Gläschen ab wann????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von debbie-fee1901 18.02.11 - 20:11 Uhr

Hallo Ihr lieben,

mich interessiert mal brennend eine frage!! Und zwar:

Ich stille meine tocher (15 wochen) voll und habe auch vor dies so bis zum 6/7 monat zu machen. 1. weil ich gerne stille und 2. weil es ja das beste ist und meine tochter gerne stillt!
Was soll ich denn nun machen, wenn sie mir das brötchen aus den händen schaut und mir ständig beim essen auf den Mund guckt!? (Machst sie jetzt ab und zu)
Gläschen wie Apfel, Banane ect. möchte ich ihr eigentlcih noch nicht geben, da sie eh noch viel zu jung ist!!!

Was meint ihr, soll ich es in 4-5 wochen mal versuchen, obwohl ich das eigentlcih nicht möchte.???

Ich weiß es einfach nicht und bin mehr sehr unsicher.
Danke, für erfahrungsratschläge, Tipps und und und.

LG Debbie

Beitrag von malso.malso 18.02.11 - 20:29 Uhr

Wenn sie dir beim Autofahren aufs Lenkrad starrt lässt du sie doch auch nicht fahren, oder?;-)

Die WHO empfiehlt Vollstillen für 6 Monate, und Brötchenanstarren ist kein Beikostreifezeichen, sondern dies:


- mit Hilfe sitzen können
- der Zungenstreckreflex ist abgeklungen (es wird also nichts mehr mit der Zunge wieder rausgeschoben)
- das Baby kann selbst nach Nahrung greifen und in den Mund stecken
- es kann Kaubewegungen machen

Beitrag von debbie-fee1901 18.02.11 - 20:33 Uhr

Genau das denke ich auch!! Danke für das beispiel mit dem auto!!!

Ich frage auch deshalb weil eine freundin von mir ihrer tocher (8tage älter) schon banane gibt, was ich gar nicht so gut finde.

Ich bleib erst noch ein paar monate beim stillen und im 6/7 Monat sehen wir weiter.

Danke vielmals.

Beitrag von thalia.81 18.02.11 - 20:32 Uhr

Google mal nach spiegelneuronen, Spiegelverhalten. Die Kleinen machen so ziemlich alles nach ;-) So lernen die Süßen #verliebt

Beitrag von vincent.mama 18.02.11 - 21:41 Uhr

Wenn es nach unserer KÄ gegangen wäre, hätten wir auch mit 4 Monaten mit Gläschen anfangen sollen. Ich habe auf meinen Bauch gehört und munter weiter voll gestillt bis zum 6. Monat. Dann habe ich langsam mit Karotte angefangen. Mittlerweile ist unser Mittagsbrei komplett und unser Sohn liebt ihn. Er isst immer alles mit Genuss auf und ich habe ein gutes Gefühl dabei. Er ist beikostrief (siehe Hinweise einer Vorrednerin) und das wäre er mit 4 Monaten nicht gewesen.
Also: Hör auf dein Gefühl dann machst du das schon richtig!#winke

Beitrag von debbie-fee1901 18.02.11 - 21:52 Uhr

Danke, ich denke auch, das ich da auf mein gefühl hören sollte und das sagt:
Still weiter, es tut beiden gut!