nur streß mit mein freund

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von anasmami2010 18.02.11 - 23:02 Uhr

ich kann mich von mein freund nicht trennen ich bin emotional total abhängig egal was er macht mit mir ich bleibe bei ihn meine freunde sagen auch ich hab ne macke wie ich immernoch zu ihn halten kann!!!! wie schaffe ich es mich zu lösen endgütig

Beitrag von mama-lina 18.02.11 - 23:19 Uhr

Fakealarm mit Rechtschreibproblemen!!!

Beitrag von joulins 18.02.11 - 23:20 Uhr

Woran glaubst du hier einen Fake zu erkennen? Doch nicht etwa an der Orthographie? #kratz

Beitrag von mama-lina 18.02.11 - 23:22 Uhr

Nein, an den anderen eröffneten Diskussionen. Aber vielleicht täusche ich mich ja. Dann tut es mir leid. Schau einfach selber mal nach und sag mir was du davon hälst.

Beitrag von joulins 18.02.11 - 23:27 Uhr

Okay, gesehen.

Tja, vermutlich hat die TE multidimensionale Probleme. Keine Ahnung, ob die alle echt sind, aber eigentlich sind es nur verschiedene Auswirkungen ein und desselben Problems.

Ich tendiere dazu, sie ernstzunehmen. :-)

Beitrag von mama-lina 18.02.11 - 23:38 Uhr

OK. :)

Beitrag von joulins 18.02.11 - 23:19 Uhr

Oh my godness. #kerze -> Für den armen Dativ, und die schwerstvernachlässigte Interpunktion.

Liebe TE,

aus deinen Zeilen sprechen zu wenig konkrete Probleme, um einen Rat geben zu können. Auch wenn deine Freunde Alarmzeichen sehen, haben sie trotzdem nur eine Außenansicht eurer Beziehung.

Was meinst du denn mit "egal, was er mit mir macht"?
Respektiert er dich nicht? Gibt es Gewaltausbrüche? Lässt er dich allein? Spielen andere Sexualpartner eine Rolle?

Eine endgültige Lösung aus einer komplexen Beziehung ist nie leicht, auch nicht, wenn man reflektiert mit der Thematik umgeht. Das setzt zumindest erst einmal den Willen voraus, ohne den anderen leben zu wollen. Willst du das? Ohne ihn sein?

Oder willst du mit ihm zusammen einen Weg finden, die Beziehung für euch beide besser lebbar zu machen?

Joulins braucht mehr Infos, um losdenken zu können. :-)

Beitrag von anasmami2010 18.02.11 - 23:24 Uhr

ich weiß nicht ob ich mit ihn zusammen bleiben will oder nicht ich liebe ihn ja er ist ja auch mein erster fester freund aber so er macht mich nur fertig er schlägt mich geht mir ständig fremd auch beleidigt mich bis auf übelste auch wenn andere personen dabei sind

Beitrag von joulins 18.02.11 - 23:28 Uhr

Okay, das ist doch schon mal ne Ausgangsbasis.

Also, er:
macht dich fertig
schlägt dich
betrügt dich
beleidigt dich

#gruebel

Es wird ja einen Grund geben, warum du all das in Kauf nimmst. Was magst du denn an ihm, oder: was verbindet euch, was sind die schönen Elemente?

Beitrag von anasmami2010 18.02.11 - 23:34 Uhr

was denk mal was mich am meisten mit ihn verbindet ist das ich mit ihn mein erstest mal hatte und er auch der einzige ist in den ich mich verliebt habe. er war am anfang auch ganz anders wie jetz er war lieb nett und stand zu mir es änderte sich aber schnell und jetz gibs eigentlich fast nur noch negative ereignisse

Beitrag von joulins 18.02.11 - 23:46 Uhr

Was ist denn dran an der Schwangerschaftsgeschichte?

Mädchen, was du gerade erlebst, ist, dass er sich von dir entfernt. Du bist noch verliebt - er hat sich entliebt. Und offensichtlich fällt ihm da kein stilvoller und ehrlicher Abgang ein, sondern er provoziert (unbewußt) einen Knall. Vielleicht will er, dass du ihm sagst, dass er sich verpissen soll, weil er selbst nicht den Arsch in der Hose hat, der "Böse" zu sein, der sich trennt.

Er tut dir schon lange nicht mehr gut.
Lass los, da draußen wartet das Leben mit unzähligen neuen Begegnungen.
Bleib nicht bei jemandem, der dich nicht liebt - oder zumindest nicht so, wie du es brauchst. Dazu bist du zu jung.

Beitrag von anasmami2010 19.02.11 - 00:02 Uhr

also das mit der schwangerschaft: ich liebe kinder überalles also habe ich wo wir zusammen gekommen sind ende 2007 bewusst drauf angelegt schwanger zu werden also so ca 1 jahr lang hat es nie geklappt also sind wir von aus gegangen ads er zeugungsunfähig wäre (durch seine drogengeschichte) also haben wir nicht weiter verhütet und ende letzten jahres kam dann die nachricht das ich schwanger bin ich hab mich übels gefreut aber von ihn und seine eltern kamen nur sie wollen es nicht es ist nicht sein usw. auch meine eltern haben gesagt wenn ich von so ein menschen ein kind bekomme sprechen sie den kontakt ab. als ich zu ihn sagte ich behalte es trotzdem kam nur: wunder dich nicht wenn wir vor dir stehen und es dir raus tretten also blieb mir doch garnichts anderes übrig also tat ich es und glaub mir ich hasse mich dafür(selbstmordgedanken) und vor 11 tagen kam er zu mir und sagte er muss in knast wollte die letzte ncht mit mir verbringen weil er mich so liebt und naja ich hab mal wieder nach gegeben wir hatten an den abend peeting ja und er steckte ihn auch kurz rein sagte dann aber es geht nicht er hat angst davor ich warte jetz auf meine periode und hab seit heute ganz leichte blutung und hab angst wieder schwanger zu sein. ich glaub nicht das er mich nicht lieb´t sonst würde er nicht immer wieder zu mir kommen geht ja schon fast 4 jahre so

Beitrag von joulins 19.02.11 - 00:32 Uhr

Oje, Anasmami, da tun sich ja noch viel mehr Baustellen auf: Drogen, Kriminalität, schwieriges Elternhaus, psychische Labilität.

Mädchen, sei froh, dass du nicht schwanger bist von dem Mann. Mach dich mal klar im Kopf, und stell dir dein Leben in 10 Jahren vor. WILLST du so ein Leben? Mit einem Mann, der dich schlägt, beleidigt, betrügt, und dauernd im Kittchen ist? Was bietet er dir denn für ein Leben?

Das macht dich doch jetzt schon depressiv. #gruebel

Sei froh, dass du dem Schicksal nochmal von der Schippe gesprungen bist. Und wenn er das nächste Mal in deinem Bett landet, dann organisier in jedem Fall Kondome. Vögeln ist okay, vielleicht reizt dich ja auch der Kick mit dem bösen Buben ... aber kein Baby mit so einem Mann. Dann hast du nämlich wirklich ein Problem - für die nächsten 20 Jahre. Und den Mann hast du zusätzlich an der Backe. Oh Gott, ich will es mir gar nicht vorstellen.

Beitrag von gustav-g 19.02.11 - 11:17 Uhr

Kompliment !

Erst hinterfragen, dann raten. Das gefällt mir sehr gut.

#herzlich



Beitrag von gh1954 19.02.11 - 00:10 Uhr

Das war ja nun echt ein Angebot an die TE.

Ob sie es zu schätzen weiß?

Mich erstaunt: Du bist meines Wissens zum ersten mal auf grausliche Grammatik eingegangen.

Beitrag von anasmami2010 19.02.11 - 00:22 Uhr

tut mir leid bin keine deutsche

Beitrag von joulins 19.02.11 - 00:26 Uhr

Stimmt. #hicks Es wird auch nicht wieder vorkommen. Ich weiß, dass es ganz schlechter Stil ist, anderen ihre Schwächen unter die Nase zu reiben. Zumal die TE ja schreibt, dass sie keine deutsche Muttersprachlerin ist: Aber es hat mir einfach in Augen und Seele weh getan. Schieb es auf den Laville Bertrout. #schein

@TE: ich bitte hiermit um Entschuldigung.

Beitrag von anasmami2010 19.02.11 - 00:27 Uhr

was ist TE

Beitrag von joulins 19.02.11 - 00:33 Uhr

TE = ThreadErstellerin ... also, das bist du #blume

Beitrag von mama-lina 18.02.11 - 23:20 Uhr

P.S. Die Dame hat bereits mehrere Diskussionen eröffnet, daher meine Aussage. Siehe "ungeplant schwanger" und noch irgendwo...

Beitrag von gh1954 19.02.11 - 00:14 Uhr

Mit Nachdenken, wie du dir dein Leben vorstellst, mit etwas Intelligenz und Eigeninitiative sollte dir das gelingen.
Oder bist du nur einfach zu faul, für das einzutreten, was dir wichtig ist, weil es so bequem ist, wie es ist?