schnupfen bitte hilfe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von neslinisa 18.02.11 - 21:13 Uhr

guten abend

meine kleine hat schnupfen seit heut mittag. hab ihr um 17.30 nasentropfen gegeben jetzt ist alles wieder zu wann kann ich ihr die nächste wieder geben und welche tipps habt ihr sorry wegen der recht schreibfehler wir schreiben kmit der kleinen zusammen

lg

Beitrag von batzi71 18.02.11 - 21:18 Uhr

Hallo!
Erst mal gute Besserung!
Wir hatten auch den Schnupfen, ich habe mir einen Absauger gekauft, was aber nicht immer so traumhaft funzt, da die Kleinen sich äusserst ungern die Nase absaugen lassen!
Ich habe Thymian auf ein Tuch geträufelt, und es ins Zimmer gehängt, das hilft zu *entstopfen*.
Du kannst auch einen Luftbefeuchter aufstellen, das nützt auch recht viel.

Oder die ganz einfache Variante:
Taschentuch vor die Nase und sich schneuzen, die machen das nach, klappt bei uns immer!!!!!
Und sonst musst Du halt ein bisschen *popeln* gehen, wenns getrocknet ist....

Alles Gute!!

Beitrag von scura 18.02.11 - 21:20 Uhr

Es ist jetzt neun Uhr! Ich denke das ist wohl okay.
Man kann sie dreimal täglich geben, aber wenn es ganz schlimm war nachts, habe ich meiner Tochter auch noch mitten in der Nacht die Tropfen gegeben.

Beitrag von shorty23 18.02.11 - 21:21 Uhr

Hallo,

was bei uns hilft ist ein Zwiebelsäckchen aufhängen, Kopf hochlagern, viel lüften, feuchte Tücher aufhängen und so ein Balsam von Wala (aber erst ab 2 Jahren empfohlen). Wegen der Nasentropfen, steht da nichts im Beipackzettel? Ich würde es nicht mehr als 3x pro 24 Std. anwenden, aber das ist eher meine eigene Einschätzung.

LG

Beitrag von femalix 19.02.11 - 02:08 Uhr

Hallo,

unsere Ärztin hat meinem Kleinen so Salzlösung zum in die Nase träufeln mitgegeben - darf man mehrmals am Tag und hält die Schleimhäute feucht.

Zum Entschwellen hast du ja Nasentropfen, ich brauch die höchstens zum Schlafen für´s Kind, also abends.

Damit der Schleim gut rauskommt, bekam er grad Sinuforton Saft. Er hatte jetzt ungelogen 3 Wochen Schnupfen, am Dienstag war ich beim Arzt, weil er plötzlich 40 Fieber hatte - vorher war nichts und das Sekret lief gut ab - da verschrieb die Ärztin den Saft und seit 2 Tagen läuft nix mehr und er braucht auch keine Tropfen mehr - juhu!
Ist ein Primel- und Thymianextrakt, laß Dich doch mal in der Apotheke beraten. Hat super geholfen!

Ansonsten hab ich einen Vernebler zum Luftbefeuchten und hänge feuchte Handtücher auf, die ich in Wasser mit thymianöl (Badezusatz, Penaten oder Babix) einweiche.
Oft ist die Zimmerluft ja zu trocken.
Schale mit Wasser und evtl. zusätzlich Thymianöl auf der Heizung hilft auch.

Ein Bad bei 38 Grad mit Erkältungsbadezusatz für Babys hilft auch oft, weil dabei inhaliert und die Schleimhäute befeuchtet werden.

zum Einreiben Thymian-Myrthe-Balsam morgens und abends auf Brust und Rücken.

Englwurz-Paste an die Nase zum Inhalieren.

Gute Besserung

LG

femalix

Beitrag von neslinisa 19.02.11 - 12:10 Uhr

danke schön.. die nacht war ok.... ich hatte es mir schlimmer vorgestellt.ich bedanken mich noch mal herzlich an alle...

lg

Beitrag von femalix 19.02.11 - 23:11 Uhr

Hi,

freut mich für Euch!!
Besser so, wie wenn es eine Horror-Nacht gewesen wäre. Hoffe, es wird nicht schlimmer.

Gute Besserung an Deine Maus

lg

femalix