rücken-und bauchweh +erkältung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lilasoeckchen84 19.02.11 - 06:53 Uhr

menno... bin total erkältet und seit gestern hab ich so seitlich am bauch immer son fieses ziehen ,im unterbauch/unterleib ziehts und der rücken tut weh... gut hatte schon vor der ss rückenbeschwerden aber momentan macht mich das fertig... bin jetzt in der 21ssw. kennt das jemand.das alles zieht? wird wohl wieder dieser doofe dehnungsschmerz sein. aber mit der erkältung dazu ist das echt gemein...

Beitrag von olrece 19.02.11 - 07:06 Uhr

hier#winke

ich kenne das. laufe seit einer woche mit rückenschmerzen durch die gegend.bei mir ist es so schlimm das sich das ganze auf mein rechtes bein zieht und ich vor schmerz kaum auftreten kann (ist echt gemein) - habe dann noch HELLP-Verdacht und muss daher am mo. schon wieder ins KH.... die schmerzen sind bei mir auf der rechten seite,direckt in der unteren rippengegend.bei mir ist die leber und die niere gequetscht. (jeder der das mitgemacht hat,weiß das der schmerz nicht gerade gut zu ertragen ist. und dann noch die fiese erkältung.... :-[

weiß gar nicht was mich am meisten stört----irgendwie alles :-p#rofl
gegen rückenschmerzen kann dir auch eine hebamme sehr gut helfen (akupunktur hilft wunder). wg. den bauchschmerzen kann ich dir nicht helfen,ist ja doch bei jedem was anderes und ne ferndiagnose stellt man nicht ;-) aber auch da kannst die hebi am sa. anrufen.
und wegen der erkältung helfen mir sehr gut die babynasentropfen, viel trinken und bonbons :-)
was anderes hab ich bisher noch nicht gebraucht,aber man kann ja dagegen auch nicht viel tun - außer tapfer sein und aushalten,ist ja wenn man sich schont in ein paar tagen vorbei :-)

ich kann die nur als tip geben: ruf deine hebi an,die kommt sicher auch am WE vorbei und hilft gerne :-D

lg,olrece (35 ssw)

Beitrag von lilasoeckchen84 19.02.11 - 07:15 Uhr

danke für die antwort! habe keine hebamme- will das nicht. mit tees und bonbonsbin ich voll eingedeckt :-) es zieht auch so komisch nach unten(???) aber nur beim stehen. hatte ich noch nie. aber kaum ist das eine wehwehchen weg kommt das nächste :-)

Beitrag von tinaaic 19.02.11 - 07:38 Uhr

Wenn es nach unten zieht, würde ich zum Arzt gehen, in die Bereitschaftspraxis oder ins Krankenhaus.

Lieber einmal zu viel.

Beitrag von lilasoeckchen84 19.02.11 - 19:22 Uhr

wollt mich mal noch kurz rückmelden. war dann in der klinik und es ist alles in bester ordnung :-)