welche forderungen bekomme ich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von ginga181 19.02.11 - 08:11 Uhr

ich bin ende juli mit meiner ausbildung fertig und würe gern wissen wann ich erstausstattungs geld beantragen muss und was es noch so gibt ? lg
bin 6. sw

Beitrag von superschatz 19.02.11 - 09:23 Uhr

Hallo,

ich werde nie verstehen, warum man ein (weiteres) Kind in die Welt setzt, wenn man es sich (noch) nicht leisten kann.

Das Kind hat doch einen Vater, warum sorgt er nicht dafür, dass ihr die Erstausstattung kaufen könnt? Ihr habt schließlich noch viel Zeit um alles nach und nach besorgen zu können.

Diese Gelder sind für in Not geratene Frauen und laut deiner VK zählst du da eindeutig nicht zu.

Vielleicht solltet ihr euch einfach die "riesige Hochzeit" sparen und von diesem Geld eurem Kind die Erstausstattung kaufen.

LG
Superschatz

Beitrag von klara4477 19.02.11 - 11:41 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von ginga181 19.02.11 - 17:13 Uhr

mach mal in kopf zu du frustrierte kuh du weißt doch überhaupt nicht wofür manche leute das geld brauchen!!!!!!!!

Beitrag von superschatz 19.02.11 - 23:42 Uhr

Tja, da verträgt wohl jemand die Wahrheit nicht, was?

Nach deiner PN:

"halt mal den ball flach - auf solche antworten kann ich gerne verzichten!
wenn man keine ahnung hat einfach mal fresse halten! "

kann man ja keinen anderen Eindruck haben.

Wenn man das Geld nicht hat, sollte man keine (weiteren) Kinder in die Welt setzen. Erst recht nicht, wenn man mit 22 schon einen 3-jährigen Sohn hat.

Finanziert euch doch selbst, dann könnt ihr euch vermehren wie ihr wollt und auch Gelder ausgeben wie ihr wollt.

Und ein kleiner Tipp nebenbei: Nutze die Zeit in der Schwangerschaft und besuch doch einen Deutschkurs, der wird sicherlich nicht schaden. Nebenbei solltest du noch an deinem Benehmen arbeiten, erschreckend das ein kleines Kind (und bald auch noch zwei) bei so einer vulgären und primitiven Person aufwachsen muß.

Und übrigens, ich bin ganz und gar nicht frustriert. Ich wüsste auch nicht warum. Weil ich alleinerziehend bin? Dann scheinst du noch dümmer zu sein, als ich bisher angenommen habe.


Beitrag von dk-mel 19.02.11 - 09:50 Uhr

tu mir mal den gefallen und schlag das wort "forderung" im duden nach.

und was es sonst noch gibt: vater des kindes und eure beiden familien. denn solange du in der ausbildung bist bzw. keine arbeit hast, sind deine eltern unterhaltspflichtig. das würde dann ebenso für den erzeuger zählen.

Beitrag von emeri 19.02.11 - 09:55 Uhr

hey,

ist denn von kind nr. 1 nicht noch genügend da? also gitterbett, kleidung, etc. was man eben so benötigt.

ansonsten wende dich am besten an pro-familia oder die caritas und erkundige dich dort.

wie genau es in deutschland mit elterngeld etc. funktioniert kann ich dir nicht sagen.

lg

Beitrag von sweetlady0020 19.02.11 - 10:30 Uhr



#ahaWenn Du im Mai fertig bist, dann kannst Du ja noch ein paar Monate arbeiten gehen und das Geld zusammensparen für die Erstlingsausstattung so wie viele andere es auch machen!#aha

Und vielleicht ist ja der Vater des Kindes auch so nett und kommt für das nötige auf!

SweetLady0020 mit Astronautin ET 0 - die nicht versteht warum man sich ein zweites Kind anschafft, wenn man sich nicht mal das grundlegene leisten kann!

Beitrag von corinna1988 19.02.11 - 12:33 Uhr

Ich habe in der Ausbildung auch Erstaustattungsgeld bekommen, mein Mann hat zwar zu der Zeit gearbeitet, aber wurde dann gekündigt. Deshalb haben wir es beantragt. Waren gut 500 €, Antrag habe ich bei Pro Familia bekommen.

Nun war es so das wir die Sachen alle lange aufgehoben haben (bis auf Kinderwagen, der ist uns selber kaputt gegangen) da klar war das wir bei besseren zeiten ein 2. bekommen wollen. Dies wäre letztes Jahr im august auch der Fall gewesen, hatte jedoch eine FG. danach war ich sehr fertig und hatte abgeschlossen mit der Kinderplanung (erstmal). Habe die Erstausstatung (bis Gr. 62) an eine Freundin verkauft.

Nun ist es doch soweit gekommen, das ein Geschwisterchen unterwegs ist was im August kommt. ich frage mich nur, wenn man doch schon ein "Großes" Kind hat wo auch der Unterscheid nicht so groß ist, warum da nichts mehr da ist.

Wir haben beim Gesundheitsamt einen Antrage erhoben, aber nur für einen Kinderwagen. selbst wenn wir das Geld nicht bekommen sollten, würden die Großeltern eben ihren Teil dazu geben. Für die Kleidung kann man sparen, die bekommt man günstig im Paket schon für 20 € über 3, 2,1. Und du hast ja auch noch Zeit arbeiten zu gehen um dir das kaufen zu können was du möchtest für das kleine.

Gibt es nicht auch Freunde oder Bekannte die sowas wie Stubenwagen, Kinderwagen und kLeinigkeiten abzugeben haben für wenig Geld?

Glaub mir, wenn ich noch arbeiten gehen dürfte, würde ich das tun um mir meinen Teil selber beizusteuern.

lg corinna 17. SSW