auto fahren

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von kleene-fee 18.02.11 - 16:14 Uhr

huhu werdende Mamis,

ich hab mal ne frage und zwar weiß eine von euch wie das mit dem Auto fahren ist!?
Gibt es da eine Regel zum autofahren wielange man das darf und bis zu welchem monat oder so???

denn ich hab einen ziemlich langen Arbeitsweg (über eine stunde hin+ eine stunde rückfahrt )

jedesmal wenn ich dort ankomme geht es mir nicht so gut =((
und dann noch acht stunden arbeiten (stehend)...
was nicht sonderlich toll ist....insgesamt dann 10 std unterwegs ohne sich mal hinzulegen =((

lg und schon mal danke schön

michaela

Beitrag von die_schwangere 18.02.11 - 16:18 Uhr

keine ahnung ob man das irgendwann nicht mehr machen sollte

ich fahre morgen 6 stunden nach nrw
mache natürlich aber pausen

in meiner ersten ss bin ich 1 monat vor geburt auch noch 6 stunden nach nrw gefahren weil ich da entbinden wollte

Beitrag von kaetzchen79 18.02.11 - 16:18 Uhr

oh du bist ja erst ganz frisch schwanger, glückwunsch erstmal! #herzlich

ich nehme mal an, dass auf arbeit noch keiner davon weiss? dann kannst nämlich auch leider nichts machen.
erst wenn die schwangerschaft bekannt ist, kannst du auch auf mutterschutz plädieren.
ob du 8 stunden im stehen arbeiten darfst, weiss ich allerdings nicht. was machst du denn?

fürs autofahren gibts keine regel, fahre ja auch noch... ;-)

lg kätzchen+mausi 38+1

Beitrag von kleene-fee 18.02.11 - 16:23 Uhr

also ich arbeite als chemikantin zwar momentan nicht in meinem beruf.....ich fülle jetzt nur noch das ab was ich vorher immer angerührt habe =D wir machen medikamente auf rein pflanzlicher basis =D

nun ja mal schaun dann muss ich doch mal meinen arzt ansprechen vll ist es ja am anfang so das e mir dann einfach bisschen bescheiden geht

und vielen dank =))

Beitrag von kaetzchen79 18.02.11 - 16:25 Uhr

ich war frisch schwanger als es so heiss war.... war auch nicht schön. hatte viel mit übelkeit und kreislaufproblemen zu kämpfen. ist nicht schön.
aber es wird besser, bei mir allerdings erst so ab der 16-17.woche..... drücke dir die daumen, dass es bei dir schneller geht.

genau, frag den doc einfach mal, die können das immer am besten einschätzen und der kennt dich ja auch!

alles gute

Beitrag von .mondlicht.4 18.02.11 - 16:27 Uhr

Also, man muss weiterhin arbeiten, wenn es für Mutter und Kind zumutbar ist. Aber du darfst natürlich Pausen machen. Dein FA kann dir auch Zeitweise ein Berufsverbot erteilen (z. B. 4 Stunden, dann musst du nur 4 Stunden arbeiten und für die anderen 4 Stunden hast du Berufsverbot).

http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/__2.html
Lies doch mal das MuSchuG. Da steht auch irgendwo noch etwas zu stehenden Arbeiten.

lg mondlicht (12. SSW)

Beitrag von kleene-fee 18.02.11 - 16:30 Uhr

Danke =))

Beitrag von tani-89 18.02.11 - 16:26 Uhr

Ich bin bis zum Schlus gefahren allerdings mit einen speziellen Gurt für Schwangere war angenehmer und hat nicht gedrückt.

Beitrag von marilama 18.02.11 - 16:27 Uhr

Hallo,

ich bin im Außendienst unterwegs und fahre manchmal den ganzen Tag nur Auto. Fürs Autofahren gibt es keine gesetzliche Regelung.

Aber für stehend arbeiten, das darfst du laut Muschu nur noch 4 Stunden am Stück (gib doch Mutterschutzgesetz bei google ein, kämpf dich da mal durch).

Ansonsten scheinst du deine Job ja wirklich gerne machen, wenn das dein erster Gedanke ist :-)

Grüße und viel Glück weiterhin in der Schwangerschaft

Beitrag von knackundback 18.02.11 - 16:53 Uhr

Ich hab von noch keiner speziellen regelung gehört die es schwangeren verbietet Auto zu fahren.
Kann mir vorstellen das es gegen Ende mit riesen Kugel schwieriger wird.
Aber ich denke mal da hat man dann selber ein Gefühl für ob es nun noch geht oder eben nicht.

Aber in der 5 Woche darf man ganz sicher noch Auto fahren ;-)

Beitrag von fienchen007 18.02.11 - 17:09 Uhr

ich fahre auch täglich zwei Stunden - (eine Stunde hin, die andere zurück)

Mein Job ist eine sitzende Tätigkeit. Auch nicht gerade toll, jetzt gerade so wenig Bewegung zu haben. Im job weiß auch noch keiner was, bin erst 9. Woche. Warte den nächsten FA-Termin noch ab.

Aber mir fällt es auch schon schwer. Ich nutze die Pause zum Spazierengehen. im Büro gibt es nur kurze Wege - der Toilettengang ist also auch kein wirklicher Ausgleich

Und abends im Auto habe ich auch das Gefühl, dass es einfach zu viel ist. Werde nächste Woche die FÄ mal drauf ansprechen. Mal schauen, was sie für Tipps hat :-)

Beitrag von regglschneggl 18.02.11 - 17:55 Uhr

Hallo michaela,
zum autofahren gibt es keine besondere Regel.
Ich bin jetzt in der 31. Woche und muss auch jeden Tag 75km einfach in die Arbeit fahren.
Meine Ärztin meinte, wenn es nicht mehr geht, da mich mitlerweile mein Ischias ziemlich plagt, soll ich mich melden dann schreib sie mich krank.
Was mir beim Autofahren hilft, ist den Sitz richtig einstellen und genügend Zeit nehmen, damit ich wenn es nicht mehr geht kurz anhalte und einmal ums Auto laufen kann.

8 Std. stehend Arbeiten sind bis zum 6. Monat erlaubt, danach nur noch 4 Std.
Allerdings muss dir dein Arbeitgeber sobald er von der SS erfährt eine möglichkeit zum hinlegen und hinsetzen zur Verfügung stellen.
Bei mir wurde das auch von der Gewerbeaufsicht überprüft, da ich als Köchin in einer Klinik arbeite.

Wünsche dir alles Gute für deine SS.
Grüße regglschneggl