Montage-Azubi-Spesen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von stolzemutsch 18.02.11 - 19:08 Uhr

Hallo,

mein Freund macht gerade seine zweite Ausbildung zum Maler/Lackierer.
Sein Auto hat gerade die Hufe hochgebogen und nun muss er sich dringend nach ein neues Auto umsehen und auch nach einer neuen Versicherung (er hätte Dienstag bei mir auf Arbeit diesbezüglich ein Termin). Ohne Auto würde er auch nicht zur Arbeit kommen.

Jetzt waren wir gerade bei ihm auf Arbeit, weil er fragen wollte, ob er kurzzeitig Urlaub kriegen könnte, wegen der ganzen rennereien. da meinte der Chef, dass er keinen kriegt, da er Montag für 8 Tage auf Montage soll #schock

Er hat ihm noch 100€ Vorschuss in die Hand gedrückt (ja, die werden von seinem 260 € azubi-gehalt wieder abgezogen) und das wars. ihm war sämtliche Einwände egal (zwecks Termine wegen Autokauf und Versicherung). Er meinte schulterzuckend: "Früher sind die Leute auch mit den Fahrrad gefahren" (jo, firma ist 30 km entfernt und auf baustellen gehts auch noch).

Er meinte noch, dass wenn er Montag nicht mitfährt, bräuchte er gar nicht mehr kommen.
Ist das alles rechtens? Im Ausbildungsvertrag steht etwas von Montagearbeit.
Alles schön und gut. Aber wie schaut es mit Spesen aus? Und ob das Auto, was er vorhatte zu kaufen in 2 Wochen noch da steht, ist auch fraglich bzw, ob der händler es solange "reservieren" würde.

ach man, das ist alles mies.

Beitrag von ppg 18.02.11 - 19:22 Uhr

Ähem - geht mich ja nix an, aber wie will Dein Freund mit 260 Euronen ein Auto kaufen und unterhalten????

Und wenn es nur um den Kauf des Wagens ginge, den kann man auch Samstag Probefahren und anzahlen. Versicherung macht mein Betreuer telefonisch auf Zuruf dafür brauchts keinen Urlaub.

Zu Deinen anderen Fragen:
http://board.yourwire.net/showthread.php?t=118665

oder Googel Montage / Auslöse

Ute

Beitrag von stolzemutsch 18.02.11 - 20:11 Uhr

Also nur weil er jetzt eine 2. ausbildung angefangen hat, bedeutet das ja nicht, dass er vorher nicht gearbeitet hat--->gespart hat.
und unterhalten muss er es nunmal können. denn sonst kommt er nicht auf arbeit. er kauft kein neuwagen. ein alten mondeo. braucht er nunmal, da er auf den dorf lebt.

er will sich bei verschiedene versicherungen beraten lassen. bei seiner alten kann er nicht mehr bleiben, da der wagen da noch über die mutter lief, was aber jetzt nicht mehr geht und er jetzt bei dieser seat-bank monatlich 160€ haftpflicht berappen würde.

Urlaub auch zwecks An-/Abmelden.

trotzdem danke#herzlich

Beitrag von ppg 18.02.11 - 20:20 Uhr

Das an - melden macht auch der Händler - hier zumindest Und Abmelden kannst auch Du. Urlaub ist da wirklich nicht nötig.

Versicherungen kann man auch online checken und sich dann alles zuschicken lassen.

Ute

Beitrag von stolzemutsch 18.02.11 - 20:24 Uhr

So einfach ist das nciht. die zulassungsstelle ist ein ganzes stück von uns entfernt und ich bin bis abends arbeiten und seine eltern ebenfalls.
händler macht es nicht. wir haben schon alles mögliche durchgespielt, sonst würde er ja auch kein urlaub haben wollen...online kann man eben nicht alle online checken #aha

Beitrag von zwiebelchen1977 18.02.11 - 20:36 Uhr

Hallo

Wenn es nicht geht mit dem Urlaub, dann geht es halt nicht. Ich kann den Chef schon verstehen.

Bianca

Beitrag von stolzemutsch 18.02.11 - 20:50 Uhr

das ist ja auch nicht ganz so tragisch. zur not hätte er eben nach arbeit versuchen müssen, dass er es noch irgendwie gebacken bekommt. aber er musste noch nie auf montage und nun, wo der chef wind davon bekommen hat, dass er jetzt dringend irgendwo ein neues auto herbekommen muss, schickt er ausgerechnet IHN auf montage. es mangelt nicht an Personal, dann würden wir es vielleicht noch nachvollziehen können. Ich versteh es einfach nicht. Und dann noch der dämliche spruch vom chef: "damals sind alle mit den fahrrädern auf arbeit gefahren, kauf dir ein fahrrad"...

keine auslöse/ spesen...nix. und dann auch noch so kurzfristig.

Beitrag von windsbraut69 19.02.11 - 10:07 Uhr

Dann nimmst eben DU einen Tag Urlaub...
Solange er auf Montag ist, braucht er doch eh kein Fzg.

Sorry, aber Ihr macht das alles unötig kompliziert, vor allem das Versicherungsthema. Ich kann mich gar nicht erinnern, wie lange es her ist, dass wir einen Termin mit einem Versicherungsvertreter hatten....
Ist sicher fast 20 Jahre her und seitdem haben wir etliche Fahrzeuge versichert und mehrfach gewechselt.

Gruß,

W

Beitrag von stolzemutsch 20.02.11 - 15:45 Uhr

kann kein urlaub nehmen. befinde mich noch in der probezeit. und nochmal: man kann nicht alle versicherungen online vergleichen

Beitrag von windsbraut69 21.02.11 - 12:27 Uhr

Man muß auch nicht ALLE Versicherungen vergleichen, das ist eh nicht machbar.

Am preisgünstigsten sind eh die Online-Versicherer und wenn Ihr auf persönlichen Service wert legt, kann man den Tarif auch telefonisch berechnen lassen!

Beitrag von sassi31 19.02.11 - 01:42 Uhr

http://www.outdoor-public.de/reisekosten-info-spesen-tabellen-010111.php

Da stehen die Spesensätze. Das Geld steht ihm zu. Also sollte er sich von seinem Chef nicht abwimmeln lassen.

Das gerade jetzt sein Auto kaputt ist, ist allerdings nicht das Problem vom Chef. Da muss dein Freund sich leider nach den Arbeitszeiten richten.

Beitrag von windsbraut69 19.02.11 - 10:04 Uhr

Warum sollte der Montageeinsatz nicht rechtens sein?
Das Auto könne er auch - HEUTE - anschauen und kaufen. Ein defektes Fzg. ist definitiv kein Grund, nicht auf Montag zu müssen.

Gruß,

W

Beitrag von stolzemutsch 19.02.11 - 17:37 Uhr

es ging eher vielmehr drum, dass er ausgerechnet jetzt damit ankommt. vorher hat er kein sterbenswörtchen drüber verloren. erst gestern, wo es um den urlaub ging. er hat ja auch kein problem mit montage aber in gewisser hinsicht grenzt das schon an schikane. gerade wegen diesen 100€ lohnvorschuss, die er dann am monatsende wieder abgezogen bekommt und diesen rotzfrechen sprüchen. reicht schon, dass der chef ihn mit seinem privatauto von baustelle zu baustelle fahren lässt und ihm kein spritgeld zahlt oder ihn mit dem firmenauto mitnimmt.

jetzt hat meiner seine alte kaare breitgefahren und hat nun das problem, dass er nach der montage nun nicht auf arbeit kommen kann, da er kein auto hat. mal sehen, wie es dem chef gefällt. alle öffentlichen verkehrsmittel bringen nix, da es dahin keine verbindung gibt. ich habe kein auto und die mutter brauch es selbst für die arbeit. ist eben ein dorf. und wir wollten das erst mit der versicherung geklärt haben, bevor er es kauft. weil er es auch im endeffekt unterhalten können muss. ist eben schwierig, weil sein altes vorher über die mutter lief und er sich aber nun selbst versichern muss, da jetzt seine schwester auch den führerschein hat und sie nun über die mutter laufen wird. und da find mal eine versicherung, die keine utopischen preise hat.

ps: nein, der händler hat heute geschlossen.

Beitrag von windsbraut69 20.02.11 - 10:20 Uhr

Ihr macht das Ganze wirklich extrem kompliziert.
Er muß doch jetzt nicht mit jeder möglichen Versicherung persönliche Gesprächstermine machen. Vergleicht die Preise im Internet und gut ist und achtet eben drauf, ein Fzg. zu kaufen, das im Unterhalt günstig ist, auch Steuer und Verbrauch. Was Du da für den Mondeo genannt hast, scheint mir nicht allein an der Versicherungsgesellschaft zu liegen.

Gruß,

W