Beikost und Trinken

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dany1805 18.02.11 - 21:26 Uhr

Guten Abend Mädels,
meine Maus ist jetzt 6 1/2 Monate und wir versuchen seit ca. 4 Wochen Beikost einzuführen.
Leider findet sie das Gemüse am Mittag nicht wirklich toll. Sie isst meistens nur 2 oder 3 Löffelchen und manchmal auf gar nichts.
Da sie aber alles mit den Augen aufessen will, hab ichs mal abends mit Reisflocken und Obst versucht. Das verschlingt sie regelrecht.
Hab jetzt Mittags nen ganz guten Trick - geb ihr immer ein paar Löffel Gemüse und zwischendurch mal ein oder zwei Löffel Obst ( Apfel oder Birne ). Das ging ganz ok.
Leider trinkt sie nichts aus der Flasche. Wasser, Tee, verdünnter Saft, alles doof.
Aber sie sollte sich doch langsam ans Trinken gewöhnen, oder ?
Jetzt kriegt sie übers Stillen noch genug, aber wenn das dann durch die Mahlzeiten ersetzt wird, sollte sie schon trinken.
Sie verweigert die Flasche auch mit Milch, is halt ein totales Stillkind ...
Hat mir jemand einen Tipp, wie ich ihr das Trinken schmackhaft machen kann ?
LG

Beitrag von ilmbabe 18.02.11 - 22:05 Uhr

Hallo!#winke

Hast Du es mal mit "Trinklernflaschen" bzw mit einem Trinkschnabel probiert?

Unsere Maus (5 Monate) wird auch gestillt, bekommt Brei und trinkt seit heute auch aus einem Trinkschnabel. Wir haben den weichen von Avent. Vllt hilft das?

LG, Bianca

Beitrag von dany1805 18.02.11 - 22:19 Uhr

Hab ich auch schon versucht. Wollte sie auch nicht haben. Zum Spielen findet sie es prima, aber trinken mag sie nicht.
Aber danke für den Tipp :-)

Beitrag von ilmbabe 18.02.11 - 22:32 Uhr

Achso schade. Aber ich denke in der ersten Zeit bekommen die Kleinen ja eh noch genug Flüssigkeit durch die Milch.
Ich wollte unsere Maus nur schonmal dran gewöhnen, wenn sie denn mag. Und heute hat sie auch ein paar Schlücke Wasser getrunken. Sonst wird auch eher mit der Flasche gespielt ;-)

Beitrag von iseeku 18.02.11 - 22:21 Uhr

mein sohn ist 11 monate alt und trinkt eigentlich nichts...
habs mit nem normalen becher versucht, da klappts manchmal...
ich mach mir da keinen kopf...
in brei und obst ist ja erstmal genug wasser, nachts und abends gibts ne milch...
wenn die zeit gekommen ist, wird er schon trinken...

lg

Beitrag von blumella 18.02.11 - 22:36 Uhr

Keine Panik, ich kenne kein Kind, was mit Beikoststart auch gleich ein guter Trinker war.

Wir haben die verschiedensten Flaschen, Schnäbel, und Becher ausprobiert, einfach immer zum Essen mit angeboten, ganz ohne Zwang.
Irgendwann nach gefühlten Monaten ging es dann plötzlich von ganz alleine.

Beitrag von nani-78 19.02.11 - 00:48 Uhr

Den Tip mit Trinklernbecher hast du ja schon bekommen.
Mit 6 Monaten muß man nicht mehr unbedingt mit Flasche geben
anfangen,meine Tochter hat damals auch nie ne Flasche angenommen,
durch und durch Stillkind;)
Mit dem Becher ging es dann wenn auch sehr vorsichtig und langsam.

Was trinkt er denn?
Mein Sohnemann(fast5Monate)mag zB kein Wasser,wärend er Tee gern trinkt.Er bekommt ne Avent Flasche,die kommt der Brust näher,die Nuk Flasche nahm er nie an.