Gewichtsschätzungen...wie genau sind die??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katrin_i 18.02.11 - 21:43 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin in der 36 SSW und meine FÄ hat heute das Gewicht auf 3300 g geschätzt. Ich bin etwas geschockt. Das war bisher als Endgewicht prognostiziert und von 2 Wochen waren es noch 2400g#kratz

Wie sind eure Erfahrungen??

Gruße und Danke!

Beitrag von erdbeerschnittchen 18.02.11 - 21:44 Uhr

Huhu,

man sagt immer das Gewicht das einem der Arzt/Ärztin nennt +/- 500g.

Liebe Grüße#winke

Beitrag von 19021982 18.02.11 - 21:46 Uhr

Genau +/- 500 gr oder ganz leicht mehr daneben.

Meine Große sollte zur Geburt lt FÄ 4000 gr haben und Laut KlinikFä 2950 gr. und geboren ist sie mit 3100 gr.

Also keine Panik!

LG

Beitrag von kalenderfrau 18.02.11 - 21:47 Uhr

Also ich hatte in meiner ersten SS mal gelesen dass diese Schätzugen recht genau sein sollen...

Unser Sohn wurde auf 4.600g und 56 cm geschätzt. #schock
Daher lies ich mich auf einen geplanten KS ein.

Als er "rauskam" wog er lediglich 3.720g auf 52 cm verteilt - also deutlich daneben.

Bei meiner jetzigen 2. SSW gebe ich kaum was auf die Schätzungen. Bin viel ruhiger dabei. :-p


Ganz liebe Grüße
kalenderfrau mit Engelchen im Bett (28 Monate) und Krümelchen im Bauch (29+1)

Beitrag von janoschtiffi 18.02.11 - 21:49 Uhr

Also bei meinem Sohn hat meine FA immer gesgat, dass das ein großes KInd wird, mindestens 55 cm groß und über 4000g...
also hab ich meine Tasche gepackt und nen Strampler ins KH genommen der Gr. 56/62 hatte...viel zu groß...mein Freund musste mir dann neue Sachen mitbringen, da unser "Kleiner" 51cm und 3260g wog, mit einem KU von 36...also alles ganz normal ;-)

Verlass dich bloß nciht auf diese Schätzungen #nanana...ist echt schon bei vielen die ich kenne auch so gewesen...;-)

Viel Glück für die Geburt, und keine Angst was rein kommt, kommt auch wieder raus #rofl;-)

LG janoschtiffi mit ihren Bauchzwerginnen (23. SSW)

Beitrag von ananova 18.02.11 - 21:52 Uhr

Hi!
Bei allen 3 Kids hat der FA 400 g weniger geschätzt......!

Meine Kleinste (9 Tage alt) war auf 2800g geschätzt und 50 cm......war dann 3210g schwer und 51 cm groß!!!

Gruß, Ana

Beitrag von serafina.nr.1 18.02.11 - 21:55 Uhr

erfahrung damit sieht so aus:

der ultraschall- rechner, also der computer, hatte meist einen gewichtsunterschied von bis zu vierhundert gramm zum tatsächlichen gewicht bei der geburt.
die einzige die sich nie irrte war meine hebamme!!!
ich hatte sie bei meinem zweiten kind besucht um akupunktur zu machen-
geburtsvorbereitend.
dort tastete sie meinen bauch ab und meinte, na das kind hat zwischen 3800 und 4000 gramm - ich bekam die volle panik da auch mein erstes kind 4100 gramm schwer war und die geburt ziemlich langwierig gewesen war...daraufhin ging ich noch am selben tag nachmittags zum facharzt zum " nachjustieren"- er meinte, na 3200 gramm hat die kleine!!! das war freitag und ich hatte ein tolles stressfreies wochenende...montag nach begann die geburt und am dienstag- am errechneten entbindungstermin kam sie dann raus- mit genau 3860 gramm!!!
mensch dachte ich danke an das schicksal dass sich der facharzt so geirrt hatte mit den messgeräten- so hatte ich ein wochenend e ohne jede sorge denn 3200 gramm - tja was kann da schon schiefgehen- dachte ich!!!;-) wird doch ein klacks gegen das erste baby!!!;-)
natürlich ging ich bei den nächsten auch zu ihr rein aus neugier um zu sehen was sie meinte und sie lag wirklich immer richtig.
vorallem beim sechsten kind sagte der arzt es hat 3300 gramm und sie tastete den bauch ab und sagte nein, es ist ziemlich viel fruchtwasser da- eine grosse menge und deshalb auch der bauch sehr gross- aber das baby hat zwischen 3000 und 3200 g !!!!
- das war allerdings vier wochen vor dem termin...und sie lag richtig!! er kam ein paar tage später zur welt und wog 3150 g!!!
ich LIEBE meine hebamme!!!;-)
beim achten baby geh ich sicher wieder zu ihr zur akupunktur und lass mir sagen wie schwer das baby ist:-)
es tut mir auch gut zur vorbereitung vor dem kaiserschnitt- einfach nicht die wehenpunkte werden aktiviert sondern eben andere, die auch die geburt und die entpsannung etc unterstützen sollen...ich beginne ca. zwei monate vor dem geplanten kaiserschnitttermin und gehe jede woche hin....ist zwar nicht billig aber man gönnt sich ja sonst nichts:-)
ausserdem hab ich eine fachärztin die auch so toll ist. die sagte mir bei allen beiden mädels jedesmal in der 20.woche ganz klar dass es eine tochter wird!!!
entweder hat sie so ein tolles ultraschallgerät oder so gut luchs-augen!!!
;-)
also die beiden frauen sind so toll dass ich mich wirklich als fan outen muss!!!!
;-)#torte
ganz liebe grüsse!!!
von serafina.

Beitrag von kalenderfrau 18.02.11 - 22:04 Uhr

Wollte dir nur sagen: Respekt!!!!
Soooo viele Kinder!!! #schwitz

Beitrag von serafina.nr.1 19.02.11 - 08:07 Uhr

ich meinte natürlich bis zu 400 g unterschied im KH und beim facharzt noch mehr- beim zweiten baby von mir eben von 3200 auf 3860 g- also 660g unterschied durch den ultraschall-computer des facharztes.
und absolut gar keine fehler durch die hebamme rein beim abtasten des babykörpers im bauch!!;-)
lg
s.

Beitrag von lialein 18.02.11 - 21:57 Uhr

meine Kleine wurde bei 36+3 auf etwas über 3000g geschätzt. 3 Tage kam sie zur Welt und sie wog nur 2.450g!

Ich weiß aber nicht, ob solche Über/Unterschätzungen normal sind!

Beitrag von anyca 18.02.11 - 22:34 Uhr

Keine Sorge. Meine Nr. 1 wurde in der 36. Woche auf 3600 g geschätzt und zwei Wochen vorher auch auf 2400, wie Deins.

In Wirklichkeit hatte sie bei der Geburt (zwei Tage vor ET) dann 3380 g.

Also, laß Dich nicht irritieren, diese Schätzungen sind sehr ungenau!

Beitrag von jindabyne 18.02.11 - 22:34 Uhr

Die schönste Gewichts(ver)schätzung, die ich kenne, hatte eine andere Mutter aus dem Kiga meiner Töchter:

Sie war am Termin, der Arzt machte Routine-US und meinte: "Langsam sollten wir an eine Einleitung denken, laut US beträgt das Gewicht ihres Sohnes bereits 4700g!"

In der Klinik hat man nochmal kontrolliert und kam auf die Messung 4500g. Okay, also eine Einleitung, bevor das Kind noch schwerer wird.

Einleitung hat super funktioniert, Kind kam problemlos zur Welt. Nur die Gewichtsschätzungen, die waren nicht GANZ korrekt gewesen: Der Junge brachte 5700g bei 60cm Länge auf die Waage #schein

Ich hab ihn gesehen, als er eine Woche alt war. Er sah da schon aus, als wäre er drei Monate alt...

Lg Steffi

Beitrag von sweetheart83 18.02.11 - 22:58 Uhr

Ich gebe nichts mehr auf die Schätzungen. Mein Großer sollte laut FA ca 3.350 Gramm wiegen, er hatte 4.250 Gramm und einen Kopfumfang von 38 cm! Der Zweite wurde sogar kurz vor der Geburt noch auf 3.800 Gramm geschätzt, er hatte tatsächlich 4.370 Gramm. Gottseidank lagen sie falsch, denn dort darf man Kinder, die mehr als 4 kg wiegen nicht im Wasser gebären, was ich durfte und auch ohne Riss etc. geklappt hat, ich hatte bei beiden Kindern keine Verletzungen, andere mit 3 kg Kindern haben einen Dammriss etc., mach dir keine Sorgen, selbst wenn du ein großes Kind hast, kann es alles glatt laufen.

LG
Nadine mit Nele im Bauch, die in der 36. SSW angeblich 2.380 Gramm wiegt.

Beitrag von schatzis-liebling 19.02.11 - 00:31 Uhr

Hallo!

Nee, da kannst du dich absolut nicht drauf verlassen.

Bei uns war es zB so, dass meine Kleine immer um 3500g geschätzt wurde.

Am Tag der Geburt wurde sogar noch ein US unter den Wehen gemacht, weil sie dachten etwas stimme nicht. Da lag die Schätzung auf 3300g - die Chefärztin sagte noch - das Kind wiegt auf keinen Fall über 3000g. Und sie hat Recht behalten. Emely kam mit 2770 g zur Welt :-)

LG
schatzis-liebling #klee

Beitrag von justme2904 19.02.11 - 06:05 Uhr

Hi...
also, bei meinem Sohn damals wurde bei meiner Einlieferung im KH gesagt, das er etwa 3200gr wiegen würde. 24 Stunden später war er da und hatte 4210gr bei 57cm und nem Ku von 36cm.
Gestern hat mein FA gesagt, meine Kleine wiegt jetzt ca. 2500 - 2600gr in der 37.SSW.
Naja, ich denk mir meinen Teil #augen

Lg Justi