikum bekommen, welches ich mir direkt ins Ohr träufeln musste. Das geht definitiv nicht ins Blut über. ;-)

Gute Besserung.

Schönen Gruß Zoe

Beitrag von karina6886 18.02.11 - 15:39 Uhr

Hi Zoe!

Weißt du zufällig noch wie die Tropfen hießen? Werd nachher noch zum Doc gehen und ihn drauf ansprechen.
Danke für die gute Idee!