FIEBER - hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine7676 18.02.11 - 19:53 Uhr

hallo,

seit gestern hat auch unsere kleine fieber. urplötzlich am nachmittag auf knapp 38,7. heut im laufe des tages bis auf 39,7. erst da hab ich ihr ibu gegeben. nach ca. 2 stunden war das fieber weg. und nun ist es innerhalb einer stunde wieder auf 38,3 gestiegen. #schock es ist grad mal drei stunden her, daß ich ihr den saft gegeben hab. ich weiß, daß ich ihr paracetamol geben könnte aber ich hab nur ein zäpfchen von einer bekannten zu hause bei dem ich das verfallsdatum nicht weiß. was mach ich denn, wenn das fieber wieder so schnell ansteigt auf fast 40 ? #zitter

so ein....



danke schon mal

Beitrag von xyz74 18.02.11 - 20:13 Uhr

Erstmal keine Panik schieben!

Fieber ist nichts schlimmes!


Fieber ist KEINE Krankheit sondern ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem gerade hart arbeitet.
Lass Deine Maus in Ruhe fiebern.

Zimmer gut anwärmen.
Klamotten bis auf Body ausziehen (Überhitzungsschutz!)
Kind heute nacht bei dir schlafen lassen und zwischendurch Temperaturmessen.
Meinen Sohn lasse ich in solchen Fällen auch nur im dünnen Body schlafen.
Darauf achten das die Maus viel trinkt (Nicht zu kalt, eher lauwarm).

Sollte das Fieber über 40 steigen, kannst Du mit Wadenwickeln leicht senken.

Mehr hab ich noch nie gemacht.
Wir haben noch nie irgendwelche Fieberzäpfchen oder Säfte gebraucht.
Lasse meine Kinder immer kontrolliert fiebern.

Beitrag von sabine7676 18.02.11 - 20:42 Uhr

hallo,

ich bin auch nur in bestimmten fällen dafür, das fieber zu senken. aber sie war so fertig heut abend, da "musst" ich ihr was geben. mich hat halt erschrocken, warum der saft dieses mal nur so kurz hilft. normalerweise geb ich ihn einmal und die sache ist gegessen.
ich hab ihr schon nen dünnen schlafanzug mit body drunter angezogen, unsere heizung funktioniert nicht so gut. normalerweise hat sie nen nicki schlafi an und schlafsack und decke - sie mag das so. schlafsack hab ich auch weggelasssen und die decke hat sie meist nur bis zum bauch. aber ich werd sie dann wohl noch gegen ne dünnere austauschen.
wadenwickel lässt sie nicht dran.
trinken.....reines wunschdenken....was ich heut schon alles versucht hab. sie hat den ganzen tag verdünnte milch und verdünnten kaba getrunken. ein wenig von nem smoothie und ein paar strohhalmzüge von capri sonne, mein mann hat noch extra limonade besorgt, in der hoffnung, daß sie da mehr trinkt - war nichts....
ich hoffe mal das beste.

danke

Beitrag von xyz74 18.02.11 - 21:22 Uhr

mag sie cracker oder salzstangen?
Falls ja, ein bißchen knabbern lassen.
Das macht durstig.

Außerdem koche ich immer Apfelkompott.
Mein Sohn mag das weiche Obst und trinkt den Saft gern.
Aber wenn sie den Saft nicht trinkt, so bekomt sie durch das Obst genug Flüssigkeit.

Wenn sie Wadenwickel nicht mag, würde ich es mit feuchten Socken versuchen.

Wie alt ist deine Kleine?


Beitrag von sabine7676 19.02.11 - 12:56 Uhr

hallo,

ich versuch auch das trinken in form von obst in sie reinzubringen. ein bisserl geht schon.
fieber war die ganze nacht - hab ihr insgesamt dreimal was gegeben und jetzt ist es genauso wie gestern. sie friert, also siehts es schlecht aus mit kalten umschlägen.
gehen dann doch mal zum arzt. ich kann ihr ja schlecht alle 5 stunden medikamente geben, da bin ich gar nicht dafür, aber fieber ist teilweise schon knapp über 40 - das ist mir dann nachst doch zu unsicher.

vlg

Beitrag von qika 18.02.11 - 20:31 Uhr

Hallo Sabine,warst Du denn schon beim Arzt mit der kleinen?
Wie alt ist Deine kleine denn?
Kannst Du Deine bekannte nicht anrufen und nachfragen wegen dem Datum?
Meine Tochter hat auch seit gestern abend plötzlich Fieber bekommen, zwar net so hoch(38.4)weil ich ihr schnell was gegeben hab.Dann war´s wieder weg 6-7 Std., wieder Fieber heute früh um halb 5,usw.
Bin ja dann zum Arzt noch heut Nachmittag, abklären lassen.Arzt meinte, nur ein Infekt. Ich hoff nur, (Toi,Toi,Toi)das es nicht schlimmer oder höher wird.Dann müsste ich sie auch nochmal anschau´n lassen.

Von Saft bin ich nicht so begeistert, 1. nimmt sie den Saft nicht und 2. denke ich, Zäpfchen helfen ihr besser.
Andere mögen wahrscheinlich anders darüber denken oder haben andere Erfahrungen gemacht.

Aber ich weiß nicht, wieso Du Dich fragst, wenn sie so hohes Fieber hat, was Du da machen kannst????

Entweder zur Apotheke was holen oder gleich ab zum Arzt.
Net böse gemeint;-)
LGqika

Beitrag von sabine7676 18.02.11 - 20:37 Uhr

hallo,

den arzt hab ich nicht mehr erreicht.

im grunde geb ich nicht sofort was gegen fieber, erst wenns zu hoch wird.
und das war eben erst heute gegen 16.00 uhr.
saft hat bei uns immer prima geholfen. nur eben heute nich so wie sonst. das erste mal, deshalb bin ich etwas verwundert.
zäpfchen hab ich eben nur von ner bekannten bekommen, aber hab gesehen, sie sind noch haltbar.
mir gehts eher drum, ab wann ich wieder was geben könnte. noch ist das fieber ja nicht so hoch, wenns nicht über 39,5 geht, dann bekommt sie auch nichts dagegen.
würds sehr schnell steigen und nicht wieder runtergehen, ruf auch ich den notarzt an ;-) aber das hoffen wir ja mal nicht!!!

gute besserung!