Soll ich es ihr sagen?*silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffibonn 18.02.11 - 21:48 Uhr

Hallo,
ich habe folgendes Problem, ich habe eine Freundin die sich schon lange Kinder wuenscht. Leider hat dafuer immer der richtige Mann gefehlt, den hat sie aber vor einer Weile gefunden und die beiden lassen es schon seit ein paar Monaten drauf ankommen, ohne sich verrueckt zu machen, aber bisher ohne Erfolg. Ich weiss aber dass sie es wirklich will und nur immer Sorgen wegen ihrem Job und sowas hat.
Bei meiner Tochter damals hatte ich schon fast ein schlechtes Gewissen, dass ich schwanger war, aber sie war total lieb. Es war fast so als wuerde sie an der SS und am Baby teilhaben wollen, weil sie es selber so nicht hatte. Sie hat mich auch beim Blasensprung ins KKH gefahren und war fast den ganzen Tag dabei.
Eine andere Freundin hat mir dagegen die Freundschaft gekuendigt und nie wieder mit mir geredet. Einfach weil ich schwanger war und ich weiss bis heute nicht warum genau!
Vielleicht bin ich deshalb so vorsichtig jetzt.#schmoll Ich hab jedenfalls eben mit meiner Freundin telefoniert und ich haette ihr so gerne erzaehlt dass ich schwanger bin, aber ich hab mich nicht getraut.#zitter Es tut mir einfach so leid dass sie es nicht ist. Sagt sie jedenfalls, dass sie nicht schwanger ist. Und gleichzeitig dass sie seit 5 Tagen ueberfaellig ist und nur eine Mini-Schmierblutung hatte und seitdem nichts mehr. Wahrscheinlich will sie sich einfach keine Hoffnung machen, die dann zerstoert wird.
Ich ueberleg jetzt die ganze Zeit ob und wann ich es ihr mit meiner SS erzaehlen soll. Soll ich sie nochmal anrufen? Soll ich warten bis wir uns sehen oder bis ich weiss ob sie ihre Mens noch bekommt, oder eben nicht? Soll ich ihr einfach das Bild vom SST schicken? Dann wuerde sie eh direkt anrufen.
Ach Mensch, ich hab keine Angst dass sie sich nicht mit mir freuen koennte, ich habe nur Angst es koennte ihr weh tun.#heul

#herzlichLG Steffi

Beitrag von blumella 18.02.11 - 21:53 Uhr

Jetzt direkt nach Eurem Telefonat würde ich erstmal nichts sagen, das fände ich irgendwie doof, weil sie ja gerade so "in der Schwebe hängt".

Wenn Du Glück hast, ist sie ja vielleicht schwanger und dann kannst Du ihr immer noch sagen, dass Ihr ja dann gemeinsam schwanger sein könnt.
Und wenn sie ihre Mens noch bekommt, dann würde ich an Deiner Stelle noch ein bißchen warten, entweder zeigst Du ihr dann das nächste Ultraschallbild oder Du fragst sie vielleicht sogar, ob sie Dich zum Doc begleiten möchte (ich weiß ja nicht, wie gut ihr befreundet seid).

Beitrag von gingerbun 18.02.11 - 22:41 Uhr

Hallo,
hm ich weiss nicht ich sehe das irgendwie anders. Nicht dass ich es nicht ansatzweise verstehen könnte aber es ist doch DEINE Schwangerschaft und das hat doch mit ihr nichts zu tun. Genauso hab ich nach meinen Fehlgeburten die Schwangerschaft anderen nicht geneidet da es mir doch für meine Situation nichts gebracht hätte..
So seh ich das.
Du kannst ja auch ganz offen sein und sagen dass Du Bedenken hattest ihr es zu sagen. Ich denke damit fährt man immer am Besten.
Gruß!
Britta

Beitrag von krikri75 19.02.11 - 02:12 Uhr

Hallo Steffi,

ich finde es ja sehr lieb, dass Du so rücksichtsvoll bist, andererseits denke ich, dass Du durchaus zu Deiner SS stehen kannst!

Frag Dich doch mal ehrlich, wann Du es ihr sagen möchtest - und so würde ich es auch machen. Als Deine Freundin wird sie sich mit Dir freuen. Natürlich wärs toll, wenn sie selbst auch schwanger ist, aber das kannst Du eben nicht beeinflussen. Wenn Deine Nachricht sie irgendwo auch traurig machen sollte, gehört das eben auch dazu.

Ich war gemeinsam mit meiner Freundin schwanger und hatte dann eine Fehlgeburt... das war für mich ziemlich schmerzhaft, doch andrerseits habe ich mich gefreut, bei ihr Anteil nehmen zu können.

Alles Gute für Dich und eine glückliche Schwangerschaft!
Krikri mit #stern und #ei (39. SSW)

Beitrag von 06-12-2000 19.02.11 - 06:19 Uhr

Hallo Steffi!

Ich finde es sehr gut, dass du auf deine Freundin so eine Rücksicht nimmst. Ich wünschte meine hätte es getan!
Sie hat es mir am Telefon gesagt, ganz trocken und sie wußte auch, dass wir schon über 5 Jahre üben. Sie war so mit sich beschäftigt, dass sie nichtmal gemerkt hat, dass ich geweint habe! Ich konnte mich nicht für sie freuen...LEIDER!!! Den Kontakt hatte ich dann bis eine Woche vor der Geburt abgebrochen, da ich das nicht konnte. Wir haben dann wieder "Frieden" geschlossen und ich bin froh, dass ich mir in den Hintern getreten habe, um mich mit ihr auszusprechen! Und was soll ich sagen.....nun ist der Zwerg 4 Wochen alt und ich bin schwanger! :-)
Was ich dir damt sagen will ist, dass du es, wenn es möglich ist deiner Freundin bei einer Tasse Kaffee ganz lieb sagen solltest. Aber nun warte erst mal ab, vielleicht ist deine Freundin Schwanger und du machst dir ganz umsonst nen Kopf! :-)

LG 06

Beitrag von aenne27 19.02.11 - 09:44 Uhr

Huhu!

Ich hatte ein ähnliches "Problem" - dachte ich zumindest...
Meine Freundin hat gerade totalen Stress mit ihrem Partner, weil sie sich ein Haus kaufen möchten und dabei aufgrund der Größe des Hauses festgestellt haben, dass sie ein großes Haus für viele Kinder will und er ein eher kleineres, denn er will absolut keine Kinder.
Das war ein riesen Schock für sie und ich habe mir die ganzen Stories immer angehört in dem Wissen, dass ich schwanger bin.
Habe mich erst auch gar nicht getraut ihr das zu sagen.
Dann aber haben wir uns getroffen und als ich ihr es unter vier Augen erzählt habe, ist sie total ausgeflippt - vor Freude!!!!
Ich hatte ihr dann noch von meinen Ängsten ihr gegenüber erzählt und da hat sich mich direkt schon ausgeschimpft. Deswegen würde sie mir doch alles Glück der Welt gönnen!!!

Was ich sagen will - sei ehrlich zu deiner Freundin. Irgendwann würde sie es sowieso sehen oder Gerüchte hören und das fände ich echt schlimm für sie. Du solltest es ihr persönlich sagen, damit ihr euch dann schön mal in den Arm nehmen könnt!
Lass dich nicht von der Reaktion deiner "Exfreundin" runterziehen!
Das scheint keine echte Freundschaft gewesen zu sein, wenn sie dich so fallen lässt! Sorry!!!

LG #blume

Beitrag von malino 19.02.11 - 13:39 Uhr

Ich habe selbst sehr lange gebraucht um schwanger zu werden und weiß deswegen ganz gut wie man sich fühlt. Ich würde es ihr so schnell wie möglich sagen (Vertrauensbeweis) und ich fand es immer angenehmer am Telefon, da muss man unter Umständen nicht ganz so viel Schauspielern wenn es einem nach der Nachricht eigentlich erst mal beschissen geht.