Bitte Aufmunterung! :-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von milchreis84 18.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo ihr alle!!

Hab in letzter Zeit jetzt schon 2 mal geschrieben. Aber hier mal ne Zusammenfassung. Hatte Montag Nacht eine Blutung und bin Dienstags dann zur FA. Sie hat mir ein Bild vom Krümel gegeben, Herz schlägt, Größe in Ordnung. Die Blutung war außerhalb der Fruchthöhle, anscheinend da, wo sich die Plazentag andockt, dass kann zu Blutungen führen.

Danach am Mittwoch morgen alles o.k. MIttwoch nachmittag finde ich richtig braune Blutspuren am Toipapier....! Naja, gegen abend wurde es wieder weniger. Hab dann Do wieder bei der FA angerufen und sie hat mich beruhigt, dass das einfach ein wenig dauert, bis das Hämathom abgeklungen ist und solange auch altes Blut kommen kann. Nur wenn frisches Blut kommt oder ich irgendwelche Beschwerden habe (extreme Unterleibsschmerzen...) sollte ich kommen. Aber sie versicherte mir, sie hätte mich Dienstag nicht einfach so weggeschickt und erst in 4 Wochen wieder einbestellt, wenn sie sich nicht sicher wäre, dass nix ist. Gestern wars dann auch ziemlich gut. Heute ist wieder was da an braunem "Schleim". Irgendwie macht mich das verrückt. Einmal weg, ich fühl mich wie im 7. HImmel, ich find wieder was, und mir gehts schlecht und ich mach mir Gedanken.
Eigentlich sollte ich meiner FA doch trauen können und meinem Körper auch. Es passt ja sonst alles, Schwangerschaftsanzeichen sind noch da, nichts schmerzt...!
Tut mir leid, musste mich einfach mal ausheulen, aber das beschäftigt mich gerade wahnsinnig. Vor allem wenn ich immer lese, wie viele hier FG ´s hatten!!
Wünsche euch trotzdem ein schönes Wochenende

Liebe Grüße

Beitrag von meerschweinchen85 18.02.11 - 14:43 Uhr

Ach Mensch. Das tut mir leid. Ich kann dich gut verstehen, dass dich das verrückt macht. Ich würde auch vor Sorge nicht mehr wissen wo oben und unten ist. Aber ich glaube du kannst deinem FA vertrauen. Wenn etwas bedrohlich wäre, dann hätte er dich ins KH geschickt.

Ich wünsche dir alles Gute für deine Schwangerschaft und dass die Blutungen bald aufhören.

Liebe Grüße

Beitrag von milchreis84 18.02.11 - 14:47 Uhr

Danke. Ich versuch jetzt auch einfach mal das WE zu genießen und nächste Woche schaut es bestimmt wieder anders aus.
Aber es hat gut getan sich mal alles von der Seele zu schreiben, mein Mann kennt das Thema jetzt schon in -und auswendig... :-) Und ich glaube wenn mein kleiner Sohn verstehen würde, was ich ihm erzähle, würde er auch sagen: Mamaaa, es ist mal gut. :-)

Beitrag von manolija 18.02.11 - 14:46 Uhr



Kann das sein, dass du anfängst dich mehr zu bewegen, wenn die SB kurz aussetzen?

Beitrag von milchreis84 18.02.11 - 14:51 Uhr

Hm, wenn ich so drüber nachdenke würde ich sagen Ja. Warum?

Beitrag von manolija 18.02.11 - 14:55 Uhr


Das war bei mir auch so. Ich hatte auch ein Hämatom. Am Anfang fing es mit Sturzblutungen und wurden mit der Zeit zur SB. Ich hatte vom KH aus absolute Bettruhe verordnet bekommen. Ich war am Tag so oft auf Toilette um abzuchecken, ob ich immer noch SB habe. Wenn ich dann einmal auf TOI. war ohne das man SB sah, hatte ich das Gefühl wie du im 7. Himmel zu sein und es überstanden zu haben. Ich fing dann direkt an mich etwas mehr zu bewegen...das führte dazu, dass dann die SB wieder kamen. Ich denke, auch wenn sie aufhören, sollte man noch um sicher zu gehen, noch ein paar Tage liegen bleiben.

Beitrag von manolija 18.02.11 - 14:57 Uhr


Ach ja , ich hab übrigens 5 Wochen gebutet...Es ist aber alles gut gegangen ;-)

Wir sind jetzt in der 37.ssw

Beitrag von milchreis84 18.02.11 - 15:00 Uhr

O.k das ist schön zu hören. Ja das kanns schon erklären. Sie hat jetzt mir zwar nicht strenge Bettruhe verordnet. Aber sie hat gemeint, ich soll mich so oft es geht schonen. MIttagsschlaf vom Kleinen ausnutzen und auch liegen. Vlt mal die Oma einspannen und sowas. Das kann natürlich sein.

Danke... :-) Das baut mich jetzt schon auf! :-)

Beitrag von peppermind 18.02.11 - 15:30 Uhr

Hallo,

also ich kann da aus Erfahrung mitreden. Hatte auch von ca 7te SSW bis einschl. 11te SSW immer mal wieder Schmierblutung. Fr. vor zwei Wochen sogar etwas frisches Blut! Waren dann im KH und alles okay.
Baby zeitgerecht entwickelt (hat sich sogar bewegt) und Blut war nicht mehr zu sehen.
Seit diesem Tag ging es kontinuierlich zurück. Jetzt hab ich nix mehr und hoffe es bleibt auch so!

Wird schon gut gehen. Denk dran: sobald das Herzchen schlägt, sinkt das FG-Risiko auf unter 3%!!! Das hat mir über die Zeit hinweggeholfen...

GlG Pepper mit #ei 11+2SSW