Ständig erschöpft und Müde =(

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bonny89 18.02.11 - 18:09 Uhr

Hallo,

ich bin 22 Jahre jung und habe zwei bezaubernde kinder im alter von 3 1/2 Jahren und 19 Monaten.

Ich bin die meiste zeit erschöpft oder müde , am liebsten im stehen einpennen ,

mein tag fängt morgens um 6:00 an, dann steh ich auf mach mich frisch geh mit kira (13 wochen) gassi, dann wird frühstücksbrot gemacht für kiga,der große wach gemacht (ca 7:15uhr) frisch gemacht angezogen,dann der kleene ca 8:00 wach gemacht angezogen..ect pp...

meist bin ich den ganzen tag am putzen (haben ein haus) räumen und häufchen weg machen ,gassi gehen ,einkaufen , großen abholen .. paar min hinsetzten , und dann gehts weiter ..

abends um 20:00 uhr gehen die jungs dann zusammen ins bett und ich bin fertig , mit den nerven und auch mit mir selber ^^ , meist schlaf ich sogar schon gegen 21uhr auf dem sofa

was kann ich tun ,dass ich nicht so müde bin? . oder so erschöpft am tag?

LG

Beitrag von minimoeller 18.02.11 - 18:15 Uhr

Laß mal ein großes Blutbild beim Arzt machen.

Es könnte ein Eisenmangel oder eine Schilddrüsenunterfunktion dahinter stecken.

Ansonsten kennt das wohl jede Mutter, mit zwei kleinen Kindern ;-)

Gute Besserung #klee

Beitrag von happyvika 18.02.11 - 18:27 Uhr

Ich würde auch sagen, dass es an dem Tag udn an den Aufgaben liegt. Ich habe zwar nur ein Kind, aber ich bin mindestens genauso so erschöpft.

Du musst bedenken, auch wenn du dich mal nicht bewegst, bist du trotzdem immer mit dem kopf bei deinem Kind. Du ruhst dich ja eigentlich nie aus.

Versuch Ruhepausen einzubauen, oder trink Kaffee :)

Beitrag von sophielogie 18.02.11 - 23:59 Uhr

Hallo,

einmal die Woche 3 stunden........oder länger........ für dich und nur für dich!!

Und da machst Du das was Dir spass macht.

Das kann doch möglich sein, Du darfst dich nicht vergessen.

Viel Obst und viel frische Luft hilft bei mir, kann da sogar mit Sohn abschalten(21Monate).

Beitrag von gimash 22.02.11 - 16:27 Uhr

Lass neben den Schilddrüsen und Eisenwerten auch Vitamin D3 testen.

Ist in sehr wenigen Lebensmitteln enthalten und wird dem Körper ansonsten nur über die Sonne zugeführt.
Da wir einen langen Winter haben und zwei Kinder zusätzlich an dir Zehren kann es zu einem Mangel kommen der sich häufig genau so wie du es beschreibst äußert.

Und nimm dir Zeit für DICH!:-D

lg Sabrina