Welchen Kindersitz? Maxi Cosi, Römer oder Kiddy?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mone-melone 19.02.11 - 09:06 Uhr

Guten morgen!

Ich weiß einfach nicht welchen Sitz ich kaufen soll und hoffe ihr könnt mir helfen!!!

Wir haben leider keine Isofix. Ich habe auf der Seite Testberichte.de geschaut, aber das verwirrt mich noch mehr. Eigentlich standen der Maxi Cosi Tobi (finde diese andere Art wie der Sitz festgeschnallt wird sehr gut), allerdings äußern da einige Eltern das die Gurte rutschen und sich die Kinder raus mogeln.
Der Römer King Plus war eigentlich meine erste Wahl, aber da beschweren sich viele über die Qualität.
Dann bin ich auf den Kiddy Comfort gestoßen, aber ich habe bedenken das so ein 1 2 3 Sitz so sicher ist.
Da wäre auch noch der BeSafe Izi Combi X2!

Welchen würdet ihr mir empfehlen?
Wie sind eure Erfahrungen?

Danke im voraus!


LG mone-melone

Beitrag von zwei-erdmaennchen 19.02.11 - 10:02 Uhr

Hi,

der Kiddy Comfort mit Fangtisch ist schon sehr sicher. Sicherer als der 5-Punkt-Gurt sogar weil da bei einem Unfall über den Fangtisch abgerollt und somit die Halswirbelsäule deutlich weniger belastet wird. Allerdings toleriert bei Weitem nicht jedes Kind dauerhaft einen Fangtisch (viele von Anfang an nicht). Außerdem sind diese gruppenübergreifenden Sitze für keine Altersgruppe wirklich so ideal. So hat der Kiddy z.B. keine vernünftige Liegeposition die ich in dem Alter schon noch recht wichtig finde.

Römer würde mir nie ins Auto kommen - da ist Schein viel mehr als Sein. Qualität und Verarbeitung ist nicht so toll und der Befestigungsmechanismus käme für mich auch nie in Frage.

Dass sich die Kinder aus den Gurten befreien gibt es bei jedem 5-Punkt-Gurt-Sitz. Nicht nur beim Tobi. Gerade bei Römer ist das wegen den dicken Polstern ein Problem. Ich hatte im Geschäft reihenweise Leute die mit diesem Problem kamen - und da war wirklich jeder Sitz betroffen. Zu 99% ist das allerdings ein Bedienfehler. Entweder sind die Gurte zu niedrig eingestellt (sollten auf Schulterhöhe oder leicht darüber sein) oder die Gurte waren nicht richtig festgezogen. Meistens wird - wie bei der 3-Punkt-Babyschale - nur an dem Band vorne gezogen und gestrafft. So wird aber kein Kind im 5-Punkt-Gurt fest. Wichtig ist es hier nach dem Schliessen des Gurtschlosses zuerst oberhalb des Gurtschlosses an den Gurten zu ziehen, so dass die Gurte eng an der Hüfte anliegen. Und erst dann kann man mit dem Band arbeiten weil das nur die Schultergurte effektiv strafft. Für die paar Schlangenkinder gibt es auch noch Zusatzteile, die es verhindern, dass das Kind sich befreien kann.

Wir haben uns einen Maxi Cosi Tobi geholt - insbesondere wegen der Befestigung im Auto. Außerdem ist er noch ne ganze Ecke höher als die Sitze der Konkurrenz (HTS ausgenommen) also können die Zwerge besser rausschauen. Praktisch finde ich auch die Tatsache, dass die Gurte beim Öffnen des Schlosses zur Seite springen - man muss also nie Gurte unter dem Kind rausfummeln.

Von HTS gibt es ja den BeSafe Comfort oder Combi. Den Combi kann man auch rückwärtsgerichtet montieren was im Kleinkindalter definitiv noch sicherer ist. Hierbei kommt es aber stark auf das Auto an wieviel Platz da ist. Meistens muss man nämlich dann den Beifahrersitz so weit nach vorne stellen, dass niemand anderes auf diesem Sitzplatz noch wirklich sicher mitfährt. Für diese Person kann dann der Airbag zur echten Gefahr werden. Das wird leider bei den Reboardern oft vergessen...

Der BeSafe Comfort ist eigentlich das Pendant zum Tobi (oder besser gesagt anders herum - da gab es sogar einen Prozess wegen Patentrechtsverletzung seitens MaxiCosi) und war bei uns auch in der engeren Wahl. Allerdings findet man den kaum im Geschäft und somit konnten wir nicht probesitzen - und das ist total wichtig. Ebenso wie der Probeeinbau im Auto. Der Befestigungsmechanismus beim HTS ist so lokalisiert, dass der nicht in jedem Auto fest wird - trotz Gurtspanner.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von mone-melone 19.02.11 - 12:43 Uhr

Vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Du hast mir sehr geholfen!

GLG mone-melone

Beitrag von susasummer 19.02.11 - 10:32 Uhr

sitze mit fangkörper sind auf jeden fall eher zu empfehlen,als die die mit 5 punkt gurt.wir haben den besafe combi und sind sehr zufrieden.ich würde probe sitzen und einbauen. lg julia

Beitrag von sternchen-08 19.02.11 - 12:32 Uhr

Hallo!
Wir haben seit 2-3 Wochen den Kiddy Energy Pro Kinderssitz, sind damit sehr zu frieden. Unsere kleine Maus sitzt gerne drin. Ein kleinen Minuspunkt hat er, man kann ihn nicht während dem fahren in die Liegeposition bringen (wie zb beim Römer oder Maxi Cosi).

LG Sternchen