Krankheit der Ehepartnerin

Archiv des urbia-Forums Forum für Väter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Forum für Väter

Ob ihr gerade Vätermonate nehmen, werdender Vater seid oder einfach eine engagierte Vaterrolle einnehmt: Hier ist der Platz für männerspezifische Fragen und Probleme. Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen. Neu: Unser Newsletter für werdende Väter.

Beitrag von hamburg2549 18.02.11 - 20:24 Uhr

Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Als vor 3 Wochen unsere Tochter per Kaiserschnitt zur Welt kam, wurde bei meiner Frau eine Gewebeprobe entnommen. Die Diagnose ist nun Krebs. Sie wird ins Krankenhaus müssen, damit der Tumor herausgeschnitten wird. Darf ich als Vater zur Betreuung meiner Kinder zu Hause bleiben? Und wie lange? Muss ich normalen Urlaub nehmen, oder übernimmt das die Krankenkasse (zumindest für eine bestimmte Zeit)?
Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen...
Vielen Dank schonmal.

Beitrag von shu28 18.02.11 - 21:00 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Baby und meine Anteilnahme an Eurem harten Schicksal!

Ich wünsche Euch sehr viel Kraft, das alles gemeinsam durchzustehen.

Zum einen hast Du, wenn Du angestellt bist natürlich Deinen regulären Urlaubsanpruch und als Vater auch ebenso einen Anspruch auf Elternzeit, bis zu drei Jahren.
Geld gibt es bis zu. 14 Monate lang als Elterngeld. Hattet ihr das schon beantragt?

Vielleicht telefonierst Du auch mit der Krankenkasse, wie die das regeln. Evtl. stellen sie eine Haushaltshilfe zur Verfügung oder steuern etwas bei für die Betreuung de Babys durch Dich oder, wenn Du wieder arbeiten gehst, durch eine Tagesmutter oder ähnliches.

Je nach Schwere der Erkrankung Deiner Frau und der mutmaßlichen "Ausfallzeit" solltest Du Dir Gedanken machen, wann und wieiviel Du wieder in Deinem Jopb arbeiten kannst/ musst und welche Form von Unterstützung für den Alltag ihr in Erwägung ziehen solltet:
Teilzeitarbeit oder Großeltern in der Nähe, Haushaltshilfe, Tagesmutter, Kinderkrippe, etc...

Viel Glück,

shu

Beitrag von neonet 18.02.11 - 21:05 Uhr

Hallo.

Erstmal Glückwunsch zu eurer Tochter und gleichzeitig tut es mir leid was ihr durchmacht.
Wir haben zur Zeit den Fall das ich Sonntag ins Krankenhaus muss und Montag die Mandeln raus bekomme... Ist zwar nicht zu vergleichen aber wir mussten uns auch Gedanken machen was mit der kleinen in der Zeit ist, da ich ja auch eine Zeit ausfalle.
Es gibt die Möglichkeit einer Haushaltshilfe welche von der Krankenkasse bezahlt wird, wer das sein wird könnt ihr selbst entscheiden bzw. kannst auch du das sein!
MEin Mann musste unbezahlten Urlaub auf der arbeit nehmen und bekommt den Ausfall nun von der Krankenkasse bezahlt abzüglich 10% die Mann selbst übernehmen muss.
Am besten gehst du auf die Krankenkassen und informierst dich und drück etwas auf die Tränendrüse, die wollen sich anfangs immer darum drücken...

Beitrag von nicolevoice 18.02.11 - 21:22 Uhr

Guten Abend,
auch von mir Herzlichen Glückwunsch zu Eurer Tochter!
Ich kann mir vorstellen, dass es auch Dir in der ungewissen Zeit nervlich an die Substanz geht. Deshalb würde ich mit meinem Arbeitgeber und Arzt sprechen und erklären, dass diese Situation Dich überfordert. Wenn Arbeitgeber und Arzt mitmachen, ist es die unkomplizierteste Lösung für Dich, Dich erstmal krankschreiben zu lassen.
Klar kommt es auf den Arbeitgeber und Arzt an, doch wem ist geholfen???
Wenn Du Dich nicht auf die Arbeit konzentrieren kannst und womöglich Fehler machst?
Eine Haushaltshilfe ist eine gute Alternative, hatte ich auch schon, doch der Papa meiner Kinder hat sich obwohl ich nur wegen Kaiserschnitt im KH war überfordert gefühlt mit den Wünschen und Fragen der beiden großen und dem liegen gebliebenen Haushalt.
Auch Bekannte/Verwandte können als Haushaltshilfe eingesetzt werden, allerdings weiss ich nicht wie die Verrechnung in diesem Fall ist.
Ich hoffe für Euch, dass Ihr eine für alle zufriedenstellende Lösung findet.
Ganz viel Kraft und Geduld sende ich Euch für die schwere Zeit.
Gruß Nicole

Beitrag von heiler.hoefer 20.02.11 - 11:57 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur Tochter.
Ich sende Deiner Frau viel Lebensenergieee um schnell wieder Gesund zu werden.