Einschulung - Ideen?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von zitronensorbet 18.02.11 - 16:18 Uhr

Im Sommer wird unsere Kurze eingeschult. So langsam macht man sich da nun doch so seine Gedanken wie genau der Tag gestaltet werden sollte.

Wann genau die Feierlichkeiten in der Schule stattfinden, ist noch nicht klar. Ich geh aber schon davon aus, dass diese nicht bis in den Nachmittag gehen werden ;o)

Was würdet ihr den Rest des Tages machen? Die Überlegung war, dass wir mittags dann mit Großeltern dorthin essen gehen könnten, wo unsere Kleine hin möchte. Nachmittags/Abends dann in Ruhe zusammen sitzen und vielleicht noch grillen. Hier würden dann Uromi und Uropi, 2 Tanten mit Partner noch hinzukommen.

Allerdings stell ich mir das für unsere Tochter dann auch etwas langweilig vor, da ja keine weiteren Kinder zum Spielen dabei sind. Ihre ganzen Freunde haben ja an diesem Tage auch Einschulung und feiern in ihren Familien.

Eine andere Idee wäre, dass wir nach der Einschulungsfeier in Ruhe Essen gehen und dann vielleicht mit unseren Mädel allein etwas unternehmen, z.B. einen Ausflug ins Tropical Island mit Übernachtung. Aber da sind garantiert die Großeltern nicht so begeistert, da sie ja dann außen vor sind.

Was meint ihr oder was macht ihr schönes?

Viele Grüße #klee

Beitrag von engelchen28 18.02.11 - 16:33 Uhr

huhu!

es ist ein unterschied, ob die großeltern etc.pp. da sind und sich nur um sich selbst kümmern - oder ob party rund um das schulkind ist.

wir werden es folgendermaßen machen (soweit der plan):

einschulung mit großeltern
geschenke auspacken
dann kleines mittagessen (eintopf, suppe o.ä.)
kaffeetrinken
grillen im garten

oder aber mittags gleich grillen und später kaffee / kuchen (dann können auch freunde, andere verwandte etc. dazustoßen) und dann aus die maus.

lg
julia

Beitrag von martina75 18.02.11 - 17:09 Uhr

Hallo,
unser Großer wurde letzten Sommer eingeschult und zur Einschulung selber sind nur wir als Eltern und unser Kleiner mitgewesen. Manche sind da mit sämtlichen Groß- und Urgroßeltern und Paten etc. aufgekreuzt. Fand ich übertrieben. Nun ja.
Nach der Einschulung sind wir nach Hause, meine Mutter (wohnt mit uns um Haus) kam dazu, die Schultüte und das Geschenk von Oma wurde ausgepackt, anschließend gab es ein ganz normales Mittagessen. Dann musste ndie ersten Hausaufgaben gemacht werden und nachmittags kamen dann noch die Eltern meines Mannes sowie die Paten unseres Großen mit Familie dazu und es gab Kaffee und Kuchen. Abends gab es ein kleines Abendessen für alle und dann war Schluß.
Deine Idee mit diesem Tropical Island ist ja gut und schön, aber mit Übernachtung, wenn am anderen Morgen schon früh die Schule beginnt?
LG,
Martina75

Beitrag von zitronensorbet 18.02.11 - 17:19 Uhr

Die Einschulung ist an einem Samstag. Der erste Schultag ist dann erst am Montag. Das passt daher schon ganz gut, um noch mal ein schönes Wochenende zu verbringen :-)

Beitrag von ichclaudia 18.02.11 - 17:53 Uhr

Bei uns ist die Einschulung immer mittwochs und am Donnerstag ist normal Unterricht...

Beitrag von mami05-08 18.02.11 - 19:34 Uhr

Bei uns ist auch die Einschulung dies Jahr auf einem Mittwoch.

Beitrag von martina75 19.02.11 - 13:58 Uhr

O.K., ich kenne das nur, das bei uns die Einschulung Dienstags ist und dann ab Mittwoch der Unterricht beginnt. Deshalb war ich etwas verwundert wegen der Übernachtung.
LG,
Martina75

Beitrag von munirah 18.02.11 - 17:40 Uhr

Macht euch noch nicht zu viele Gedanken! Die Schule kann manchmal die besten Pläne umwerfen!
Bei uns war die Einschulung montags um 15 Uhr mit Gottesdienst und erstem "Unterricht" in der Klasse (die Kinder waren schon den ganzen Tag aufgeregt und mussten schon rechtzeitig vorher da sein).
Bis wir mit der Verwandtschaft zu Hause waren, war es schon nach 17 Uhr (wir wohnen in der Nähe der Schule...). Und dann kam der Knaller: die Schulleiterin hatte in ihrer Rede davon gesprochen, dass es doch ein schöner Brauch ist, im Anschluss an die Schulfeier noch mit der Verwandtschaft zu feiern. Aber die Kinder hatten schon ihre erste Hausaufgabe, die dann natürlich superernst genommen wurde und wir Eltern wollten den Tatendrang nicht bremsen. Also saß unser Sohn malend zwischen der Verwandtschaft, die lauter gute Ratschläge gegeben hat. Und nach dem Essen war schnell Schluss, da die Kinder pünktlich ins Bett mussten, da am nächsten Tag ja schon richtig Schule sein sollte!
Oder habt ihr die Einschulung an einem Wochenende??? Du schreibst ja was von Übernachtung.

Beitrag von zitronensorbet 18.02.11 - 18:57 Uhr

Das ist ja arg so spät.

Wir haben Samstag die Einschulungsfeier. Der erste "richtige" Schultag ist dann am Montag.

Beitrag von munirah 18.02.11 - 19:23 Uhr

Ihr Glücklichen! So hatten wir es in NDS auch, aber jetzt leben wir in RLP...

Beitrag von ichclaudia 18.02.11 - 17:55 Uhr

Hallo,

bei uns ist morgens um 08.30 Uhr der EInschulungsgottesdienst in der Kirche, anschließend Einschulungsfeier in der Schule, dann werden die Kinder in die Klassen eingeteilt und gehen zur 1. Unterrichtsstunde in den neuen Klassenraum. Dann geht es nach Haus zu Kaffee und kuchen. Dort werden dann auch Oma & Opa erscheinen. Dann muss unser Sohn noch seine ersten Hausaufgaben machen und früh ins BEtt, weil am nächsten Tag "richtig" Schule ist und er früh aus den Federn muss...

LG

Beitrag von kleinemimi 19.02.11 - 19:17 Uhr

Hallo,

bei uns war die Einschulung auch Samstag ist hier in Sachsen immer so, damit es ordentlich gefeiert werden kann ;=).

Wir haben einen schönen Tag gemacht, erst die Einschulung mit Grosseltern in der Schule um zehn, danach sind wir in eine Kneipe gegangen um zu Mittag zu essen. Nachmittag kamen die Verwandten dazu und noch eine befreundete Familie (dessen Sohn ist im Alter meines grösseren Sohnes) und für meinen kleinen grossen Schulkind habe ich eine Kitafreundin eingeladen die erst das Jahr darauf in die Schule kam. In der Kneipe haben drei Familien in separaten Räumen gefeiert und wir haben uns im Vorfeld in eine Hüpfburg reingeteilt. So hatten die Kinder Action, nur leider konnte mein Schatz es nicht richtig nutzen, er war super stark erkältet (das Ende vom Lied war, das er zwei Tage in der Schule war, danach mit Lungenentzündung zu Hause ;( ) Wir haben in der Kneipe noch die WII aufgebaut mit Singen und Tanzen war ein Supergaudi und das Highligt war um zehn als wir ein kleines Feuerwerk angezündet haben und Wunderkerzen verteilt haben, mein kleiner liebt das unheimlich. Ich wollte das es für ihn was ganz besonderes wird, so wie für sein Bruder damals auch. Für mich ist das ein Meilenstein was richtig gefeiert werden soll. Schulanfang, Jugendweihe, Hochzeit das sind für mich die drei Dinge im Leben wo man drauf sparen sollte und nicht unbedingt den Tag einfach so vorbei ziehen lassen soll.

Mein Sohn denkt oft und gern daran zurück. Und auch seine Zuckertüte, die ich selbst beklebt habe mit Fotos von ihm von der Geburt bis 6 Jahre steht immer noch auf seinem Schrank, und die werde ich auch ewig aufheben ;=).

Es ist schon ein einschneidendes Erlebnis finde ich, ein Stück weit loslassen!

LG Mimi

PS: und ein Highlight war auch nach dem Abendbrot die Eisbombe

Beitrag von samcat 20.02.11 - 18:15 Uhr

Hallo, wir machen eine große Grillparty im Garten. Es kann kommen, wer möchte und Zeit hat. Die Familie ist auf jeden Fall dabei.

LG