Ganz leichte Schmierblutung "danach"

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von dawn79 18.02.11 - 18:22 Uhr

Hallo,

ich hatte jetzt das 2. Mal innerhalb von 3 Wochen eine gaaanz leichte Schmierblutung nach dem Sex. #hicksIch hatte das noch nie, muss ich mir Sorgen machen???

Es ist auch überhaupt nicht viel, nur eben direkt danach und nach 1x Abwischen ist es vorbei.

Kann mir bitte jemand was dazu schreiben, bevor ich noch anfange zu googeln, danke. :-)

Beitrag von phoeby1980 18.02.11 - 18:46 Uhr

hallo,

bin mir ja auch nicht ganz sicher, aber vielleicht besteht ja die möglichkeit dass dein partner dich beim sex unabsichtlich verletzt. vielleicht bist du etwas zu eng und er etwas zu dick und dadurch reisst es innerlich bei dir, wodurch die blutung entsteht.

am besten fragst du deinen fa, er kann dich ja untersuchen ob du untenherum gesund bist. kann ja auch an was anderes liegen, was beim sex aufgeht oder so!

drück dir die daumen!

Beitrag von chaosmanagerin 18.02.11 - 20:41 Uhr

Kann auch eine Kontaktblutung sein wenn er an den Muttermund stösst. Lieber einmal zum FA gehen und den draufschauen lassen dann weißt du ob alles o. k. ist.

Beitrag von purpur100 18.02.11 - 23:37 Uhr

hau dir den Kopf an der Wand an...........es wird kurz bluten.

Nu haut dein Freund/Mann sein Teil mal zackig an deinen Muttermund an............ es wird kurz bluten.

Hast du Schmerzen? Ja? Nein?

Dann beobachte es mal. Obs immer beim Sex passiert, wo du im Zyklus gerade bist etc.

Etwas anderes wird der FA schätzungsweise auch nicht sagen. Sofern bei dir keinerlei Erkrankungen oder körperliche Anomalien vorliegen.

#winke#klee

Beitrag von goldtaube 19.02.11 - 14:53 Uhr

Das kann einige Gründe haben. Kontaktblutung z. B., aber auch ein Polyp kann Schuld sein. Letzteres war es mal bei mir. Musst dann in einer ambulanten OP unter Vollnarkose entfernt werden und die Gebärmutter musste ausgeschabt werden.

Geh am besten mal zu einem Frauenarzt und lass es abklären.

Beitrag von crystall 22.02.11 - 12:12 Uhr

Hi,

dein Posting ist zwar schon ein paar Tage aus, aber ich antworte dir trotzdem.Vielleicht liest dus ja noch.

Bei mir war es auch auf einmal so. Immer nur ein bisschen Blut, aber sehr nervig.

Mein Fa hat mir dann gesagt, dass bei mir irgendwelche Drüsen aus dem Mumu rausgewandert sind und diesen nun teilweise bedecken.
Die haben dort keine Funktion, sind nicht gefährlich oder krank, das ist halt einfach so.

Bei mir kams nach der 2 ss dazu.

In einem Monat hab ich einen Termin in der Ordination, da wird er mit Hitze diese Drüsen "verbrennen"
Zuerst muß ich zuhause eine Schmerztablette nehmen, dann spürt man aber während dem "Eingriff" gar nichts.Es dauert auch nur ein paar Sekunden.

Nach 2 Wochen ist am mumu alles total verheilt und es dürfte zu keinen Blutungen mehr kommen!

Lg