Schwanger geworden, obwohl zu viele männliche Hormone??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 1982waiting 18.02.11 - 19:02 Uhr

Hy ihr lieben Profis...

ich komm vom Endokrinologen und bin ziemlich am Boden. Mittlerweile wurde 3x Blut abgenommen und beim ersten Mal war alles ok, beim zweiten Mal zu wenig Östrogen und beim dritten mal zu viele männliche Hormone.

Erst heute sagte er mir, dass der Wert der männlichen Hormone auch bis dahin schon grenzwertig war, aber nun ist er über 3,.. gemessen worden und das sei eindeutig zu hoch. Ich nehm ab heute jeden Abend Cortisol als Tablette zu mir, Dexamethason.
Er meinte, wir versuchen das 3 Monate und schauen dann weiter.
Wow, wir warten seit 8 Monaten und nun wieder so lange warten...
(ich weiß, das ist für manche von euch nicht viel,aber für mich ist es lange Zeit)

Wurde denn eine von euch nach so einer Behandlung schwanger?? Oder sogar währendessen?

Ich hatte schon mal öfter nen ES, und heut war das erste Mal der zweite Strich beim Ovu bisle dunkler, noch nicht positiv, aber dunkler.. ZS und Mumu verändern sich grad auch in Richtung ES, müsste am Wochenende soweit sein, wenns soweit kommt...
Ich bin so deprimiert.

Würd mich riesig über Antworten von euch freuen, wenn auch schlechte.
Wünsch euch allen ne schöne Schwangerschaft!!!

#blume

Beitrag von engel_1979 18.02.11 - 19:17 Uhr

Hallo,

sei nicht traurig #liebdrueck
Das wird schon.

Ich habe auch zu viele männliche Hormone - wurde aber nie getestet wie hoch und nie irgendwie behandelt - hat mit mein FA halt nur so gesagt...wir haben jetzt 8 Monate gebraucht um schwanger zu werden. War für uns auch ne lange Zeit, weil ich bei meinen beiden vorigen SS sofort schwanger war.

Du siehst also, es kann trotzdem klappen. Hab Geduld. Wie es allerdings mit Deinen Medis jetzt ist weiß ich auch nicht.

Mein FA hat auch nicht gesagt soll meine Schilddrüse untersuchen lassen, obwohl er schon wusste dass ich Unterfunktion habe - finde das im Moment ziemlich Sch***e und weiß jetzt nicht ob er son guter Arzt ist.

Also viel Glück für Euch beim üben...

LG Engel mit Lena (6) und #ei 5+7

Beitrag von frickelchen... 18.02.11 - 19:22 Uhr

Hallo,

also, ich bin leider auch eine Betroffene, aber nun in der 23.SSW. Also wie du siehst, es klappt trotzdem. War auch sehr verzweifelt, weil ich auch noch eine menge anderer Diagnosen habe, die eine Schwangerschaft nicht wirklich fördern. Schau mal in meine VK.

Aber nun zu den männl. Hormonen. Also wir hatten auch schon sehr sehr lange geübt und dann kam meine FÄ und meinte ich muss für 3 Monate wieder die Pille in kombi. mit Androcur nehmen. Meine Werte waren auch so schlecht, aber sie wurden besser. Du hast echt wirklich super Changen schwanger zu werden, glaub mir#liebdrueck

Ich hatte irgendwann kaum nerv mehr auf den ganzen Kinderwunschkram und wir haben uns vorgenommen die Wohnung zu renovieren und den Sommer 2010 zu genießen. Siehe da.......Nr. 1 war unterwegs. Leider wurde es ein#stern, aber das ist eine andere Sache.

Im 3. ÜZ nach der FG wurde ich sofort wieder schwanger und jetzt bekommen wir eine süße Maus.

Wünsche Dir alles alles Liebe und Gute. Drücke die Daumen das es schnell klappt, gib nicht auf. Ich versteh dich wirklich#liebdrueck

LG Nico mit Amy-Lee im Bauchi#verliebt

Beitrag von 1982waiting 18.02.11 - 19:38 Uhr

Danke ihr Lieben!!!

Das macht Hoffnung!!
Dann werden wir eben weiter warten...
Es ist nur so gemein, ich schau immer nach ZS und Mumu und beides verändert sich, aber die Tempi blieben zB letzten Monat unten...
Bin jetzt echt gespannt auf den Monat, aber hab eben noch nen Ovu gemacht... die Linie wird nicht dunkler...sie ist wieder so hell... also noc kein ES...weiß nicht, ob ich hoffen soll, dass er noch kommt oder gleich abhaken...

Aber es tut gut, wenn man so nette Antworten bekommt!! Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt!!

Wünsch euch alles Gute und hoff auch bald zu euch gehören zu dürfen!#blume für euch:)

Beitrag von paulchenmc 18.02.11 - 20:03 Uhr

hallo, ich hatte auch nen ganzen satz "krankheiten" ... am ende halfen 2 zyklen neo-eunomin (pille, die die hormone unterdrückt) ... dann im zyklus danach tempi gemessen - geklappt ;) nun ist unser wunder schon 10 tage alt, vorher haben wir 2 jahre erfolglos geübt ...

Beitrag von sternchen1308 18.02.11 - 22:30 Uhr

Habe durch meinen Gyn auch gesagt bekommen, meine männlichen Hormone seien viel zu hoch, tja und trotz alle dem war ich nach bekanntgabe 4 Wochen später schwanger.

Wir wollten auch eine Tablettentherapie anfangen aber das hat sich ja dann erledigt! Haben aber bis zum schwanger werden auch sehr lange gebraucht.

Beitrag von 1982waiting 18.02.11 - 22:49 Uhr

Wow, na dann hoff ich, dass es mir auch so geht...
Hoffe echt auf nen ES. Mein Ovu ist zwar noch nicht positiv, aber die Linie wird dunkler...das war noch nie. Ich hoff also auf ein kleines Wunder:)

Danke!