krank, aber komsiches Verhalten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sundm03 18.02.11 - 19:20 Uhr

Hallo, mein Sohn ist 14 Mon alt, heute Vormittag war er total super drauf hatte garnichts aber nach dem Mittagschlaf bzw schon beim aufwachen hat er nur geweint. Dachte ok viell hat er schlecht geträumt, (er schläft sonst mind zwei std, heute war es grade mal eine Std), aber Pustekuchen, er hat nur geweint, 2 Std mind. Er hat sich nicht beruhigen lassen, haben alles versucht. Hab ihm dann Fieber gemessen hatte er aber nicht. Hab ihm dann ein Viburcol Zäpfchen gegeben, dachte wenn er viell Schmerzen hat, viell Zähne oder so. Mussten aber noch einkaufen, haben uns gedacht viell ist er da ruhig, das war er dann auch aber nur im Auto.
Als wir dann heute Abend um 17 uhr zu Hause waren hat er auch wieder geweint, haben uns dann mit ihm aufs Sofa gelegt und er blieb bei uns liegen ohne sich zu rühren, das würde er sonst nie machen. Zwischendurch hat er gezittert am Arm und an den Händen, aber er war total warm. Haben ihm dann Ibuprofen Saft gegeben, danach ging es, er hat sogar etwas von seinem Brot gegessenn, allerdings im liegen da er sich nciht aufrecht halten konnte. Ich mach mir so Sorgen das was schlimmes mit ihm sein kann. Haben ihm vor dem zu Bett gehen also eine halbe std nach dem Fieber Saft Fieber gemessen da war es auf 38,5 Grad. Jetzt schläft er. Meint ihr ich muss mir große Sorgen machen? Er war so anders als sonst. wenn er sonst Fieber hatte hat er sich trotzdem bewegt und gespielt.
Sorry ist sehr lang geworden

sundm03

Beitrag von pegsi 18.02.11 - 19:37 Uhr

Laut unserer Kinderärztin sollte man dann zum Arzt, wenn die Zwerge wesensverändert sind.

Bei den beschriebenen Symptomen mit Zittern, sich nicht aufrecht halten können etc. wäre ich wohl schon im Krankenhaus gewesen, um es abzuklären. Wohne aber nun auch nur wenige Minuten von der Klinik entfernt, so daß es bei uns nicht unbedingt ein Riesen-Aufriss wäre.

Beitrag von sundm03 18.02.11 - 19:45 Uhr

oh mein Gott was soll ich denn jetzt machen? Soll ich ihn wach machen?
Aber er war ja nachher ganz normal. Bzw er hat wenigstens gegessen und erzählt.Jetzt mach ich mir noch mehr Sorgen.

Beitrag von pegsi 18.02.11 - 19:49 Uhr

Ich will Dir keine Angst machen, aber hier sind wenig Ärzte unterwegs und selbst wenn: Ferndiagnosen würde kein Arzt wagen.

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit nicht soo groß, daß Dein Sohn bedrohlich krank ist, aber ausschließen kann es hier niemand. Wenn ich mir Sorgen mache, fahre ich ins Krankenhaus, schon damit ich ruhig schlafen kann. Ansonsten wirst Du doch jetzt sicher die ganze Nacht wach bleiben und ihn beobachten, oder?