Schilddrüse

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nihu1980 18.02.11 - 15:54 Uhr

Hallo ich hatte gestern einen Termin bei meinem Hausarzt der hat mir gesagt das meine rechte Schilddrüse doppelt so groß ist wie die linke.

Blutabnahme um die Werte zu checken habe ich aber leider erst Freitag nächste Woche.

das selbe hatte mir mein alter Hausarzt schon 2008 / 2009 gesagt und da hatte ich Tabletten bekommen gehabt.

Meine Frage an Euch wer sich damit auskennt, kann es an der Schilddrüse liegen das es bei mir mit dem Kinderwunsch noch nicht geklappt hat ??

Beitrag von tomnano 18.02.11 - 16:00 Uhr

Hallo,

ja, es kann durchaus an der SD liegen wenn es mit dem schwanger werden nicht klappt. Die SD hat ziemlichen Einfluss auf vieles im Körper und auch auf den Zyklus.

Blutwerte kontrollieren ist wichtig und eigentlich solltest Du auch zu einem Nuklearmediziner der einen Ultaschall von der SD macht (ob sie knoten hat, wie groß sie genau ist etc.). Dann weißt Du mehr.

Was hast Du damals für Tabletten bekommen? Nimmst Du die nicht mehr?

Gruß
Nano

Beitrag von schnuffel89 18.02.11 - 16:02 Uhr

hey, also ich kann dir sagen JA, hat mir meine hausärztin auh gesagt das die werte in ordnung sein müsen um ss zu werden

Beitrag von katinka87 18.02.11 - 16:13 Uhr

Hi,

die Schilddrüse hat einen wichtigen Einfluss auf den Energiestoffwechsel eines Menschen, also auch wichtig für einen Kinderwunsch.

Empfehlenswert für dich ist ein Ultraschall der SD (hier sieht man auch schon ob Knoten vorhanden sind. Gibt es Knoten muss noch ein SD- Szintigramm gemacht werden)

Ist alles abgeklärt muss man die Struma (so nennt man eine Vergrößerung der SD) mit Tabletten (eigentlich lebenslänglich!!!!) behandeln. Hier gibt man meist ein Kombipräparat mit Jod und einem Schilddrüsenhormon.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen...

Liebe Grüße! :-p
Katrin

Beitrag von nihu1980 18.02.11 - 16:29 Uhr

Antwort an alle :

Ich habe Tyranajod 50 mg von Henning bekommen gehabt, ich habe letztes Jahr im März dann etwas stress gehabt wochenlang und dann habe ich vergessen sie zu nehmen.

Ich weiss noch von damals das es ein Struma gewesen ist.

Beitrag von majleen 18.02.11 - 16:27 Uhr

Oder ohne Jod, wenn man z.B. Hashimoto hat.

Beitrag von nihu1980 18.02.11 - 16:32 Uhr

Ein Ultraschall wird dann am Freitag auch dann nochmal gemacht wenn ich auch zur Blutabnahme da sein soll.

Beitrag von majleen 18.02.11 - 16:38 Uhr

Du solltest auf jeden Fall nicht vergessen die L-Thyroxin zu nehmen. Immer morgens mindestens 30 Minuten vor dem Frühstück.

Beitrag von nihu1980 18.02.11 - 16:39 Uhr

Wenn mein neuer Hausarzt mir dann welche geben tut werde ich die auch wieder regelmäßig nehmen das alles wieder normal verläuft.

Beitrag von mamutschka2011 18.02.11 - 20:01 Uhr

Hi,

wie sieht denn der vergrößerte SD-Lappen im US aus? Ist der Lappen schön gleichmäßig? Was sagen deine Hormonwerte?

lg, mamutsch#winke