wer hatte nach KS eine normale entbindung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anna.blume 18.02.11 - 22:10 Uhr

hallo ihr lieben,

ich hatte im januar letzten jahres einen ks wegen geburtstillstand in der austreibungsphase.
jetzt bin ich wieder schwanger und der ET des babys ist am 22.august, bedeutet genau 19monate später. hat jemand nach so kurzer zeit nach KS trotzdem normal entbunden.
möchte so unbedingt.

vielen dank für eure antworten,

anna

Beitrag von emilia82 19.02.11 - 00:39 Uhr

Hallo!

Ich hatte am 17.09.2008 einen KS wegen Bel, und am 04.05.2010 also keine 20 Monate später eine spontane ambulante Entbindung!
Es war eine wunderschöne Geburt, und 5 Stunden nach der Entbindung bin ich heim! Ich hatte keine PDA und kein Schmerzmittel und trotzdem tat nix weh! Ich kann es nur weiterempfehlen!!

Ich drück dir die Daumen, dass es klappt!#klee

#winke

Beitrag von wolke2611 19.02.11 - 10:08 Uhr

Hi,
ich hatte im Sommer 2008 einen KS und hab im Januar 2011 spontan entbunden#huepf. Nur Mut ... es kann klappen!!#liebdrueck
lg stephi

Beitrag von canimkizi 19.02.11 - 11:41 Uhr

bei mir war der zeitabstand zwar länger (meine große war bei der geburt 3j und 3 monate alt) aber ich meine gehört zu haben, wenn man 1 jahr wartet dann steht einer normalen entbindung nix im wege.

mich haben sie halt gefragt was ich möchte, bei der anmeldung im kh, als ich dann meine ich strebe eine spontane geburt an, hat die hebamme die mich aufnahm, richtig gefreut.
bei der entbindung wird halt drauf geachtet ob man schmerzen da hat etc aber sonst, ist alles ganz easy damit. ich hatte keine probleme unter der entbindung, sowie auch nicht in der ss. bei mir musste eingeletet werden, weil ich sogut wie keine wehen erzeugen kann, war bei meiner großen auch schon das problem.

versuch es auf jeden fall, mach dir nicht zu viele gedanken darüber, das verkrampft nur. letztendlich kann man eh erst unter der entbindung sagen wies läuft.
aber 19 monate sind ja auch fast 2 jahre, das wird schon gut gehen ;)

lg

Beitrag von crumblemonster 19.02.11 - 23:50 Uhr

Hallo,

meine Jungs haben einen Abstand von 18 Monaten. Der Große kam per geplanten KS. Beim Kleinen wurde ein Tag vor ET erfolglos eingeleitet und am ET noch einmal. Dann wurde alles 'abgestellt' und nachmittags kam er dann von allein.

Alles kein Problem.

LG und alles Gute