Kirschen in Schwangerschaft...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schachti2005 18.02.11 - 16:35 Uhr

Hallo!


Sagt mal, wie habt ihr es mit Kirschen (generell Steinobst) in der Schwangerschaft?
Ich esse gerade Kirschen und mir ging das durch den Kopf.

Meine Mutter meinte nämlich mal zu mir, Steinobst sei in der Schwangerschaft nicht gut.
Sie hätte in der Schwangerschaft mit meiner Schwester viel (wirklich viel) Kirschen gegessen. Meine Schwester hat Epilepsie und Ärzte hätten gemeint, es käme von der hohen Menge Kirschen welche sie in der Schwangerschaft gegessen hat. #kratz

Habt ihr davon schonmal was gehört?


LG Sandy

Beitrag von nici20285 18.02.11 - 16:37 Uhr

Oh davon hab ich noch nichts gehört. esse viele pflaumen momentan und mango´s und nektarinen auch *grübel aber hab ich bei meinem ersten sohn auch und er hat nichts

Beitrag von pumagirl2010 18.02.11 - 16:37 Uhr

Rote Lebensmittel wie Kirschen gehören zu einer ausgewogenen Ernährung während der Schwangerschaft. Als Alternativen bieten sich Wassermelonen, Erdbeeren (wenn sie nicht mit Pestiziden behandelt wurden), rote Paprika, Tomaten, Himbeeren, Radieschen und Rhabarber an.




hab ich gerade gefunden;-)

Beitrag von emily.und.trine 18.02.11 - 16:39 Uhr

also ich esse zurzeit immer pflaumen, erdbeeren, mango usw usw

davon habe ich noch nie was gehört!

Beitrag von 19katharina90 18.02.11 - 16:39 Uhr

quatsch was haben sie denn deiner Mutter da für einen Blödsinn eingeredet?

Meine Mutter konnte gegen Ende der Schwangerschaft fast nichts mehr essen wegen Übelkeit usw.

Das einzige was sie Kiloweise gegessen hat waren Kirschen und Pfirsiche, ich habe davon wohl keinerlei Schäden davon getragen

hoffe ich ;-):-p

Beitrag von phili0979 18.02.11 - 16:43 Uhr

nun das glaub ich weniger. Ich habe mich 2 Monate auschließlich von Erdbeeren, Kirschen und Naturjogurt ernährt! Alles was passiert ist das mein Sohn heute Kirschen liebt und ich nur die Kerne bekomme! ;-)

Beitrag von schachti2005 18.02.11 - 16:47 Uhr

Das dachte ich mir schon.;-)
Meine Schwester wird 30.
Wer weiß was die Ärzte "damals" so für Theorien hatten... #schein


LG Sandy