Eingerissene Mundwinkel, Blaesse

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von baluna77 18.02.11 - 20:33 Uhr

Hallo!
Würde mir gerne mal eure Meinung anhöre. mein Zwerg ist seit einiger Zeit etwas blass ( er ist sonst eher ein dunkler Typ) und hat ab und zu ziemliche AUgenringe. Nun schläft er die letzte Zeit recht schlecht, was ich als Ursache annahm. allerdings hab ich heute bei ihm leicht eingerissene Mundwinkel entdeckt. Kennt das jemand? Könnte das ne Mangelerscheinung sein? ansonsten ist er eigentlich recht fit und ganz gut drauf, ausser dass er halt schlecht schläft. Ende März hab ich den U7-Termin. Denkt ihr ich soll besser vorher schon zum KA??
Danke und LG.

Beitrag von janika08 18.02.11 - 20:37 Uhr

Hallo!

Könnte mir vorstellen, dass er eine Eisenmangelanämie hat. Das kann eingerissene Mundwinkel und auch Blässe hervorrufen.
Ich hätte halt nur erwartet, dass er dann mehr schläft, statt schlecht zu schlafen. Aber vielleicht gibt es das auch so.

Du kannst es ja mal mit so Sachen wie "Rotbäckchensaft" versuchen und viele Haferflocken und Hülsenfrüchte geben, wenn er die isst. Aber ich glaube, ich würde wohl schon vor Ende März zum Arzt gehen. Ist für ihn ja auch nicht angenehm, so schlapp zu sein, wenn er tatsächlich zu wenig Eisen hat.

Beitrag von lilaluise 18.02.11 - 22:10 Uhr

ich hatte auch lange eingerissene mundwinkel und mir hat zink gut geholfen...hatte wahrscheinlich einen mangel!